HomepageForenGruppentherapieBin ich krank? Oder ist es einfach nur ein gestörtes Selbstbild?

Anonym

am 19.09.2010 um 15:30 Uhr

Bin ich krank? Oder ist es einfach nur ein gestörtes Selbstbild?

Hey ihr Lieben.

Ich weiss gar nicht wirklich, wie und wo ich anfangen soll, aber mein Problem ist derzeit mein Gewicht.
Theoretisch bin ich untergewichtig (1,62m groß mit knapp 48kg)

Es ist nicht so, dass ich eine Essstörung hätte, ich esse, gern und viel.
Aber ich bekomme einfach nix auf die Rippen.
Wenn ich mich auf die Waage stelle, erschrecke ich mich jedes Mal aufs neue und wenn ich in den Spiegel sehe und sehe, dass man inzwischen schon den Ansatz der Rippen sehen kann (also den unteren Teil des Brustkorbs), bekomme ich Angst.

Doch wenn ich an mir runterschaue, denke ich wiederrum “Bist du dick?”, obwohl ich das nicht bin! Dann werd ich auch dauernd gefragt “Hast du zugenommen?” oder “Du bist dicker geworden” wo genau das Gegenteil der Fall ist.

Irgendwie fühle ich mich in einen Zwiespalt gefangen. Auf der einen Seite möchte ich gern wieder mehr wiegen, weil ich weiss, dass es so gesünder ist. Aber auf der anderen Seite, find ich es öde wenn die Waage wieder mehr Richtung 50kg-Marke wandert.

Ich traue mich auch nicht mit jemanden darüber zu reden, weil ich dann oft höre “Deine Probleme hätte ich gern” oder “Du hast eben das Glück das du nicht schon Kilos oben hast indem du nur etwas anschaust”
Das ist doch kein Glück …

Ich war auch nie dick (mein höchstes Gewicht war 55kg), aber mir wurde damals in der Schulzeit gesagt “Bist du schwanger? Du bist ja fett!”

Es ist nicht so das ich mich unwohl fühle, aber es ist irgendwie …
Ich weiss, ich sollte besser etwas ändern, aber was?

Es fühlt sich an, als würde ich vor einem Abgrund stehen und es ist nur noch ein Schritt zum Sprung.

Bin ich nun irgendwie krank? Oder ist mein Selbstbild nur aus der Bahn geraten?
Ich weiss es nicht.

Kann mir vielleicht einer von euch helfen?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von annything am 19.09.2010 um 21:35 Uhr

    du solltest aufpassen das du nicht in eine essstörung reinrutscht. noch merkst du das du eig viel zu dünn bist- aber allein die frage “bin ich dick?” oder die scheu vor der 50kg grenze zeigt das du alles andere als standfest bist und schon tendenzen hast in den magerwahn zu rutschen…
    blieb so wie du bist solange du dich wohlfühlst. du musst ja nicht zunehmen solang es dir gutgeht- allerdings solltest du auch auf keinen fall weniger wiegen. pass einfach auf das du bei einem gewicht um die 50kg-grenze bleibst. das ist zwar immernoch zu wenig eigentlich aber du hast dann hoffentlich nich das gefühl “zu dick” zu sein.

    und rede mit jmd darüber! damit jmd bescheid weiß und dr vllt helfen kann wenn du doch reinrutscht.

    0
  • von schnecke_123 am 19.09.2010 um 21:33 Uhr

    also mit 48kg bei 1.62 bist du auf keinen fall zu dick, egal wo das fett sich bei dri ansammelt. wenn leute zu dir also immernoch sagen, du wärst dick, dann ist bei denen was nicht in ordnung.
    ich kann nachvollziehen, dass das irgendwo noch in deinem kopf verankert ist, dass du zu dick bist, wenn du früher ständig als zu dick bezeichnet wurdest, aber das bist du nicht und du musst unbedingt darauf achten, dass du das aus deinem kopf bekommst.
    iss einfach weiter so viel wie du willst, solange du dich selber in deinem köper wohl fühlst und achte nicht auf das, was andere sagen. wenn doch, kannst du nämlich ganz leicht in eine essstörung geraten.
    Ansonsten schließe ich mich stella an – du kannst wirklich mal deinen hausarzt um rat fragen, der kann nämlich wirklich herausfinden, ob das krankhaft ist…

