HomepageForenGruppentherapieGeld macht halt doch nicht glücklich…oder so…

Anonym

am 05.07.2009 um 23:14 Uhr

Geld macht halt doch nicht glücklich…oder so…

Oh Mann ich könnt mich irgendwie selbst hassen…oder vielleicht tu ich es ja sogar, wer weiß^^
Fakt ist, ich arbeite neben dem Studium in ner Bar. Ich bekomme Bafög, Kindergeld und Eltern-Taschengeld und mit alledem zusammen kann ich besser leben als viele andere Studenten. Trotzdem arbeite ich, weil ich mir dann halt öfters mal was leisten kann und Geldsorgen für mich glücklicherweise dadurch zum Fremdwort gewurden sind. Mit anderen Worten, ich kann mich glücklich schätzen: Super Studium, liebevollen Freund, Geld, Arbeit die mir Spass macht… aber an diesem Wochenende war irgendwie alles so….scheisse! Samstag: Mein Freund und ein befreundetes Paar sind zum Grillen eingeladen bei der Mutter von unserem Freund. Tja, und ich kann nicht mit, bin ja arbeiten. Heute: Hab gestern erfahren dass wir 4 heute baden gehen wollen, an nen See der zwar etwas ausserhalb liegt und total schön sein soll. Aber nein, ich muss ja arbeiten. Also fahren die 4 ohne mich und irgendwie frustriert mich das. Ich gönn denen das irgendwie nicht. Mich kotzt das an, dass mein Freund ein schönes Wochenende hat, während ich arbeite, obwohl ich es ja nicht mal muss (wär was anderes wenn ich darauf angewiesen wäre denk ich mal). Und gleichzeitig weiß ich genau, wie hohl das von mir ist, meinem Freund und den anderen die ich ja sehr gerne mag, das nicht zu gönnen, nur weil ich arbeiten bin. Ich sag mir dann immer: Hey, du bekommst wenigstens Geld dafür. Dann denk ich mir: Meine Güte ich will dieses Geld gar nicht, ich will lieber einen schönen Tag mit meinen Freunden verbringen. Irgendwie fühl ich mich da auch total ausgeschlossen…nicht von meinen Freunden, sondern von der Situation an sich. Und das ist alles so total bekloppt warum mich das so ankotzt, und meine Einstellung würde ich, wenn ich sie von jemand anderes hören würde, ziemlich dumm finden. Aber ich muss mich jetzt einfach mal “auskotzen”, weil mich das dieses WE einfach so tierisch angekotzt hat. Ich war dieses Jahr noch nicht einmal baden, im Gegensatz zu meinem Freund. Warum wohl? Ja, andere Menschen arbeiten auch. Ist ja auch richtig, aber eigentlich hab ich ja jetzt Ferien…
Ich bin so ein Missgönner und Egoist….aber vielleicht versteht mich ja jemand^^
danke fürs Ertragen meiner miesen Laune^^

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von ulla1988 am 07.07.2009 um 16:45 Uhr

    ich versteh dich schon irgendwo, aber wie heißts so schön ” man kann nicht alles haben” :)
    und was nützt dir geld, wenn du keine zeit hast es auszugeben 😉

    0
  • von Feels am 06.07.2009 um 22:15 Uhr

    Hallo, ich kann dich gut verstehen. ich bin auch ein workoholic, weil ich musikerin bin; und ich hab dabei nichtmal besonders viel geld, ganz im gegenteil. aber so bin ich nunmal.ich liebe meine arbeit. ehrlich gesagt, hab ich auch mal versucht, ne zeitlang wie die anderen zu leben und mehr party zu machen und familie zu haben und mehr haushalt zu machen und das zu machen, was die anderen machen. aber ich fands stinklangweilig. am see hängen eh nur alle dumm rum und machen sich an. klar, das kann einen nachmittag lang spass machen. aber den richtige kickund die meisten parties sind so öde, es wird nur gesoffen und gekifft auf teufel komm raus und rumgemacht, die musik ist laut und schlecht und brr.entspannung und spass gibt es mir eben nur, wenn ich richtig gefordert bin und tausend sachen gleichzeitig mache. klar kann ich dann auch mal chillen und es geniessen- aber nicht besonders lange.ich denke nicht, dass du vor allem des geldes willen arbeitest. dir macht es eben spass, mittendrin und gefordert zu sein. klar hat man dann momente, wenn man denkt, wuhu, die anderen amüsieren sich und ich muss hier arbeiten. das problem ist, dass du dich wahrscheinlich gar nicht amüsieren würdest. und, naja, sicher ist geld nicht so wichtig. aber so unwichtig ist es auch wieder nicht. ich würd mir lieber freunde suchen, die zu dir passen und genauso fleissig und strebsam sind- übrigens ist deutschland das einzige land ind er welt, wo es als tugend gilt, faul und arm zu sein. ist sicher charmant, aber so, wie es mit deutschlands wirtschaft aussieht, fragt man sich doch.. die amis arbeiten alle soviel und findens normal. und gehen eben hinterher an den strand und an den freien tagen. das kannst du doch auch machen!!ich finde, du klingst wie eine richtig spannend, interessante top-frau. und wer lieber alleine an den strnd und auf parties geht, statt dir an der bar zu helfen, damit du schneller fertigbist, der hat dich in meinen augen gar nicht verdient.

