HomepageForenGruppentherapiegeht es jemandem ähnlich?

Anonym

am 17.02.2010 um 10:21 Uhr

geht es jemandem ähnlich?

das promlem ist mein freund kifft schon knapp seit 5 jahren täglich mal mehr mal weniger. kann so eine beziehung funktionieren? ich kiffe nicht und mich stört es extrem wenn er bekifft ist. er hört nicht auf, und eine trennung ist nicht sehr leicht. was könnte ich tun?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von honey_XXL am 17.02.2010 um 15:16 Uhr

    dann sag ich auch mal was dazu 😉
    mein Freund ist auch Kiffer…allerdings nicht so regelmäßig wie deiner.
    Nur am Wochenende und vllt einmal in der Woche. Ich bin auch oft genervt wenn er ankommt und total zu ist, aber er hat mir auch versprochen während der Schulwoche nich zu kiffen.
    Ich stimme Feelia zu, wenn man mit sowas nicht klar kommt sollte man nicht mit dem Menschen zusammen kommen, er wird sich nicht total ändern können wegen dir.
    Meiner Meinung nach ist Kiffen jetzt auch nicht soo schlimm. Es ist halt entspannend und wenn man ein Teenie ist macht man sowas eben, das wird sich sicher legen wenn er älter ist.
    Rede mit ihm ruhig drüber und wenn es dich stört und du nicht das Gefühl hast dass du damit klar kommst verlass ihn aber denk gut drüber nach.
    Ich finde nicht dass man sich wegen einem “Hobbie” alles versauen sollte aber deine Situaiton kann ja keiner wirklich nach voll ziehen, weil sie keiner genau kennt.

    und ein bisschen “böse” muss jeder Typ mal sein, mach ihn doch auch irgendwie sexy 😉

    0
  • von Feelia am 17.02.2010 um 12:30 Uhr

    @ladygirl:word!ma wieder vollste zustimmung:-)

    @threaderstellerin:solang er net süchtig is sondern einfach gern konsumiert,ist es doch ok.nur wenns dich soo sehr stört,hats keinen sinn,weils dich ewig nerven wird.aber nehm an du wirst von anfang an gewusst haben,dass er kifft-wenn man damit net klar kommt,sollte man net mit em kiffer zusammenkommen.
    und ladygirl hat recht,die wenigsten nicht-konsumenten verstehens,wenn der partner high,druff oder sonstwas is^^aber entweder toleriert mans,oder beziehung hat keinen sinn.denn was er macht is seine entscheidung.solang er net den ganzen tag über dauerbreit is und seinen kram erledigt bekommt,find ichs net schlimm,auf keinsten.
    das klischee vom “faulen kiffer” trifft eh meist net zu;-)

    0
  • von MiriAM am 17.02.2010 um 11:59 Uhr

    ich will hier auch keinen streit anzetteln. Du hast recht, lady, aber wie gesagt,ich habe mir das wirlich bestätigen lassen. Ich bin selber Mutter und würde es nicht wollen, wenn meinen Kinder die Droge, und es ist nunmal eine Droge, so harmlos geschildert wird.

    0
  • von MiriAM am 17.02.2010 um 11:49 Uhr

    ladygirl: das ist richtig! Aber es ist allgemein bekannt und das habe ich mir auch von den ärzten bestätigen lassen, dass Haschisch diesen Zustand verstärkt. Ich habe ncht behauptet, dass es nur davon kommt! Sorry, aber diese Haarspalterei ist manchmal echt anstrengend.

    0
  • von rosenbluete am 17.02.2010 um 11:37 Uhr

    Ich stimme Miraim vollkommen zu.. abgesehen davon solltest du heidipluesch, als Lehrein ein vorbild sein und das thema drogen nicht so verherrlichen

    0
  • von MiriAM am 17.02.2010 um 11:36 Uhr

    nachtrag: Deinen aufruf “liebe kinder” habe ich noch nciht gelsen, mein kommentar wurde noch geschrieben.
    Nicht nur weil es schädlich für die lungen ist sondern für den ganzen körper! Und je nach dem auch für die Psyche!

    0
  • von MiriAM am 17.02.2010 um 11:33 Uhr

    Ähm hallo?! Ich finde es unverantwortlich, dass du HeidiPüschi sagst, dass es ncihts besonderes ist, als ob ganz einfach tabak rauchen würde. Nichtsdestotrotz ist es eine DROGE!!!!! Tabak beeinflusst nicht deine konzentration oder dein verhalten. Von tabak wird man NICHT high! Und das ist ein WESENTLICHER Unterschied!
    Nicht jeder Mensch reagiert gleich auf Dope. VIele Jugendliche werden dadurch depressiv und lassen die schule schleifen und ihnen wird ihre ausbilfdung total egal! Die jungen Menshcne wissen damit ncihts anzufangen, wissen nicht wie es wirklt und was für langfristige schäden sie davon (gesellschaftlichj geshene) haben!

