HomepageForenGruppentherapieehemann schlägt mich und gemeinsame tochter

Anonym

am 08.10.2009 um 14:40 Uhr

ehemann schlägt mich und gemeinsame tochter

mein mann hatte immer schon was agressives an sich, es ist auch nicht das erste mal das er handgreiflich geworden ist, jedoch hat er heute zum erten mal mein baby geschlagen.

in dem streit ging es um geld, er wollte geld von mir um sich was zum rauchen kaufen zu gehen, da er selber nicht arbeitet ist er auf mich angewiesen. ich hab ihm gesagt dass ich ihm kein geld gebe, weil wir den monat ohnehin schon sehr knapp bei kasse sind. dann hat ér gemeint er gibt mit 1 minute ihm das geld zu geben, da hab ich zu ihm gesagt, was willst du denn machen?

unsere tochter stand da direkt vor ihm er saß auf dem stuhl und dann kickt dieser mistkerl mit dem fuß mein baby, die kleine hat sich die augen aus geheult. ich hab sie sofort zu mir genommen, ihn angeschriehn, ihm gesagt dass es mir reicht, dass ich ihn verlasse, soll er doch alleine schauen wie er zuecht kommt. dann kam er auf uns zu, ich hab mich sofort schützend auf die kleine gelegt, so dass er keine chance hatte an sie ran zu kommen. er hat dann mit voller kraft aus geholt und mir mit der flachen hand aufs knie geschlagen, das ist jetz ungefähr ne halbe stunde her, mein knie tut höllisch weh, die ganze haut brennt und ist immer noch knall rot, gott sei dank ist er jetzt weg, aber ich zittere immer noch am ganzen körper.

sowas ist schon ein paar mal vorgekommen, dass er mich schlägt und erniedrigen versucht, es ist klar dass er um einiges stärker ist als ich, meine chancen gegen ihn sind ja gleich null! umso schlimmer ist es was er getan hat.

meine frage an euch ist folgende, kennt sich jemanden mit solch einer situation aus? wisst ihr ob man von irgendwo finanzielle unterstützung anfordern kann und das in Österreich.

ich bin zurzeit arbeitslos gemeldet und muss dem ams immer nach weisen können dass ich eine kinderbetreuung habe, da mir sonsts das arbeitslosengeld gestrichen wird, nur leider hab ich niemanden der mein kind betreuuen könnte, aber bei so jemanden will ich sie auch nicht lassen. wenn mir das arbeitslosen geld gestrichen wird, bleiben mir ungefaähr 580 euro, damit kann ich mir ja noch nicht mal ne wohnung leisten!

ich hab keine ahnung wie ich dass alles schaffen soll, nicht einmal den umzug in einen neue wohnung kann ich mir leisten, in der jetztigen möchte ich nicht bleiben da es sehr einfach ist in diese rein zu kommen und ich mich nicht sicher fühlen würde.

gibt es vllt sowas wie staatliche kindertagesstätten wo ich meine kleine während den arbeitszeiten lassen kann bzw während den ams kursen? oder institute die einem auf diesem weg begleiten? finazielle unterstützungen für frauen in solchen situationen?

ich hatte schon so oft vor ihn zu verlassen, habs aber nie geschafft, fühl mich einfach nicht stark genug dafür und hab auch angst davor alleine mit der kleinen zu sein. ich hab auch niemanden der mir helfen oder mich unterstützen könnte.

wäre sehr lieb von euch wenn ihr mir ein paar tipps geben könntet, im moment kann ich nicht mal richtig klar denken

danke

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Babyblubber am 09.10.2009 um 08:42 Uhr

    OMG, es ist unglaublich, dass es Frauen gibt die hier solche Einträge posten. Eine halbe Stunde nachdem dein Mann so aggressiv geworden ist fällt dir nix besseres ein als hier einen Eintrag zu hinterlassen? Wenn du dir seine Art gefallen lässt und die Schläge (scheint ja nicht das erste mal gewesen zu sein), dann ist es deine Sache, aber denk mal an das wehrlose Baby. Man muss seine Kinder vor so einem Gewalttäter schützen. Auch wenn er das Kind zum ersten mal getreten hat, ein erstes Mal hätte es schon gar nicht geben dürfen! Dein erster Weg sollte der Arzt sein, der zweite die Polizei und dann meinetwegen ins Frauenhaus, wenn du keine Verwandtschaft oder Freunde hast. Arbeitslos zu sein und kein Geld zu haben ist keine Argumentation warum man bei so einem A…. bleibt.