    0
  • von Esperanza am 06.07.2009 um 11:03 Uhr

    Ich kenne dien Problem nur zu gut. Ich habe grade Abi gemacht und arbeite nun in einem Restaurant und mache Praktikum. Es ist immer wieder das selbe…während meine Freunde ausgelassen feiern gehen oder sich vergnügen muss ich arbeiten.
    Ich könnte mir dafür auch jedes Mal in den Hintern treten!
    Aber am Ende des Monats, wenn mein Kontoauszug kommt, weiß ich, dass es sich gelohnt hat. Und die freie Zeit, die ich habe, kann ich jetzt viel besser nutzen und schätzen. Außerdem kann ich mir dank meines Einkommens jetzt, wenn ich was mit Freunden mache, viel mehr leisten und sie auch mal einladen und mir was gönnen.
    Zudem musst man ja auch mal bedenken, dass man ja nicht jeden Tag nur rumgammeln und was mit Freunden machen kann- irgendwann wird´s auch langweilig.
    Zudem denke ich, dass du nicht eifersüchtig bist oder es den anderen nicht gönnen willst, sondern ist es dich vielmehr ganz normal- ich denke, dass geht jedem so!!
    Aber denk doch mal daran, dass du stolz auf dich sein kannst und auf das, was du leistes während andere sich vergnügen!!

    Vllt kannst du ja was von dem Geld zurücklegen und dir noch spontan einen Urlaub mit deinen Freunden gönnen!

    Ich wünsch dir viel Glück und einen wundervollen Sommer!

    0
  • von Lucia am 05.07.2009 um 23:25 Uhr

    Dass du es deinen Freunden nicht “gönnst” denk ich gar nicht, vielleicht ja eher Eifersucht?! Aber ich kann dich da schon verstehen. Einerseits willst du Geld verdienen, um dir was leisten zu können, aber andererseits- vernachlässigst du damit die Seiten, die das Leben erst lebenswert machen. Spaß haben, mit Freunden treffen, etc. muss auf jeden Fall drin sein, du bist ja schließlich noch jung und wirst später genug arbeiten müssen. Vielleicht kannst du ja einen Kompromiss finden, wie zB die Arbeitszeit reduzieren (nur einmal am WE arbeiten oder so). Irgendwie wirst du eine Lösung finden, damit alles gerecht aufgeteilt wird. Wünsch dir viel Glück dabei! :-)

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wenn es mich doch "glücklich" macht...? Antwort

Am 17.05.2010 um 22:23 Uhr
Es ist nun fünf Monate her, seitdem mit meinem Ex und mir Schluss ist. Ich war total fertig. Zwei Monate ging es mir so schlecht, dass ich keine Lust mehr auf irgendwas hatte. Ich hab angefangen, mich selbst zu...

Affäre:ja!...oder doch nicht???? Antwort

Am 06.08.2011 um 19:08 Uhr
Hey liebe erdbeeren!Ich weiß im mom echt nicht was ich tun soll...also ich bin seit 2 jahren single(bin 20),klar gibts phasen,wo ich gern n freund hätte aber im mom bin ich eig glücklcih solo zu sein udn würde eig...

Abtreiben...nicht abtreiben!Oder doch?! Antwort

Am 04.11.2008 um 11:24 Uhr
Ich hab ein sehr großes Problem.Jede Frau kann mich verstehen die sowas ähnliches erlebt hat.Ich bin grade mal 17 und mache grade mein Abi.Leide/Zum Glück bin ich schwanger und das in der 6SSW. Der Vater des Kindes...

Eigentlich nicht, oder doch? Antwort

Am 23.02.2009 um 22:16 Uhr
Wieso können Männer nicht einfach direkt sagen, was Sache ist? Dann wär einfach alles viel, viel einfacher. Nunja, von Anfang: schon im Herbst hab ich einen Typen auf einer Party kennen gelernt. An dem Abend...

Ich liebe ihn nicht- oder doch? Antwort

Am 15.06.2009 um 23:01 Uhr
Nein eher nicht. Ich bin seit ca. 2 wochen mit ihm zusammen. Wir kenen uns von einer Party. Naja. Irgendwie sagt er mir ständig dass er mich liebt und bla bla. Ich ihn aber irgendwie nicht. Es hat nunmal einwenig...