HomepageForenGruppentherapieGebährmutterhalskrebsimpfung

Anonym

am 05.01.2009 um 10:24 Uhr

Gebährmutterhalskrebsimpfung

Hallo Leute,
ich hab ein kleines Problem. Meine Mutter hat Brustkrebs und mein Opa (ihr Vater) ist an Prostatakrebs gestorben. Nun hab ich also ein doppeltes Risiko, an Krebs zu erkranken!!!
Da ich mich jetzt gerne so gut wie möglich schützen möchte, denke ich über diese Gebährmutterhalskrebsimpfung nach. Allerdings gibt es da ja auch einige Risiken. Von der Impfung sollen auch schon Menschen gestorben sein.
Wäre also schön, von euch zu erfahren, wie ihr das seht.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Lou259 am 10.10.2009 um 13:41 Uhr

    ich werde mich nicht gegen gebärmutterhalskrbs impfen lassen, denn mir kam zu ohren, dass man unfruchtbar werden kann, wenn man die impfung hat!

    0
  • von nemoeLove am 10.10.2009 um 13:37 Uhr

    also ich warte lieber bis die Nebenwirkungen und alles genau erforscht sind…ich vertrau denen nicht recht :)

    0
  • von shana1996 am 22.04.2009 um 19:04 Uhr

    Ich wurde gerade geimpft gegen dieses zeug und ich finde es hat einfach einbisschen gepikst aber ist ja klar… Genau wie jede andere Impfung. einbisschen tut sie natürlich weh aber was solls.
    Hmm mal überlegen… Es sind ja auch schon leute von Krebs gestorben.
    Also… Kommt es drauf an ob man an dieser nebenwirkung stirbt oder an Krebs?
    lg shana1996

    0
  • von AlittleBit am 05.01.2009 um 15:07 Uhr

    Ist leider so, dass es bei der impfung viele Risiken gibt die erst nach Erscheining des Impfstoffes bekannt wurden. Würde mich bei der Frauenärztin mal genau erkundigen. Die kann dir bestimmt viel mehr sagen

    0
  • von Anna1600 am 05.01.2009 um 15:02 Uhr

    Also ich habe diese Impfung bekommen und ich lebe noch xD Nee also ich fand die war wie jede andere auch, manche sagen zwar dass die mehr wehtut aber des fand ich eigendlioch nicht… red einfach mal mit deinem arzt… LG

    0
  • von arwenbln am 05.01.2009 um 10:29 Uhr

    Wende Dich doch vertrauensvoll an Deine Frauenärztin. Nur sie kann dir genau erklären welche Nebenwirkungen dabei auftreten können. Nur durch fachlich kompetente Aufklärung wirst Du auch Deine Angst davor verlieren. Bleibt abzuwägen, wie hoch das Risiko einer eventuellen Krebs Erkrankung und das Risiko durch Nebenwirkung einer Impfung ist.
    Viel Glück

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Reicht es nicht mal bald??? Antwort

Am 25.05.2010 um 17:41 Uhr
Mein Leben ist echt ein Scherbenhaufen. Seit ich 11 Jahre alt bin kommt immer wieder was neues. Als ich 11 war ist mein Vater gestorben am Herzinfarkt im gleichen Jahr meine Oma an Krebs und meinem Onkel gings da auch...

Er macht immer mehr Probleme... Antwort

Am 03.04.2012 um 10:49 Uhr
Hey Mädls! Es geht hier um den Opa meines Freund und schön langsam wissen wir alle miteinander nicht mehr wie wir mit ihm umgehen sollen bzw. was wir machen müssen/sollen/können. Einmal zur Gesamtsituation: Die Mutter...

Mein leiblicher Vater hat sich schon lange nicht mehr gemeldet -> er ist mir egal Antwort

Am 30.12.2008 um 12:01 Uhr
Ich hatte vor gut 3 Wochen geburtstag, da hat sich mein Vater seit langem wieder gemeldet... er wohnt in einer nahe gelegenen stadt, aber trotzdem hat sich der kontakt in den letzten jahren gelöst... ich hab vor...

mama :( trauerbewältigung Antwort

Am 07.11.2009 um 19:24 Uhr
hallo mädels, letztes jahr ist meine mama gestorben (krebs) und es ging ihr sehr lange sehr schlecht.. ich habe zwar das gefühl das ich mittlerweile "besser" mit klar komme, doch manchmal gibt es so tage da...

KREBS ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll! Antwort

Am 27.09.2008 um 14:11 Uhr
Hallo mädels! das hier ist eigentlich eher nur ein allgemeines problem. Mein vater ist an meinem 3.Geburtstag damals an Krebs gestorben. Für mich ist es natürlich total schlimm, bis heute kann ich nicht wirklich...