HomepageForenGruppentherapiedysmorphophobie…

Anonym

am 10.05.2009 um 23:00 Uhr

dysmorphophobie…

Hallo ihr lieben :).

Mich würde es einfach mal interessieren ob ihr schon Erfahrung mit dysmo gemacht habt?

Zur erklärung dysmorphophobie ist die angst oder die feste überzeugung hässlich und abstoßend wenn nicht sogar körperlich entstellt zu sein somit ist es eine körperwahrnehmungsstörung.

Mir wurde nahegelegt ( aus therapeutischer sicht und im frendeskreis) ich hätte so etwas nur ist es natürlich bei so einer Störung schwer zu sagen ja das hab ich weil ich mich wirklich als abstoßend, entstellt und einfach nicht richtig empfinde. Nur ist es so es gibt Tage da bin ich fest davon überzeugt jeder Mensch den ich sehe ist um einiges schöner als ich udn es gibt Tage da denke ich okay du siehst zwar nicht gut aus aber vielicht empfindest du es als schlimmer als es eigentlich ist. Ich bin also imemr hin und hergrissen zwischen “Du bist hässlich” und “du denkst du bist hässlich” . Sogesehen zwichen Entstellung und Störung.

Jetzt würde mich interessieren was andere da für Erfahrungen mit gemacht haben gibt es bei euch auch diese zwiespältigkeit?

Und falls ihr eine dysmo erfolgreich “überstanden” habt habt iohr da eventuell tipps für mich? Wie schaffe ich es mich fotogrfierne zu lassen ohne eine panikattacke zu bekommen ? wie kann man es schaffen die Menschen die sich auf der Straße über einen lustig machen auszublenden? Wie kann man es schaffen Komplimente nicht gleich als Mitleid zu sehen oder als art der belustigung?!

In Therapie bin ich ja mich würden jedoch eure Meinung bezüglich dieser ja doch nicht so bekannten Störung (redet man nicht so häufig drüber wie über Anorexie usw) interessieren? Auch wenn ihr nichzt betrofen sein solltet einfach eure “2 cents” bezüglich dysmo.

Und ja ich weiß jeder ist auf seine Art schön ^^ (jeder außer mir davon bin ich nicht abzubringen ;))

Antworten



  • von Kohana am 07.06.2009 um 20:33 Uhr

    hey du 🙂
    Es ist doch schon mal super das du dein Problem erkannt hast: Du weisst das du etwas dysmorfatisch veranlagt bist. Ich will mir das z.B. nie eingestehen weil ich angst für Psychatern und so habe. Ich nehme mein “Problem” als “tatsache”… Naja wollte nur mal sagen dass ich das echt mutig und repektvoll von dir finde, das du dir deine krankheit eingestehst.
    viel erfolg und liebe grüße

  • von MissTickled am 11.05.2009 um 18:25 Uhr

    Naja es geht mehr um das zeigen als um das sagen . Menschen lügen ja generell häufig aber naja danke für den Kommentar ich habe jetzt ein dysmo Forum gefunden da bin ich mit dem Problem sicher besser aufgehoben.

    ich denke man kann sich einfach nicht entscheiden ob man sich mag oder nicht aber ich werde an meienr Einstellung zu mir selbst arbeiten vielleicht denk ich auch irgendwann ich bin halbwegs akzeptabel aber glaub mir so viele objektiv schöne Menschen leiden an dysmomorphobie glaub mir da besteht bei mir eindeutig mehr “Grund” 🙂

  • von MissTickled am 11.05.2009 um 14:37 Uhr

    okay eigentlich wollte ich ja nicht dass man weiß wer ich bin aber ist eigentlich auch schon egal.