    0
  • von WitchStella am 19.09.2010 um 21:26 Uhr

    hey!
    also, zuerst zu deinem ug:
    es ist (noch) nicht wirklich kritisch, aber du solltest evt mal mit einem arzt darüber reden, woran das liegt. abklären, ob mit dir körperlich alles in ordnung ist. vllt arbeitet deine schilddrüse nicht richtig und du nimmst deshalb ab… außerdem findest du dann gleich heraus, ob du schon mangelerscheinungen aufgrund des ug hast.
    wenn du dann zunehmen willst, solltest du versuchen das gesund zu machen. also nicht einfach schoki und chips in dich reinstopfen, sondern dich ausgewogen ernähren und deine mahlzeiten evt mit zusätzlichen fetten anreichern (extra löffel öl über die nudeln, butter zur kartoffel,…).
    zudem solltest du genügend eiweiß zu dir nehmen (eier, quark, fleisch,…). denn aus eiweiß kann der körper, wenn du dann noch kräftigungsübungen machst, muskeln aufbauen. und muskeln wiegen ja auch was :)
    hat den vorteil, dass sich nicht dein ganzes gewicht am bauch ansetzt.
    aber: der wird auch erstmal ein bisschen “dicker” werden, weil der körper als erstes bauchfett ansetzt. dieses fett kann er am schnellsten ansetzten und wieder freisetzen. erst nach und nach verteilt sich das dann wieder. leider.

    jetzt zu deiner wahrnehmung:
    auch darüber solltest du mal mit einer anderen person sprechen. wie sieht die person (eine freundin, deine mutter, ein arzt,…) dich?
    es ist gut, dass du selbst sehen kannst, dass du zu dünn bist. aber die frage ist, wie lange noch? irgendwann verliert man den objektiven blick und dann wirds schwierig und gefährlich. NOCH ist dein selbstbild nicht wirklich gestört, denn du siehst ja, dass du zu dünn bist, aber das kann sehr schnell gehen…

    ich hoffe, du kriegst die kurve!
    lg stella

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Bin ich krank oder nur verletzt?? Antwort

Am 03.02.2010 um 22:17 Uhr
Hey mädels..ich habe ein echtes problem..ich sitze hier gerade weinend vor dem Pc. ich bin seid 16 monaten mit meinem freund zusammen..und eigentlich könnte ich mich auch nicht beschweren wenn da nicht was wäre....

bin ich ein emo, oder grufti, oder steh ich einfach nur auf schwarzes ? Antwort

Am 28.04.2009 um 17:18 Uhr
ja also im moment weiß ich einfach selber nicht, was ich sozusagen bin... ... auf der einen seite liebe ich musik wie zB. von ,, 30 seconds to mars´´ oder the rasmus... billy talent eisblume etc. und weine / lache...

bin ich verlebt oder einfach nur verrückt? Antwort

Am 17.05.2010 um 17:04 Uhr
also ich machs kurz...es geht um.. den neffen von meinem stiefvater alsmein stiefcousin... also sein dad , der bruder von meinem stiefvater hat einen rewemarkt naja wir beide machen da ausbildung.. und wr kennen uns...

ich halte es nicht mehr aus! Mein Vater ist unausstehlich. Ich hasse ihn richtig. Psychisch Krank oder bin ich Schuld? Antwort

Am 04.01.2010 um 19:17 Uhr
Mädels! :`( ich bin voll verzweifelt. Ich glaube allmählich wirklich, dass mein Vater irgendwie psychisch krank ist oder was auch immer... er ist einfachnicht zum Aushalten. Es fing eigentlich damit an, dass ich in...

Eine Phase, Hormone, oder bin ich einfach nur scharf auf alles was männlich ist und 2 Beine hat? Antwort

Am 31.01.2010 um 17:25 Uhr
Ich versuche mich kurz zu fassen. Bin 18 Jahre alt, blond, ziemlich schlank. Hab 2 Beziehungen hinter mir, die sich als Beziehungen bezeichnen lassen, eine 10 Monate lang, die andere 6 Monate lang. Bin jetzt...