HomepageForenGruppentherapieFreundin in Not! Vor 6 Jahren abgetrieben, jetzt weiß es die halbe Welt!?

Anonym

am 29.10.2010 um 05:43 Uhr

Freundin in Not! Vor 6 Jahren abgetrieben, jetzt weiß es die halbe Welt!?

Ich hab eine Freundin, sie hat gerade enorme Probleme. Vor 6 Jahren wo sie noch jünger war und aus verschiedensten Gründen noch kein Kind zur Welt bringen konnte, hat sie abgetrieben.
Diese Sache quälte sie auch sehr lange. Ab und zu kommt es auch mal von alleine hoch und es ist auch so schon schwer genug damit umzugehen. Sie hat es nur mir erzählt, sonst Keinem. Die Eltern dürfen es nicht erfahren, sonst wäre eine Katastrophe ausgebrochen (ihr Familie ist überhaupt nicht offen für sowas).

Was wirklich schlimm ist, ist dass wir in einer Gemeinde sind UND “böse Zungen sollen sich hüten” steht in der Bibel.
Aber jetzt nach 6 Jahren wurde ihr Alptraum war (sie hatte schon immer Angst und Befürchtungen) und zwar: Ihre Mutter kam gestern Abend zu ihr und kam verstört fragend: “Ich habe gehört du hast abgetrieben?”. Meine Freundin hat es sofort abgestritten.
Ihre Mutter erzählte ihr, dass sie einen Anruf von einer eigenltich nicht sehr guten Bekannten bekam. Diese berichtete wie die Mutter unserer anderen guten Freundin in der Gemeinde herumerzählt, dass meine Freundin abgetrieben hätte. Das ist eine Katastrophe für sie. Sie weiß auch nicht mehr weiter. Was soll sie tun? Soll sie alles abstreiten? (Angst vor Beweisen. Angst davor, dass sogar am Ende der mittlerweile Ex sogar mit hineingezogen wird, der nicht zur Gemeinde gehört, aber teilweise Leute aus der Gemeinde kennt und dadurch, dass er damals vlt. 2-3 Leuten diese Sache weiter erzählte, gelangte es nach 6 Jahren an ihre Eltern.
Oder soll sie es ihren Eltern sagen, die vlt. einen Herzinfakt bekommen werden und extrem enttäuscht von der Tochter sein werden. Und außerdem deren Gesicht vor der Gemeinde verlieren, die bis jetzt einen guten Umgang zu ihren Mitmenschen haben?
Ich bin verzweifelt und ich weiß nicht wie ich helfen soll?

könnt ihr bitte bitte ratschläge geben, was sie tun sollte??

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von lotte0109 am 29.10.2010 um 16:13 Uhr

    huiui was ist denn das für eine gemeinde. also deine freundin ist ja wohl niemandem rechenscahft schuldig! und wenn ihre eltern so reagieren, soll sies einfach weiter abstreiten, klar ists immer besser die wahrheit zus agen, aber wenn es nunmal nicht geht: weiter abstreiten und die leute in der gemeinde labern lassen,,,wenn sie sonst kein gesprächsthema haben..die werden schon bald das nächste finden, wenn sies abstreiten gibt sie denen ja praktisch kein feuer mehr;):) ich wünsche ihr alles gute:)

    0
  • von Lenita15 am 29.10.2010 um 16:08 Uhr

    Am einfachsten ist es das ins lächerlcihe zu ziehen, wenn man es vehement abstreitet verplappert man sich schnell oder ist zu panisch. Zugeben ? Wieso? Geht die Gemeinde null an! Wenn sie das nächste mal gefragt wird ob sie abgetrieben hat einfach sagen wie “einmal? zehnmal! der nächste termin steht auch schon fest” oder so in die Richtung

    0
  • von Feelia am 29.10.2010 um 11:59 Uhr

    ich würd an ihrer stelle gar nix dazu sagen,weils weder ihre eltern noch sonst jemanden etwas angeht!es war allein IHRE entscheidung.punkt.mehr gibts dazu net zu sagen.
    und dass die leute gern tratschen(woher auch immer sie das wissen)weiß man ja,kennt man net anders.man lässt sie halt reden!is doch wurscht,was die davon halten.