    Klar sicher weiß ich das man in er Pupertät schonmal solche Phasen hat aber ich wer dim Juli 20 und naja es ist ja weniger dieses ihhh heute fühl ich mich aber hässlich sondern ein regelrechtes ich bin abstoßend , ekelhaft und entstellt und ich kann nichtmal bennen was es genau ist ich mag nichts an meinem Körper abe rich kann auch nicht sagen meine Nase ist krumm sie ist ganz einfach abstoßend genau wie der rest an mir. ich selbst bin mir ja unsicher ob es ne dysmo ist weil ich in 99% der fälle (es gibt dann mal einmal im Monat vielleicht ne Situation ind er ich denke hey sooo schlimm ist es nicht) wirklich sicher bin ich bin abstoßend.

    Ja klar ist es wohl wie die magersucht eine köerperwahrnehmungsstörung sie bezieht sich bloß meist aufs gesicht oder bestimmte körperteile oder auch auf die muskeln.

    Ein gutes beispiel um den Unterschied zwischen ich fühl mich heut aber hässlich und dysmo zu beschreiben ist , dass ein dysmo patient oft sagt er würde lieber auf ein Bein verzichten als länger seine hässlichen Ohren ertragen zu müssen .

    ich wäre ja froh wäre es bei mir nur ein Körperteil . Am liebsten würde ich alles ändern aber es geht nicht weil ich nichgt sagen kann das und das will ich operiert haben . Am liebsten wäre es man köntne einen komplett neuen Körper beziehen.

    Ja ich weiß das klingt alles krank vielleicht ist es ja auch so dass ich eien dysmo hab mir wurd ehalt gesagt ich hätte dysmo-züge und das schockiert mich weil ich mir nicht vorstellen kann , dass man sich sowas einreden kann. Entweder man ist hässlich oder ist es nicht.

    Danke das ihr euch die Zeit für die kommentare genommen habt.

  • von JenniferThumm am 11.05.2009 um 13:04 Uhr

    Hey. Habe damit so in der Art auch erfahrungen gemacht. Ich war mal magersüchtig. War ziemlich jung damals aber kann mich noch gut daran erinnern. Ich habe mich auch völlig anders gesehen als andere. Halt zu dick .. ich denke es hat viel mit selbstbewusstsein zu tun. So war zumindest bei mir. Behaupten denn viele du bist nicht hübsch?
    Jeder Mensch so denke ich ist nicht immer mit sich zufrieden und gibt doch viele Mittel was an dem was dich stört zu ändern. Ich würde versuchen was an meinem Selbstbewusstsein zu ändern.

  • von HeideKoenigin am 11.05.2009 um 11:31 Uhr

    Ich glaube, dass es schwierig ist, zu unterscheiden ob man an dieser Krankheit leidet oder nicht. Phasen, oder einzelne Tage, an denen man in den Spiegel guckt und sich nicht schön findet. Aber wenn das zum Alltag gehört, solltze man mal zu einem Beratungsgespräch gehen.

Ähnliche Diskussionen

Meine Freundin ist IMMER besser ales ich (findet meine mutter) Antwort

Am 29.05.2010 um 21:16 Uhr
mir ist es irgentwie wirklich peinlich..ich will da mit niemandem drüber reden. also meine beste freundin fährt immer mit uns in urlaub und ist oft bei uns. egal was meine freundin anhatt, die haare hat oder irgentwas...

Gedanken an den Exfreund Teil 1 Ich erwarte keine Ratschläge. Ich wollte nur mal meine Gedaken los werden. Antwort

Am 18.04.2011 um 12:40 Uhr
Ich habe es damals beendet, weil ich nicht wusste wie es weitergehen soll. Immer wieder wusste ich nicht was ich will wobei ich immer wusste, dass ich dich liebe. Ja es klingt doof, aber so war es. Ich habe dann ihn...

"Mobbing" in der Berufsschule...ich bräuchte da dringend ein paar Meinungen Antwort

Am 15.03.2012 um 19:54 Uhr
Hallo 🙂 Erst mal kurz: ich bin 19 Jahre alt und habe im August 2011 meine Ausbildung begonnen...ich habe wirklich Spaß 🙂 nur in der Schule momentan so gar nicht. Ich sitze in der vorletzten Reihe, mit einigen...