HomepageForenGruppentherapieBoden unter den Füssen verlieren

Anonym

am 08.02.2010 um 09:07 Uhr

Boden unter den Füssen verlieren

Hallo Mädels.
Erstmal zu meiner Vorgeschichte: Meine Jugend war nicht wirklich einfach dadurch dass ich an Essstörungen und Depressionen litt (oder immernoch leide?) und dadurch bin ich sehr früh ausgezogen weil auch zuhause sehr vieles nicht so war wie es sein sollte. Die Depressionen waren jedoch stärker und zwar so, dass ich meine Ausbildung abbrechen musste. Nach einem Zwischenjahr indem ich gelegentlich gejobbt habe und mich mit meiner Therapie beschäftigte und aus finanziellen Gründen wieder zu einem Elternteil zog, mit dem ich emotional aber überhaupt nichts teile und mit dem ich auch nicht reden kann, hab ich im Sommer eine neue Ausbildung angefangen die 3Jahre dauert. Ich bin jetzt 20Jahre alt.
Mein Leben sieht soweit eigentlich stabil aus, ich hab eine Ausbildungsstelle, einen netten Freund, Normalgewicht, etc.
Aber trotzdem weine ich fast täglich aus Verzweiflung und Angst dass ich das alles nicht schaffe. Aus Angst, dass ich meine Ausbildung nicht hinkriege oder später keine Stelle finden werde und nicht genug Geld haben werde um unabhängig zu sein. Ich habe Angst dass ich kläglich scheitere und versage. Diese Angst ist so stark, dass ich mich kaum noch auf die Arbeit konzentrieren kann. Ich hab wieder etwa 2mal wöchentlich Fressanfälle und glaube manchmal dass ich jedem, ausser meinem Freund, etwas vorspiele. Alle glauben mir ginge es gut, ich hätte mein Leben im Griff und ich wär stabil, aber dabei hab ich selber ständig das Gefühl ein Niemand zu sein und irgendwann alles zu verlieren, mein Zuhause, mein Job, meinen Freund, Geld, Freunde…
Ich hab das Gefühl kein Mensch versteht mich, wenn ich über meine Unsicherheiten zu sprechen versuche verstehts auch wirklich niemand “du hast ja alles, was willst du noch mehr?”
Ich bin selber verzweifelt und weiss einfach nicht mehr was ich tun soll.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Freedom22 am 08.02.2010 um 14:18 Uhr

    Was Du da beschreibst sind deppersive Anfälle….Du hast noch Depressionen….und Du solltest lieber wieder eine Theraphie anfangen bevor Dir alles über den Kopf wächst!!
    Ich weiß es ist schwer zuzugeben das man nicht klarkommt, aber es ist das beste für Dich mit offenen Karten zu spielen, sonst zerbrichst Du an deiner zurechtgelegetn Welt!!
    Ich wünsche Dir viel selbstvertrauen und Glück!!!
    Du schaffst das schon!!! ; )

    0
  • von paillon am 08.02.2010 um 09:43 Uhr

    manchmal reicht eine therapie einfach nciht aus…mach doch noch eine.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

angst,den besten freund zu verlieren Antwort

Am 02.08.2008 um 23:13 Uhr
tja meine lieben erdbeerchen,.... ich hab vor genau nem halben jahr an karneval einen total lieben netten kerl kennengelernt!mittlerweile is er mein bester freund!!anfangs dachte ich,es wäre nur ein flirt aber es...

Schweissflecken unter den Armen !!!!! Antwort

Am 21.05.2008 um 14:11 Uhr
:S ich bin 15 und ich habe ein grosses problem ich habe immer schweissflecken unter den armen auch im winter , egal ob mir selber warm oder kalt ist aber jetzt im sommer ist es mir noch unangenehmer ... ich habe...

unter den Umständen... Antwort

Am 19.04.2010 um 14:42 Uhr
Hey ihr Lieben, ich versuch wie verzweifelt herauszufinden was ich studieren soll. Ich war beim Biz(breufsinformationszentrum), hab tests etc gemacht usw hat bislang nichts gebracht. Ich will studieren oder vllt...

Ich fühl mich richtig mies und am Boden =( Antwort

Am 26.09.2009 um 14:28 Uhr
Ja wies der Titel schon sagt, ich fühl mich in letzter Zeit einfach nur noch beschissen. Total unmotiviert, lustlos, deprimiert, ich könnt die ganze Zeit nur mehr heulen. Meine Familie treibt mich regelrecht zur...

Wochenendbeziehung - Angst ihn zu verlieren Antwort

Am 15.06.2015 um 14:13 Uhr
Anfang des Jahres habe ich einen netten, jungen Mann in einem Chat kennen gelernt. Nachdem wir einen Monat lang intensiv und täglich miteinander gechattet haben, haben wir uns dann auch mal in real in einer Großstadt...