HomepageForenGruppentherapieHintergangene aufklären?

Anonym

am 10.06.2009 um 14:31 Uhr

Hintergangene aufklären?

Hallo,
also es geht mir um einen alten Schinken, mit dem ich nicht abschließen kann. Anfang letzten Jahres habe ich sehr intensiv mit einem Mann geschrieben, der eine Freundin hatte. Es war also eine rein freundschaftliche Sache, bis es gefunkt hat; wir haben nächtelang durchtelefoniert (die beiden führen eine Fernbeziehung und sehen sich nur am WE).
Irgendwann meinte er, dass es schon lange nicht mehr rund laufen würde bei den beiden und dass er sich sicher sei, dass es keine Zukunft hätte, weil ihre Ansichten über grundlegende Dinge zu unterschiedlich wären. Kurze Zeit später kam von seiner Seite aus ein Geständnis, dass er sich in mich verliebt hätte. Leider war ich es auch, deswegen hab ich zugelassen, dass wir uns über Monate getroffen haben. Immer wieder habe ich gefragt, wann er denn endlich Schluss machen würde, aber es sei ja kompliziert, da sie etwas labil wär (sprich:Ausrede).
Im Januar kam dann das Telefonat, wo er mir sagte, dass er bei ihr bleiben würde.

Meine Frage ist nun: soll ich versuchen diese Frau zu finden? Ich weiß, dass sie ihn heiraten würde, wenn er sie jetzt fragt, aber er wird ihr nichts davon erzählt haben, weil ich weiß, wie feige er ist. Ich musste IHN anrufen, damit er mich am Telefon abservieren kann; sagt ja wohl alles.
Fakt ist, dass ich mit ihm nicht geschlafen habe, aber der Rest war schlimm genug dafür, dass er in einer Beziehung war. Ich hab die ganze Zeit fest damit gerechnet, dass er mit ihr Schluss macht, sonst wäre ich darauf nicht eingegangen. Was viel mehr wiegt meiner Meinung nach sind Sätze wie:”Ich habe so etwas noch nie gefühlt” und “ich möchte nicht mehr ohne dich sein”. Er meinte sogar einmal, dass er sie nicht mehr liebt, sondern eher “lieb hat”, worauf man als Frau verzichten kann, wie ich finde.
Ich überleg schon seit Monaten immer wieder, was ich tun soll. Zwar hab ich eine Höllenangst vor dem Gespräch mit dieser Frau, wenn ich sie finde, aber sie tut mir einfach nur leid. Sie sollte zumindest die Wahrheit kennen und dann überdenken, ob ihre Liebe groß genug ist, jemanden zu heiraten, der sie ein Jahr lang anlügt. Ich möchte eigentlich nicht, dass das als “Racheaktion” von ihm aufgefasst wird, da stehe ich drüber. Mir geht`s wirklich um die Frau. Was meint ihr?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von StrawberryMilk am 10.06.2009 um 21:00 Uhr

    Es zeigt doch aber, wie schwach ein Mann ist (oder generell, wie schwach ein Mensch ist) wenn er, nur weil in der Beziehung was nicht läuft mit ner Anderen rumacht. Klar, dass du jetzt nicht willst, dass es einer anderen genauso ergeht wie dir. Und find`s auch gut, dass du net mit dem gepennt hast. Lieben tut er sie bestimmt net und er wird sich auch bei den nächsten Problemen die in der Beziehung anstehen, wahrscheinlich wieder zu einer Anderen stehlen.
    Letztlich musst du selbst entscheiden, ob du es ihr sagen willst, sagen wir`s mal so; besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende 😉 Igrendwie würdest du ihr ja einen Gefallen damit tun, aber anderseits kanns dir ja auch egal sein, weil du sie nicht kennst. Aber trotzdem müssen wir Mädels zusammenhalten. Eine Freundin von mir war letztens genau in der gleichen Situation wie du und sie hat`s seiner Freundin erzählt. Die hat gesagt, dass sie zu beiden erst mal keinen Kontakt haben möchte, aber wenn ein bischen Gras über die Sache gewachsen ist, dass die Mädels sich mal zum Kaffeetrinken treffen können, wo dann Details ausgetauscht werden können 😀

    Kann aber auch nach hinten losgehen, so dass du die “Böse” bist, obwohl du ja nicht mal mit dem gepennt hast (ok, auch so schlimm). Aber wenn du alles erklären würdest, würde jeder erkennen, dass die eigentliche Schuld bei ihm liegt.
    Wünsche dir viel Glück damit und dass du die richtige Entscheidung triffst

    0
  • von Feelia am 10.06.2009 um 14:57 Uhr

    damals hab ich mich in sowas eingemischt udn leute aufgeklärt-mit dem resultat,dass man am ende selbst die angeschissene is,der net geglaubt wird.
    also sag ich mir nun:ich bin nicht die caritas.und vllt soll es so sein dass jede(r)das für sich selbst herausfinden und durchstehen muss.aus sowas lernt man^^
    allerdings wenn mich eine(r)fragen würd:weißte ob daa was läuft?-würd ichs ehrlich sagen wenn ichs weiß.ich lüge net.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Ihm allein gehört mein Herz nicht... Antwort

Am 12.12.2010 um 08:49 Uhr
Hallo, erstmal möchte ich sagen: haltet mich ruhig für feige... meinen ersten richtigen und allertollsten Freund hatte ich von März 2009 bis August 2009. Er war wundervoll..hübsch, liebevoll, lustig..nur beliebt bei...

Von den Eltern belogen Antwort

Am 14.10.2011 um 16:18 Uhr
Hi Mädels, es ist voll schrecklich. Ich wohne seit einem Jahr nicht mehr zuhause und wollte vor einer Woche meine Eltern einfach mal überraschen. Da komm ich heim und meine Mutter macht sich grad einen gemütlichen...

Freund hat sich getrennt...aber benimmt sich nicht so...! Antwort

Am 16.04.2010 um 16:27 Uhr
Hey Mädels :) Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, ich befind mich grad in einer total verwirrenden Situation… :/ Naja, also letzten Montag hat mein Freund mit mir Schluss gemacht, mit dem ich 2 Monate...

er hat keine zeit mehr für mich! Antwort

Am 08.02.2011 um 03:04 Uhr
hi, ich kenne da einen typen seit 3 jahren wir waren erst normal befreundet, weil er damals noch vergeben war, doch als es schluss mit seiner freundin war kamen wir uns dann näher sex u.s.w wir trafen uns 2 mal die...

Liebe auch ohne Zungenkuss? Antwort

Am 27.11.2008 um 13:50 Uhr
Hallo Mädels, muss mal was Wichtiges von Euch wissen? Haltet Ihr es generell für möglich, dass ein Mann eine Frau liebt oder tiefgründigere Gefühle für sie hat, wenn noch kein richtiger