HomepageForenGruppentherapieKündigung einer Schwangeren während der Ausbildung???

Anonym

am 30.09.2009 um 19:45 Uhr

Kündigung einer Schwangeren während der Ausbildung???

Also: Ich hab da ne Frage und hoffe das sich evtl. ijemand damit auskennt oder selbst die erfahrung gemacht habe!
Mein Partner und ich haben beschlossen das ich nächstes Jahr im frühjahr schwanger werde (wenn alles klappt)…zu der Zeit bin ich allerdings noch für ein bis zwei monate in der ausbildung! Habe meine prüfung im Juli!Wenn ich also vor der Prüfung schwanger werde, darf mein Chef mich nach der Ausbildung einfach kündigen?…oder ist er dazu verpflichtet mich weiterzubeschäftigen?…
Ich hoffe das ijemand meine Frage beantworten kann, steig hier im Netz einfach nicht durch!

Danke im Voraus! 😉

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Elementarteil am 03.10.2009 um 15:09 Uhr

    wartet doch bis du fertig mit der ausbildung bist!

    0
  • von Schitie am 02.10.2009 um 17:53 Uhr

    Wenn du bevor du deine Prüfung bestehst schon schwanger bist, darf dein Chef dich nicht kündigen, da du dann unter dem Kündigungsschutz stehst. Wenn du jedoch erst nach deiner Prüfung schwanger wirst, darf er dich kündigen, da deine Ausbildung mit bestehen der Prüfung beendet ist, auch wenn im Vertrag ein anderes Datum steht.

    0
  • von Diva666 am 01.10.2009 um 10:29 Uhr

    welch bescheuerte planung!!! warum nicht einfach NACH der ausbildung mit der familienplanung anfangen (wenn ihr es euch denn leisten könnt?!) ??? wäre das nicht schlauer ????
    sorry aber versteh die eile nicht ?????????

    0
  • von shortii2die4 am 30.09.2009 um 21:57 Uhr

    es ist so wie flusenfirma es gesagt hat,es hat nicht mit kündigen oder so zu tun. ein ausbildungsvertrag ist sozusagen ein befristeter arbeitsvertrag und wer der ausläuft ist das arbeitsverhältnis vorbei,egal ob schwanger oder nicht. da braucht man nichts kündigen. wenn er dich übernimmt und du das dann schriftlich bekommst kann er den neuen vertrag dann nicht kündigen.

    0
  • von frani1984 am 30.09.2009 um 21:40 Uhr

    nein darf er nicht. bin auch in so einer situation. fange im märz wieder an zu arbeiten. rechne damit das sie dann fehler suchen um mich zu kündigen. aber
    während der schwangerschaft und die 3 jahre danach kann dir keiner was.

    0
  • von Haserl_88 am 30.09.2009 um 21:39 Uhr

    ah und noch was: Du bist NICHT verpflichtet (egal, in welchem Beruf Du bist) Deinen Arbeitgeber über Deine Schwangerschaft aufzuklären!
    Du darfst ihn sogar bis zum 4. Monat “anlügen” – d.h. falls er Dich fragt “sind Sie schwanger?” darfst Du – sofern Du noch nicht über dem 4. Monat bist “nein” sagen – das ist rechtlich vorgeschrieben! :)

    0
  • von Haserl_88 am 30.09.2009 um 21:37 Uhr

    die Übernahme steht ja sowieso mal außer Frage, weil man sich – ob schwanger oder nicht – eh erst bewerben muss, um übernommen zu werden!
    aber wenn Du während der Ausbildung schwanger wirst, darf Dein Chef Dich NICHT kündigen! :)
    hatte diese Situation zwar nicht selber, aber während meiner Ausbildung 3 Jahre Rechts- und Berufskunde, wo uns das mit ordentlicher/außerordentlicher Kündigung + Kündigungsschutz eingeprügelt wurde!
    also Du brauchst Dir gar keine Sorgen machen! :)
    und wenn Du im Juli Deine Abschlussprüfung machst, is das mit der Prüfung auch kein Problem, die kannst Du auch schwanger machen (außer, wenn Du dafür Nachtdienst machen müsstes ^^)
    Du kannst ganz ruhig Deinen Abschluss machen + danach in den Mutterschutz gehen!

    0
  • von rika87 am 30.09.2009 um 21:31 Uhr

    Lernt man solche Sachen nicht in der Berufsschule?
    Du wärst natürlich im Mutterschutz. Als Azubi ist man sowieso nur unter ganz bestimmten Umständen kündbar, als werdende Mutter quasi gar nicht.
    Was hindert euch eigtl daran, mti dem Baby zu warten, bis du fertig bist?

