HomepageForenGruppentherapieIst dieses Verhalten bei einer “besten” Freundin normal? – Etwas längere, wenn nicht sogar sehr lange Geschichte, würde mich aber freuen, wenn ihr mir

Anonym

am 16.09.2010 um 21:31 Uhr

Ist dieses Verhalten bei einer “besten” Freundin normal? – Etwas längere, wenn nicht sogar sehr lange Geschichte, würde mich aber freuen, wenn ihr mir

Also, fünf Jahre lang war alles in Ordnung. Diese Woche hat die Schule begonne und ich halte es nicht mehr aus. Wir kennen uns schon seit fast 13 Jahre, sind aber erst später zu besten Freundinnen geworden und in dieselben Klasse. Bisher saßen wir fast nur zusammen oder zumindest in der Nähe.
Nun zum “Problem”: Ich bin etwas schwerhörig und muss deshalb vorne sitzen, damit ich auch richtig mitkommen kann (bei uns ist Vorne-Sitzen eigentlich sogar besser als hinten). Dieses Jahr aber setzte sie sich neben unsere Sportlerin (wir sind als Klasse geteilt in naturwissenschaftlich und Leistungssport; es gibt auch die normalen Sportklassen), die als Turnerin sehr erfolgreich und dementsprechend oft nicht da ist.
So, da die Sitzbänke anders standen (das sollte auch ein Grund sein, warum sie nicht neben mir sitzt?!), sitzt nun niemand neben mir. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie sich das anfühlt, immer im Klassenzimmer nur alleine zu sitzen (nur in Physik und Chemie sitzt sie neben mir).
Am Montag meinte sie noch per Schuelervz (was ich sowieso sehr unpersönlich finde), dass sie sich gerne neben mich gesetzt hätte und es bedauern würde und sie sich in den anderen Fächern neben mich setzen würde.
So, jetzt frage ich mich aber, was das für ein Problem sein soll, denn die Sportlerin ist meistens nicht da und man kann sich jederzeit umsetzen und wir sitzen auch seit fünf Jahren eigentlich gemeinsam vorne.
Ich habe auch eine vage Vermutung, wobei ich diese nicht bestätigen kann. Sie hat vor, ein Auslandsjahr zu machen und ich glaube, dass sie sich woanders hingesetzt hat, weil da immer in der Nähe unsere Klassenbeste sitzt, ich bin auch nicht schlecht, man könnte mich als Klassenzweitbeste bezeichnen, das dürfte also nicht das Problem sein.
Allerdings haben wir beide uns heute in Sport über eine aufgeregt, die immer meint, etwas Besseres als andere zu sein. Da habe ich noch gesagt, dass ich mich zwar nicht Bessere fühle und das auch nicht vorhabe und kein Problem damit habe, wenn andere etwas nicht gleich oder halt gar nicht hinbekommen (bin ja auch eine “Niete” in Sport). Dann erwiderte sie keck, dass ich genau das manchmal sei.
Mir fällt dazu nur sein, dass ich aufgrund meiner Behinderung sehr ruhig in der Klasse bin und oft auch still vor mich hin arbeite. Sie fragt dann auch, wenn sie was nicht versteht und ich helfe ihr auch meistens. Aber wenn ich halt gerade selbst mitten in der Aufgabe bin oder ich mag es auch nicht, wenn jemand fast nur von mir abschreibt (ja, bei vergessenen Hausaufgaben schon, dass kommt ja dann doch eher selten vor), ich erkläre es ihr gerne, aber schreiben sollte sie schon selber oder es zumindest es versuchen.
Aus diesem Grund hat sie sich wahrscheinlich woanders hingesetzt, weil die Klassenbeste immer alles abschreiben lässt und und jederzeit hilft (selbst, wenn sie noch mitten in der Arbeit ist! Und das nur, damit sie von jedem gemocht wird).
Ich finde das total unfair, denn sie weiß ja, dass sie bei Problemen auf mich zukommen kann, aber mich nervt es, dass sie, wenn sie es nicht sofort versteht, dass sie sofort abschreiben etc. will, dann meine ich immer: Les es dir noch einmal durch und überlege noch einmal. Aber das macht sie so gut wie nie, nicht, dass ich sie jetzt wirklich als “faul” bezeichnen würde, aber normal finde ich das nicht.
Bin ja auch nicht so eine, die gleich damit zum Lehrer rennt, deshalb würde ich gerne wissen,was ihr mir raten würdet. Auf jeden Fall möchte ihr mit ihr demnächst ein ernstes Gespräch führen (habt ihr da vielleicht Tipps?). Übrigens hab ich unserem Klassenlehrer ein älteres Gutachten von einem anderens Lehrer für sie wegen dem Schüleraustausch geliehen (sehr schöne Formulierung, sodass ich mir sicher bin, dass sie genommen wird).
Hab ich vielleicht etwas falsch gemacht? Oder liegt es eher an ihr? Ich möchte, dass sie wieder öfters neben mir sitzt, das kann doch nicht falsch sein, oder? Bitte helft mir, sie bedeutet mir wirklich sehr viel!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von BinnyWinny am 18.09.2010 um 13:29 Uhr