    Ein bekannter hat sich dadurch seine komplette zukunft versaut. Er hat sich vollständig von dieser DROGE einlullen lassen und auf die schule geschi****en. Er ist nicht mehr hingegangen und ist jetzt 23 und arbeits – und perspektivlos. Er bereut seinen Haschisch Konsum von damals und sagt selber, dass er es nie nie wieder tun würde da er weiß, wie es einen verändert! Man kann ganz krasse Nervenschäden davontragen!

    Ich finde es wirklich UNVERANTWORTLICH von dir, dass du das Thema hier so legalisierst. Viele junge Mädels sind hier unterwegs und lesen deinen “harmlosen” Bericht! Du kannst nicht von dir auf andere shcließen und solltest erst recht nicht so ermutigend schreiben. Ich finde, dass das ein sehr heikles Thema. KLar machen das einige Kulturen around the world, aber wie heißt es so schön? Andere Länder andere Sitten! Das kann man nicht auf unsere Kultur umlegen.

    Wie gesgat, wenn du damit so gut gefahren bist, biutte. Aber ich finde es nicht gut, dass dein Beitrag sehr einladend wirkt und damit andere Mädels vl verführt!

    0
  • von rosenbluete am 17.02.2010 um 11:28 Uhr

    Kdu solltest ihn verlassen.. kiffen, ist alles andere als okay. Wenn er schon abhängig ist, wird er auch für dich nicht aufhören. Tu dir das selbst nicht an und verlasse ihn!

    0
  • von HeidiPluesch am 17.02.2010 um 11:25 Uhr

    na das ding is ja mädels, je länger man kifft desto weniger merkt man davon. wenn du sagts dein freund kifft auch jeden abend, schießt sich aber nicht so sehr ab wie in der diskussion am anfang beschrieben, dann ist seine toleranz dem gras gegenüber vielleicht schon sehr hoch. ich weiß noch, dass wir auch immer der meinung waren, das gras wäre nicht gut…falsch gedacht. wenn man ein jahr nicht kifft, schafft man es nicht mal einen joint allein zu rauchen, weil man dann schon völlig platt ist. aber liebe kinder fangt nie an zu kiffen, denn gesund für eure lunge ist es sicher nicht.

    0
  • von Fouine am 17.02.2010 um 11:10 Uhr

    meiner splifft eigentlich auch jeden abend, is aber nicht richtig dicht so wies sich bei dir anhört….also wenn meiner sich JEDEN abend so dermaßen abschießen würde dass man gar nix mehr mit ihm anfangen kann, würd mir das auch irgendwann auf die nüsse gehen….red mal mit ihm wenns so extrem is und dich stört entweder er reduziert oder nicht, dann musste eben gehen.

    0
  • von HeidiPluesch am 17.02.2010 um 11:06 Uhr

    da ich selbst viiiiieeeellleee jahre gekifft habe kann ich euch mädels nur sagen, dass hat nichts mit assozial zu tun, sondern mit einer lebenseinstellung. sonst wären ja ganze völker der erde einfach nur assozial und dumm wie hier beschrieben wird. ich weiß, dass ein kiffer das nicht für einen anderen menschen aufgeben wird, solange es ihm gut tut im gegensatz zu der person die ihn davon abbringen will. ich habe trotz des rauchens studiert, bin lehrerin geworden und habe dann irgendwann nach fast 15 jahren von ganz alleine damit aufgehört…quasi über naccht. ich finde nicht, dass man kiffer verurteilen sollte, solange sie wichtige dinge, wie schule oderarbeit trotzdem auf die reihe bekommen. und warum willst du, nachdem du ihn so kennengelrnt hast etwas an ihm verändern was er er sehr mag? ich sage hier nicht, dass kiffen gut ist. natürlich ist es ungesund, genau wie normales rauchen. aber könntet ihr rauchenden mädels von einem tag auf den anderen auf die zigarette verzichten? SICHER NICHT! sonst hättet ihr es ja schon lange getan. gras raucht man in verbindung mit tabak (meistens) und genau dadurch entsteht ja das suchtpotential im kopf. es gibt millionen menschen auf der welt, in allen altersklassen und schichten die kiffen. selbst bei uns in deutschland wurde ja nun schon mehrmals über die legalisierung gesprochen. ihr solltet euren freund nicht so unter druck stellen. das führt höchstens dazu, dass er sich eine mitkiffende freundin sucht und mit der glücklich wird. (is in meinem freundeskreis oft passiert, weil die freundin so genervt hat) meistens erledigt sich das kiffen von alleine, was aber viele jahre dauern kann. eine therapie ist da in den meisten fällen zwecklos und völlig unnötig. natürlich gibt es welche die auf dem rauchen nicht klarkommen und hilfe brauchen. aber wenn dein freund das schon solange macht, dann mag er es wahrscheinlich einfach sehr und kann sich damit identifizieren. ich wünsche euch alles gute und du…sei mal ein bischen toleranter. zum glück, kifft er ja nur.