    0
  • von annything am 08.10.2009 um 16:41 Uhr

    ZEIG IHN AN! du must da weg!!
    denk an dein kind- die arme kleine! oh mein gott wie lang kann man sowas aushalten.. deine tochter wird seelisch angeknackt werden wenn du bei iohm bleisbt..
    du bist NICHT von ihm abhängig- er von dir!
    geh zu einem anwalt und lass dir helfen!!!! sprich mit deiner familie sowas kann niemand tollerieren!!

    0
  • von specialEdition am 08.10.2009 um 16:38 Uhr

    das mit dem kind ist zuviel ihr zuliebe musst du weg von ihm-

    awa vl noch einen tip:

    147 anrufen, die geben dir die ganzen nummern und adressen und auskunft über deine jetzige situation, ich komm übrigens aus österreich.

    Viel glück

    0
  • von ToutEstBloquex3 am 08.10.2009 um 16:29 Uhr

    kommt mir bekannt vor..mer möchte ich aber nciht dazu sagen (kannst mir gern privat schreiben) es gibt bestimmt do etwas wir staatliche tagesstätten oder sowas wo du deine kleine lassen kannst, aber beim schlagen hörts auf (bei mir hätte es bei drogen schon aufgehört) nimm dein baby und im schlimmsten fall geh ins frauenhaus ! deinen mann würde ich auf jeden fall anzeigen. aber die von der polizei helfen die 100%ig. pack deine sachen und geh! willst du dass dein kind so einen vater hat? lieber keinen als so einen…auserdem muss man sich sowas nciht bieten lassen.wasn des für einer^^

    0
  • von usmiiile am 08.10.2009 um 15:58 Uhr

    anzeigen! und ihn verlassen!
    es gibt so mutter-kind häuser hab ich mal iwo gelesen, an deiner stelle würde ich mal in google oder so”mutter kind häuser” und deinen ort eingeben, du findest bestimmt was! und auch wenn du zur polizei gehst ´(was du wirklich tun solltest!!) wissen die bestimmt was du in deiner lage tun könntet. du schaffst das! alles gute!

    0
  • von MingXiao am 08.10.2009 um 15:23 Uhr

    Also ich kann nur zustimmen, hau ab!!!
    Geh in ein Frauenhaus und vor allem schalt die Polizei ein!

    Du musst in erster Linie dich selbst und vor allem dein Kind schützen.

    0
  • von phoenix1990 am 08.10.2009 um 15:07 Uhr

    Hy erstmal es tut mir wahnsinnig leid für dich zweitens ich komm aus österreich du könntest in ein frauenhaus gehen… du kannst mich gerne mal privat anschreiben ich könnte dir noch die ein oder andere möglichkeit sagen!!!

    0
  • von bibi288 am 08.10.2009 um 15:00 Uhr

    Sachen packen und ab ins Frauenhaus erstmal! Geh gehe geh auf jeden Fall sofort und nie wieder zurück zu ihm. Lass es nicht zu, dass er dich und dein Kind nicht so erniedrigt!!!!
    Du musst dein Kind schützen! Kein Mensch hat es verdient!
    Wenn du möchtest, dann kannst du dich bei mir melden!