    0
  • von Nachtkatze am 30.09.2009 um 21:19 Uhr

    naja, kündigen, soweit ich weiß, nicht…. aber danach einfach nciht übernehmen… das könnte gut sein…

    0
  • von flusenfirma am 30.09.2009 um 20:40 Uhr

    dein arbeitsvertrag ist ein lehrvertrag und endet mit bestehen der prüfung.
    du kannst also nicht automatisch davon ausgehen, dass dein chef dich übernimmt nur weil du schwanger wärst.

    0
  • von Kimmi85 am 30.09.2009 um 20:14 Uhr

    @satyria: aber wenn sie schwanger wird, bevor die ausbildung zu ende ist, wird ihr chef sie wahrscheinlich nicht übernehmen.

    also während der ausbildung noch schwanger zu werden finde ich unsinnig. wartet doch damit, bis du übernommen wurdest und einen festen arbeitsplatz hast. dann könnt ihr immer noch schwanger werden

    0
  • von Cannapehradde am 30.09.2009 um 20:09 Uhr

    der darf dich nich feuern, stehst ja unter mutterschutz, steht meißtens auch in den ausbildungsverträgen drin

    0
  • von Satyria am 30.09.2009 um 20:04 Uhr

    Nein. Nach dem Mutterschutzgesetz gibts ne Arbeist- und Ausbildungsplatzgarantie..Keine Sorge also

    0
  • von Pixietail am 30.09.2009 um 20:03 Uhr

    ja muss ich dani rechtgeben, ich weiß ja nicht was du machst, aber wenn du in nem medizinischen beruf bist bist zu verpflichtet es ihm sofort zu sagen – also noch während der ausbildung. in dem fall wird er dich ganz sicher nicht übernehmen. wenn du in nem anderen beruf bist weiß ich allerdings nicht wie das ist wenn dus ihm nicht sagst und dann übernommen wirst. ob das dann rechtliche folgen für dich hat.
    aber mal ne blöde frage, wieso willst du deine ausbildung nicht erst zu ende machen und dann schwanger werden? wobei ich persönlich noch mind. ein berufsjahr anhängen würde, sonst ist die chance gleich null jemals wieder einen job in dem bereich zu finden, so ganz ohne berufserfahrung mein ich…

    0
  • von CherryCokex3 am 30.09.2009 um 20:01 Uhr

    nein er darf dich wegen einerschwangerschaft nicht kündigen! das weiß ich noch von meinem wirtschaftsrechtslehrer :)

    0
  • von Prinncesz am 30.09.2009 um 19:58 Uhr

    Geh doch mal zum Anwalt und lass dich beraten,der weiß das sicher

    0
  • von danihoneyxx am 30.09.2009 um 19:57 Uhr

    also WÄHREND der ausbildung ganz sicher nicht.. aber ob er dich danach übernimmt ist halt die frage…

    0

Ähnliche Diskussionen

seit beginn der ausbildung mobbing! Antwort

Am 15.05.2010 um 19:51 Uhr
Seit etwa vier Jahren bin ich nun schon in einem Frisuersalon, ein Jahr habe ich dort ein freiwilliges Praktikum gemacht, um die Ausbildungsstelle zu bekommen. Anfang August 2007 habe ich meine Lehre angefangen, und...

Von zu Hause ausziehen, aber nur mit einer Ausbildung finanzieren? Antwort

Am 16.06.2010 um 11:02 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels! Heute habe ich ernsthaft den Entschluss gefasst, von Zuhause auszuziehen... Meine Mutter ist der komplizierteste Mensch, den ich jemals kannte und heute hatten wir mal wieder ohne Grund...

Während der Ausbildung schwanger,nun habe i fragen an denen,denen es ähnlich ergangen ist.(laaanger text) Antwort

Am 17.08.2010 um 20:20 Uhr
Ja,ich 19 und habe mein 1.Ausbildungsjahr hinter mir,da ich aber vom Arzt bis zum Mutterschutz als Arbeitsunfähig eingestuft wurde,arbeite ich nicht und werde auch ein Jahr B-Pause einlegen,also ab nächstes Jahr...

zwei Männer während einer Woche Antwort

Am 04.03.2010 um 10:50 Uhr
Hallo Mädels, hoff ihr könnt mir helfen ;) Hab was getan, wo ich selbst nicht so genau weiss warum ich das getan habe, und was das nun zu bedeuten hat. Und zwar liess ich innerhalb einer Woche zwei verschiedene...

Sex während der Regel? Antwort

Am 30.05.2009 um 21:52 Uhr
Na, ihr Erdbeeren? Ich habe momentan meine Regel. An sich ist es halt nen normales Übel, also ich leide nicht unter bösen Regelschmerzen, oder so, aber ich bin irgendwie extrem scharf auf meinen Freund und er auch auf...