HomepageForenGruppentherapieBocholt,der erste Schock.Grübeleien.

Anonym

am 20.09.2009 um 14:08 Uhr

Bocholt,der erste Schock.Grübeleien.

Hallo Erdbeeren.

Kurz zum hintergrund meines Problems.Ich bin 22 zwei kleine Kinder (2 und 3 Jahre alt Mädchen) Anfang des Jahres erkrankte ich an einer Schweren Depression die ich ohne Professionelle Hilfe nicht mehr überwinden konnte.
Bereits Zuvor war ich immer wieder Depressiv gewesen aber nie so Schlimm.Ich nehme seit Jahren Antideprissiva und gelegentlich auch Schlaf Hilfen.
Das alles führte mich zu dem Punkt an dem ich Jetzt stehe.
Meine Kinder Leben seit Sechs Monaten bei meinen Ehemaligen PflegeEltern auf meinen Wunsch hin.Das Jugentamt bemüht sich mich bald Möglichst in einer Mutter -Kind-Einrichtung unterzubringen.
Ich bin dankbar für diese Hilfe denn ich weiss das ich sie brauche.
Am freitag habe ich mir eine einrichtung in Bochholt angesehen (ich komme aus Mönchengladbach ca. 117 km sind das.) Die entfernung ist kein Problem gewesen die Einrichtung bietet schöne Räume für die Kinder und das Programm ist auch ok.
Ich glaube meine Kinder werden sich dort wohlfühlen was mir sehr wichtig ist nach allem was sie durchmachen mussten.
Was mir das herz bricht ist das ich alles zurücklassen muss nur meine Bilder darf ich mit nehmen.
Meine Bücher dvds cds etc muss ih irgentwo einlagern denn man Hat dort keinen Platz dafür.
Morgen muss ich meine entscheidung mit teilen.Sie wird positiv sein
Den die sehnsucht nach meinen Kindern wiegt schwerer als alles.
Aber irgentwie tut es doch sehr weh

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von schabernack am 20.09.2009 um 17:12 Uhr

    vergiss nicht das das nicht fuer immer ist. deine sachen sind ja nicht verloren. wenn es dir und deiner kleinen familie wieder besser geht kannst du alles wieder auspacken und dich daran freuen.
    viel glueck und kraft!!

    0
  • von sekhmet am 20.09.2009 um 14:33 Uhr

    also klar, ne mutter kind einrichtung beitet dir ja nur ein relativ kleines zimmer. dennoch kannst du dir das sehr schön persönlich einrichten, mit fotos usw.
    denk dran, es wird dir helfen, die andern sachen gibts du ja nicht auf, du lagerst sie nur zwischen :)kopf hoch, ich hab über ein jahr in einer mutterkind einrichtung gearbeitet, für die mädels war der anfang immer schwer, aber du findest dort im normalfall super schnell anschluss

    0
  • von mellalla am 20.09.2009 um 14:28 Uhr

    das tut mir sehr leid für dich aber du weißt ja auch das die beziehung zu deinen kindern wichtiger ist!
    ich wünsche dir/euch alles gute!!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

der erste kuss =) Antwort

Am 28.02.2010 um 00:17 Uhr
hey mädels... mir is grad voll langweilig und wollt einfach mal wissen wann wo und wie ihr euren ersten kuss hattet... lg

Der erste schritt ist gemacht, aber wie jetzt weiter!!! Antwort

Am 16.01.2010 um 21:11 Uhr
Hallo Mädels, nach langem hin und her hab ich es nun endlich geschafft jemandem von meiner Essstörung zu erzählen! Nur wie soll es jetzt weiter gehen, der nächste schritt wäre an sich eine Therapie, wir haben auch...

Wie war der erste gemeinsame Urlaub mit Freund? Antwort

Am 14.05.2010 um 19:36 Uhr
Frage steht oben

der erste teil von "es schmerzt so sehr" Antwort

Am 09.05.2010 um 15:43 Uhr
http://www.erdbeerlounge.de/gruppentherapie/Es-schmerzt-so-sehr-_t1581812-s1

Er betrinkt sich und sagt dann du bist die erste bei der ich mich ändere Antwort

Am 11.03.2009 um 10:58 Uhr
HI, mein Freund säuft sich fast jedes Wochenende die Hacke zu, wenn ich ihn darauf ansprech kommt immer nur als Antwort dass er sich ja schon gebessert hat und früher viel schlimmer war und so.Er hat sich meinetwegen...