    0
  • von Lou259 am 29.10.2010 um 11:27 Uhr

    Also sie muss keine angst haben dass es beweise giebt! denn jedes krankenhaus ist verpflichtet nichts rauszugeben, solange der patient nicht sein einverstäntnis gibt! und so viel ich annehme ist deine freundin schon volljährig! also hat sie sowieso nichts zu befürchten!

    0
  • von BarbieOnSpeed am 29.10.2010 um 11:26 Uhr

    genau. es ist ihr ding und es hat keinen nen dreck zu interessieren. dass leute sowas immer weitertratschen… ob es denen spass macht?
    sag deiner freundin sie solls abstreiten und fertig. ganz einfach.

    0
  • von Hummelpups88 am 29.10.2010 um 11:25 Uhr

    ich find schon, sie sollte mit der wahrheit herausrücken. lügen und verleumden bringt nix und sie reitet sich immer weiter in die scheiße. klar werden ihre eltern vielleicht enttäuscht sein aber wenn es damals einfach nicht ging….was wollen die eltern denn machen? es ist 6 jahre her..sie sollte dazu stehen was sie gemacht hat!

    0
  • von Bommelsche1987 am 29.10.2010 um 11:22 Uhr

    Es geht doch im endeffekt niemanden was an. Sie kann es also leugnen. Nach 6 Jahren kann vieles durch Gerüchte verfälscht worden sein 😉 sie könnte ja vor 6 jahren einer anderen Freundin geholfen haben zu einer Abtreibungsklinik zu fahren. Es gibt keine Beweise. Ärzte heben schweigepflicht.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Ich weiß, dass es eigentlich nicht in die GT passt...(achtung, länger) Antwort

Am 09.02.2011 um 20:10 Uhr
..aber ich MUSS es anonym machen, damit hoffentlich meine Freundin nichts merkt. (ich hoffe sehr, dass es trotzdem veröffentlicht wird.. - es MUSS einfach) Es geht um ein Geschenk für meine beste Freundin. Das Ding...

-- Eltern vor 3 jahren getrennt -- Vater hat seit 1 jahr ne freundin -- Antwort

Am 15.06.2008 um 21:41 Uhr
Ja , also (bin 15)mir fällt es echt nicht leicht darüber zu reden und wenn ich mit meinen freunden darüber rede sag ich immer das ich mit der sache gut klar komme usw weis auch nich wieso ich sowas sage... aber im...

Die beste Freundin angelogen, wie entschuldige ich mich jetzt am besten?? Antwort

Am 09.08.2009 um 11:39 Uhr
Meine beste Freundin und ich kennen uns jetzt mittlerweile fast 10 Jahre. Wir haben uns immer alles erzählt und waren auch immer ehrlich zueinander. Vor ca. 4 Monaten musse ich dann in ihrem Blog lesen, dass sie einen...

Ich weiß, dass er eine Freundin hat, die er verheimlicht, aber will trotzdem etwas mit ihm anfangen! Antwort

Am 29.04.2014 um 16:31 Uhr
Ich,19, bin gerade für einen Freiwilligendienst in Bolivien, Südamerika. Weil ich da irgendwie als Exot gelte, finden mich irgendwie alle ganz toll (ich arbeite mit ca 25 Typen zwischen 22 und 28 Jahren). Ich will...

Ich kann einfach nicht mehr - seit 3 Jahren in den gleichen Typen verliebt, jetzt hat er eine Freundin :`( Antwort

Am 30.01.2010 um 16:06 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich haben ein ganz ganz großes Problem. Wie ihr oben schon gelesen habt bin ich seit 3 Jahren in den gleichen Typen verliebt. Ich denke wirklich jede Sekunde an ihn, täum von ihm und ich kann mich...