    0
  • von Zitrone2010 am 17.02.2010 um 10:42 Uhr

    @CatLikeThief ich finde nicht das wenn Leute rauchen oder kiffen asozial sind sorry aber das kannst du dir klemmen das kommentar -.-

    mein freund hatte auch früher öfters getrunken, lag mit 15 im krankenhaus wegen dem alkohol weil er dadurch ins koma fiel.
    Er hat bis heute nicht ganz aufgehört zu trinken, so 2x im monat geht er mit freunden was trinken was ich aber völlig ok finde. Und rauchen tut er nicht weil er ein nichtraucher ist

    aber wenn er das über jahre macht, ständig kiffen oder so würde das schon ein trennungsgrund für mich sein!

    0
  • von CatLikeThief am 17.02.2010 um 10:34 Uhr

    Mein Freund war früher auch leicht asozial… 2x mit Alkoholvergiftung ins Krankenhaus, ständig geraucht und auch gekifft.
    klar hat mich das gestört aber ich hab nie gesagt HÖR AUF! sondern nur dass ich raucheratem gar nicht mag und er an dem Tag an dem er zu mir kommt bitte nicht rauchen soll. hat er auch gemacht und irgendwann is ihm aufgefallen dass er das dann eig auch ganz lassen kann. genauso das kiffen und trinken. wobei das trinken ht er gelassen weil es irgendwo gehört hat das man am tag vor un nach muskelaufbausonstwastraining nicht trinken soll weil alkohol den muskelaufbau verhindert. also hat er das auch gelassen.
    ich glaub wir wären auch nicht seit fast 2 jahren zusammen wenn er das nicht gelassen hätte.
    also überleg dir das mit der trennung vll nochmal genauer.
    kannst ihm ja auch sagen dass du drüber nachdenkst— vll denkt er dann ja auch nach.

    0
  • von Diva666 am 17.02.2010 um 10:27 Uhr

    Da es dich wie du sagst sehr stört, denke ich schon eine Trennung ist wäre vernünftig. Ich hätte auch nicht gerne jemanden der desöfteren total bekifft oder betrunken ist. klar wenn`s ab und an ist….aber sofern es dich bereits erheblich stört, kann ich dir nur sagen, du wirst ihn nicht ändern können – akzeptieren würde ich es nicht! ich habe keine gute meinung vom kiffen von daher käme ein Kiffer für mich als Freund gar nicht in Frage…

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Ich hab ultra hässliche Zähne...gibt es hier i-wenn dem es ähnlich geht? Antwort

Am 26.06.2009 um 16:09 Uhr
Also... Ich hatte vor 3 jahren einen kleinen Unfall. Bin dabei mit dem kopf voll auf Pflastersteine geknallt. Dabei habe ich mir gleich beide schneidezähne oben ruiniert. Bei einem Hat eine Ecke gefehlt und der...

einfach nur zum loswerden. vielleicht kommt es jemandem bekannt vor?! Antwort

Am 13.03.2010 um 17:05 Uhr
Wenn man einen Menschen verloren hat und ihn vermisst, dann denkt man, man könnte mit all seinen Fehlern leben, wenn dieser doch nur zurückkommen würde. Wenn es jedoch soweit ist, dass man wieder Zeit mit ihm...

Suche jemanden, dem es ähnlich wie mir geht..!! Antwort

Am 11.09.2013 um 19:03 Uhr
Hi,ich weiß nicht, ob es auch jemanden so geht wie mir....aber mir ist aufgefallen, dass das Leben schon seit Jahren so an mir vorbeizieht...es ist nicht so, dass es mir schlecht geht, aber ich habe das Gefühl, dass...

muss mich bei jemandem ausheulen (echt lang aber BITTE lest es durch) Antwort

Am 02.05.2009 um 00:21 Uhr
hey leute! naja mir gehts in letzter zeit ziemlich scheisse und da wollt ich mich mal ausheuln..und zwar geht es um meine /ex) abf. ganz am anfang fand ich sie recht zickig, aber irgendwann haben wir bemerkt das...

Wem geht/ging es genauso? Antwort

Am 03.02.2010 um 20:00 Uhr
Hallo ich bin L., ich bin 17 Jahre alt. Ich hatte noch nie eine Beziehung, habe noch nie jemanden geküsst geschweige den sex gehabt. Ich möchte es wirklich, jedoch glaube ich das ich eine Blockade habe. Ich hatte...