    0
  • von StrawberryChikk am 08.10.2009 um 14:58 Uhr

    das was dir geschehen ist, ist furchtbar!

    stimme den anderen zu, du musst da SOFORT weg

    schau mal hier, ein paar links:

    http://www.frauennotrufe.at/cms/index2.php?option=com_content&task=view&id=1&Itemid=2&pop=1&page=0

    http://www.aoef.at/cms/

    http://www.auslaender.at/articles/203/1/Frauenhauser-Osterreich-Liste/Page1.html

    ich wünsche dir ganz viel kraft, fühl dich gedrückt

    0
  • von Strawberry_Lime am 08.10.2009 um 14:54 Uhr

    Geh doch vorübergehend in ein Frauenhaus oder ähnliches. Dann bist du wenigsens mal von ihm weg. du kannst ja dort weiterschauen. Aber bleib keinen Tag mehr bei diesem Typen!

    0
  • von coer am 08.10.2009 um 14:53 Uhr

    Ich habe nur einen Teil deines Textes gelesen und sofort kam mir der Gedanke, dass du was tun musst! So kann das doch nicht weitergehen! Er hat kein Recht dich und vor allem dein Baby zu schlagen!
    Vielleicht kannst du ja erstmal bei Freunden oder Verwandten wohnen und ihn natürlich anzeigen!

    0
  • von Nicky88 am 08.10.2009 um 14:53 Uhr

    an deiner stelle würd ich SOFORT zur Polizei gehen die helfen dir auch mit deinen Fragen weiter.

    0
  • von Ammarillis am 08.10.2009 um 14:52 Uhr

    Polizei sofort Anzeigen! Gib nicht nach und du musst jetzt gleich gehen und denen dein Knie zeigen. Sag den Nachbarn bescheid das sie dir helfen können fals er ausrastet! Bitte bitte deinem Kind zu Liebe hau sofort ab!

    0
  • von Feelia am 08.10.2009 um 14:49 Uhr

    hab den text icht gelsen den die überschrift reicht mir schon!
    du musst sofort da weg!wenn dus nicht für dich machst,dann für dein kind!das ist deine pflicht!
    wenn ich wüsste dass eine mutter zulässt das ihr kind geschlagen wird,würd ich das jugendamt einschalten!!!oder die polizei!
    also reiß dich zusammen und geh zur polizei und sioeh zu dass du von ihm wegkommst verdammt!
    oder willst du,dass deine tochter dich mal dafür hasst?!
    bei sowas könnt ich kotzen!!!du bist jmutter!handel gefälligst auch so!
    ich war auch schon schwach und am ende!aber dann muss man sich eben zusammenreißen und sich hilfe suchen und seine probleme in die hand nehmen!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

mein vater droht und schlägt mich :( Antwort

Am 26.12.2009 um 16:53 Uhr
hey zusammen könnt ihr mir vielleicht helfen ? also mein vater schlug mich zum ersten mal als ich 5 jahre alt war so richtig bis ich blutete und keine luft mehr bekam ich lag am boden und habe mir in die hose gemacht...

Meine Schwester beleidgt und schlägt mich. Antwort

Am 28.04.2011 um 20:00 Uhr
Ich hab eine Schwester die 2 Jahre älter ist als ich. Ich bin 14, meine Schwester 16. Es kommt bei uns oft zu Auseinandersetzungen wegen Kleinigkeiten. Meine Schwester kriegt bei den kleinsten Sachen oft die Kriese....

Mein Freund schlägt mich! Antwort

Am 30.01.2008 um 20:07 Uhr
es ist nun paar mal vorgekommen und wir immer mehr. mein freund schlägt mich. er ist sehr schlecht drauf und läst es an mir aus. Am liebsten würde ich weglaufen, da ich total angst vor ihm habe. ich liebe ihn aber...

mein freund schlägt mich Antwort

Am 15.06.2009 um 16:57 Uhr
mein freund schlägt mich!und ich weiß nicht was ich tun soll!er gibt mir an allem die schuld...ich weiß auch nicht obu ihc ihn noh lieb!

Meine Pflegemutter schlägt mich....! Antwort

Am 02.12.2009 um 04:12 Uhr
Ich wurde mit 4 Jahren zu einer Pflegefamilie gebracht, weil meine Mutter drogenabhängig ist und mein Vater nicht für mich sorgen konnte.. Einige jahre ging das auch gut, bis meine Pflegemutter anfing mich zu...