HomepageForenGruppentherapieKrebs bekämpfen

Anonym

am 10.06.2010 um 20:02 Uhr

Krebs bekämpfen

also das klingt bestimmt sehr komisch und verrückt. aber ich hab großes vor: ich möchte krebs bekämpfen. ich denke nämlich dass der ganze mist gar nicht existiert, “placebo” eben, versteht ihr?
aber wie macht man sowas?
ich denke erstmal medizin studieren.
und dann?
habt ihr gute ratschläge?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Kerija am 31.03.2011 um 15:30 Uhr

    Ich glaube, Du hast einen guten Wunsch! Es ist lobenswert! Aber zum Beispiel habe ich gehört, dass Wissenschaftlerin aus Lettland – Aina Muceniece Enteroviruss Rigvir entwickelt hat, der mit Krebs kämpft und stärkt das Immunsystem, hilft bei Erkrankungen des Immunsystems. Also alles in deinen Händen, vielleicht wirst du einen herausragenden Wissenschaftlerin in der Zukunft! 🙂

    0
  • von nickyalone am 11.06.2010 um 21:41 Uhr

    es ist keine krankheit…..wird nur zu einer gemacht….

    0
  • von FashionXxX am 11.06.2010 um 21:39 Uhr

    dieser thread hat jetzt bewiesen wie hochintelligent du bist, man hab ich mitleid mit dir…

    0
  • von mauzimau am 11.06.2010 um 15:59 Uhr

    Wie kann man solche Themen nehmen um bescheuerte Scherze draus zu machen? Unterste Schublade!!

    0
  • von janusch am 11.06.2010 um 10:32 Uhr

    ui , ich werde gerade ziemlich böse! Meine Mutter hat eine Leukämie, die nicht heilbar ist und das als placebo abzutun find ich total unverschämt! Daran merkt man dass du absolut keine Ahnung hast! Ich hoffe du denkst näcstemal besser nac bevr du andere mit so dummen Gedanken behelligst.

    0
  • von amrei am 11.06.2010 um 10:30 Uhr

    Schalte erstmal dein Hirn ein. Hoffentlich ist deine Blödheit auch nur ein Placeboeffekt. Meine Oma und mein Opa sind beide an Krebs gestorben…

    0
  • von Tinks am 11.06.2010 um 10:26 Uhr

    Pfui, mit so nem Thema macht man keine Scherze!
    Wenn du selbst betroffen wärst … dann hättest du dir deinen dämlichen Beitrag gespart!
    Dachte, das wird jetzt vorher immer vom EL-Team kontrolliert!??!

    0
  • von Felice87 am 11.06.2010 um 10:21 Uhr

    achso jetzt les ich erstmal deine Tags…..jetz hab ich meine kostbare Zeit für sowas verschwendet -.- oh Mann!

    0
  • von Felice87 am 11.06.2010 um 10:20 Uhr

    Und wenn Krebs nicht existiert, deiner Meinung nach, was schneiden die Ärzte dann tagtäglich aus diversen Organen heraus? Wenns keine Tumore sind, was dann?
    Deine Ziele in allen Ehren, ich find das gut, aber das ist doch schon ziemlich abgefahren^^

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Depression nach Krebs Antwort

Am 03.08.2011 um 20:01 Uhr
Hallo ihr Lieben, ihr habt mir schon 2,3 mal geholfen doch nun möchte ich das gerne Anonym machen. Meine Geschichte ist ein bisschen schwierig, ich weiss gar nicht richtig wo ich anfangen soll. Ich lernte meinen...

18 und Krebs? Antwort

Am 13.11.2008 um 15:13 Uhr
Hallo ihr lieben also ich bin 18 und habe letztens erfahen dass ich wahrscheinlich Brustkrebs habe... mir macht das gar nciht so fertig also schon aber ich bin froh dass es jetzt erkannt wurde und mir " nur" die...

Mutter meines Freundes hat Krebs - Wie kann ich noch helfen ? Antwort

Am 14.01.2010 um 13:20 Uhr
Hallo ihr Lieben, das ist ein sehr ernstes Thema. Die Mutteer von meinem Freund hat Lungenkrebs. Sie hat bereits 6 Chemos hinter sich und heute die Diagnose bekommen, dass ihr Tumor etwas gewachsen ist. Er ist...