HomepageForenGruppentherapieHärtefall, ja oder nein?

Anonym

am 13.04.2010 um 17:45 Uhr

Härtefall, ja oder nein?

es geht um folgendes: ich will im juni/juli mit meinem freund gemeinsam nach hamburg in eine wohnung ziehen. wohne z.z. in NRW.
da ich noch keine ausbildung habe, muss ich wohl einen härtefallantrag stellen und wollte euch fragen, ob ihr erfahrung habt, ob ich als härtefall durchgehe oder eben nicht.

ich bin 19 jahre alt. meine mutter und mein vater sind russlanddeutsche. seit meiner geburt bin ich an einen rollstuhl gebunden und das bleibt auch so für den rest meines lebens. zur zeit wohne ich bei meiner mutter, die hartz 4 bezieht.

meine mutter und mein vater sind geschieden seit ich 8 jahre alt bin. in der zeit habe ich mitbekommen, wie die beiden sich und (besonders mama) mir gegenüber gewalttätig geworden ist.
es gab schläge, drohungen etc.
auch psychische misshandlung gab es & gibt es heute noch aber dazu gleich mehr…

mit 8 habe ich auch erfahren, dass ich ein adoptivkind bin. weitere informationen wollte meine mutter mir aber nie geben und mein papa hat mir gesagt, sie wüsste vieles, er jedoch nicht.
bis heute habe ich keine ahnung wer meine eltern sind und leide sehr darunter, da ich mich von meiner adoptivfamilie nie angenommen fühlte.

als meine eltern sich geschieden haben, hat meine mutter es so geregelt, dass es für mich von einem auf den anderen tag kam und ich mich von meinem vater nie verabschieden konnte.

als sie sich dann getrennt haben, litt ich unter den depressionen und aggressionen meiner mum. sie schlug mich, beleidigte mich aufs übelste etc. mein vater hingegen hat mich mit seinen ständig wechselnden partnerinnen nie “angenommen”, war nicht da als ich im alter von 10-11 monate lang stationär im krankenhaus lag… mitlerweile haben mein vater und ich seit jahren keinen kontakt, ich weiß nichtmal ob und wo er noch lebt.

mitlerweile ist es so, dass ich seit langer zeit einen freund habe und wir sind sehr glücklich zusammen.
die situation verschlimmerte sich zunehmend zuhause. meine mutter gibt mir keine möglichkeit selbstständig zu werden. verweigert es, dinge so zu platzieren, dass ich meinen alltag selbst mit hilfe des rollstuhls bewältigen kann. (beispielsweise sind die töpfe/pfannen soweit oben im regal, dass ich da niemals dran kommen könnte und somit von ihr abhängig bin).
das “pflegegeld” was sie für mich bekommt fließt in ihre tasche.

die andere seite sind die psychischen schäden. sie lässt mir keine privatsphäre, wenn ich ihr etwas nicht sagen will,kommt es gerne mal vor das sie mich schlägt. sie öffnet meine post, wühlt in meinen sachen und in den sachen meines freundes und findet das total okay.

sie erzählt mir immer wieder, mein freund würde fremdgehen, weil ich eben behindert bin und “wer würde schon sowas haben wollen?”. außerdem sagt sie immer ich bin ein mensch 2ter klasse eben wegen meiner behinderung etc. dann denkt sie sich zb. aus ich wäre schwanger. völlig haltlos und beharrt dann darauf… nur einige von vielen beispielen…es vergeht kein tag, an dem es normal zugeht. mitlerweile hat mein arzt bei mir vor einigen monaten depressionen diagnostiziert.

jetzt meine frage: reicht es um eine wohnung als “härtefall” zu bekommen?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Cherrylin1986 am 06.01.2011 um 14:54 Uhr

    Das mit dem Nachweisen sehe ich auch als schwierig an. Ja und das ist auch scheiße, denn welches Kind geht schon, wenn es geschlagen wurde zum Arzt und erzählt, dass es geschlagen wurde usw. Ich würde es über einen Psychologen versuchen, vielleicht kann der ja ein Gutachten über dich erstellen, welches dir da weiter helfen kann. Hundertprozentig weiß ich das aber nicht. Am besten ist immer, direkt beim Amt nachzufragen.

    0
  • von schokisuechtig am 13.04.2010 um 17:58 Uhr

    Ohjee Du Arme. Kann Dich vollkommen verstehen, dass es für Dich alles andere als einfach ist. Kenn mich jetzt leider in dem Bereich nicht aus, aber wünsch Dir einfach Alles Gute!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Liebesgeständnis- ja oder nein? Antwort

Am 08.11.2009 um 18:55 Uhr
Hallo ihr Süßen. Ich bin absolut verwirrt. Ich will schon länger was von eine Typen aus meine Jahrgang und weiß einfach nicht was ich tun soll. Wir hatten einmal besoffen was miteinander und hatten vor ner weile mal...

Dreier. Ja oder Nein? Antwort

Am 20.06.2010 um 00:54 Uhr
Hallo Erdbeermädels, ich brauche euren Rat. Mein Freund wünscht sich einen Dreier im Bett mit noch einer Frau. Dem wäre ich nicht gänzlich abgeneigt, trotzdem besteht immernoch ein Restzweifel. Ich bin total...

swingerclub ja oder nein? Antwort

Am 14.09.2009 um 14:34 Uhr
hallo mädls also mein freund hat neulich mit einem arbeitskollegen über swingerclubs geredet. und sein arbeitskollege hat halt gesagt das der swingerclub das sexleben von ihm und seiner frau wieder aufgepeppt hat....

Fickbeziehung? ja oder nein? Antwort

Am 28.10.2009 um 15:14 Uhr
Hi :) also, ich hab einen guten freund..er hat mir im prinzip gesagt, dass er sich was mit mir vorstellen könnte. ich will aber keine feste beziehung mehr, zumindestens im moment. das hab ich ihm gesagt..und iwie...

Affäre ja -oder nein? Antwort

Am 28.02.2009 um 15:21 Uhr
Hatte übers inet einen Typ kennengelernt, haben telefoniert und geschrieben - so 2 Monate Er kam dann auch an mit "hab dich lieb", bla,bla,bla. So nach dem Date, was wir vor einpaar Wochen hatten, bei dem wir auch...