    Vielen Dank für deine Antwort :)
    Also vorallem in der Freizeit mache ich schon was mit anderen Leuten, habe auch einen relativ großen Freundeskreis. Leider sind die meisten eine Stufe unter mir oder über mir oder sogar auf einer anderen Schule, aus dem Grund betrübt es mich auch so 😉
    Gestern habe ich mit ihr darüber gesprochen, da meinte sie noch, sie wird sich bessern. Aber ich bin mir sicher, dass sie es hinauszögert und es dennoch nicht einhalten wird.

    Aber das mit dem Austauschen finde ich eine gute Idee =)

    Auch LG, Binny

    0
  • von Leastar am 17.09.2010 um 18:36 Uhr

    Auch wenn das hart klingt.. versuch doch mehr mit anderen was zu machen.. das hier hört sich so an, als wärst du völlig abhängig von ihr und das ist nicht gut. Es ist immer besser mehr Leute um sich herumzuhaben.

    Geh doch mal in den Pausen zu anderen Leuten und red mit denen.. klar es ist nicht so leicht, aber wenn du verstehst was sie so reden (weiß nicht, wie beeinträchtigt du bist), dann kannst du dich vielleicht miteinbringen..

    Kannst dich ja mal bei mir melden, hab nämlich auch Probleme mit dem Hören und es wäre schön mit anderen, die das selbe Problem haben, zu reden. ;D

    LG, Lea

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

wie sage ich meiner Schul"Freundin", dass ich sie nicht sehen will ? Antwort

Am 11.01.2010 um 18:25 Uhr
Hi ihr... also ich hab da so ein kleines Problem mit einem Mädchen aus meiner Schule. Ich komme mit ihr eigentlich sehr gut in der Schule klar und ich bin auch froh, dass wir uns verstehen, weil sie in der Klasse eine...

In der Schule enorm unbeliebt und sogar von kleinen Kindern gemobbt... Antwort

Am 20.06.2011 um 16:21 Uhr
Der Titel sagt es bereits. Ich bin Schülerin der Oberstufe eines Gymnasiums und gehöre irgendwie nirgends dazu. Vor ein paar Jahren sind wir neu in die Stadt gezogen, was den großen Nachteil hat, dass es gerade in...

Tolle Freunde... Antwort

Am 13.05.2009 um 18:22 Uhr
Ich kann nicht mehr. Ich bin mit 2 Mädchen aus meiner Klasse (9) befreundet, sind die einzigen die ich in der Klasse habe... mit den andren in der Klasse rede ich nur ab und zu kann mich aber schwer mit ihnen...

Problem mit neuer Klasse... Antwort

Am 04.09.2008 um 17:46 Uhr
Also, in meinem Jahrgang wurden vor ein paar Wochen die Klassen neu gemischt. Mit den meisten Mädels in meiner neuen Klasse verstehe ich mich recht gut. Das Problem ist, das eine von ihnen über ihre Freundin (sie ist...

tja, so kann's kommen... :( Antwort

Am 03.06.2008 um 16:44 Uhr
also ich habe mich verliebt, in nico, und am Mi hatten wir noch zusammen eine Tanzstunde, nur am abend war eine party von ein paar leuten aus meiner klasse...ich war ein paar mal bei ihm und es war alles toll, ich...