HomepageForenGruppentherapiemama :( trauerbewältigung

Anonym

am 07.11.2009 um 19:24 Uhr

mama :( trauerbewältigung

hallo mädels,

letztes jahr ist meine mama gestorben (krebs) und es ging ihr sehr lange sehr schlecht..
ich habe zwar das gefühl das ich mittlerweile “besser” mit klar komme, doch manchmal gibt es so tage da denke ich dann plötzlich ganz viel an sie!! :( so wie heute!! :(

wer kann mir helfen??

meine frage: wer hat einen geliebten menschen verloren- und vor allem,was tut ihr,wenn diese blöden tage doch mal wieder kommen manchmal???? :(
was hilft euch dann??

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Piiiha am 16.11.2009 um 20:24 Uhr

    Hey, meine Mama ist auch dieses Jahr an Krebs gestorben. Mir geht es auch oft schlecht, auch wenn es jetzt sogar ein weilchen her ist denn es war am 28. Januar… Ich schreibe ihr oft “Briefe” obwohl es mich eigentlich noch trauriger macht. Am meisten Halt suche ich bei meinen Freunden. Ich habe in 2 Tagen Geburtstag und kann mich gar nicht richtig freuen, weil es der erste Geburtstag ohne Mama ist! An solchen Tagen ist es immer sehr schwer, ich versteh dich voll und ganz! Krebs ist echt ne fiese Krankheit, 2007 ist auch meine Oma daran gestorben die auch auch sehr lieb hatte und immer noch habe. Kann einfach nicht verstehen das das Leben manchmal so ungerecht sein kann.
    Will dir nur sagen, dass viele dein Problem teilen! Und es wird wohl leider noch öfter passieren das man Abschied nehmen muss, so schwer es auch ist :-( Was mich auch traurig macht ist, dass man immer mehr “vergisst” obwohl man es eigentlich gar nicht vergessen WILL! Momente, die Stimme, Urlaub, alles… das ist echt traurig, da hilft nur Bilder gucken.
    Ich würde sagen lass die Trauer raus, was anderes kann man da nicht machen…
    LG

    0
  • von Starshine91 am 11.11.2009 um 20:21 Uhr

    also ich hab meine Mama vor 4 Momaten verloren, auch an brustkrebs, wenn du mal reden willat, dann schreib mich an, ansonst bleib stark, ich denk immer meine Mama will nicht das ich mir soviel Kopf mache, aber vergessen werd ich sie niee

    0
  • von Limette15 am 08.11.2009 um 17:12 Uhr

    Als ich deinen Text gelesen hab, hätte der auch von mir kommen können. Nur das es bei mir mein Dad und es “schon” zwei Jahre her ist.
    Ich wünschte, ich könnte dir schreiben, dass es besser wird. Aber ich hab das geholfen, dass man irgendwann an einem Punkt angelangt ist, wo man nicht mehr verarbeiten kann.
    Ich habe das Glück, eine tolle Mama und Freund/Freunde zu haben bei denen man sich auch mal (bei diesen blöden Tagen) ausheulen kann. Ich hoffe, dir geht das auch so! Wenn man keiner “vorhanden” ist, hilft auch Sport, v. a. schwimmen (und danach sauna 😉 )

    Es ist und bleibt ungerecht, dass Menschen die man liebt so früh von einem gehen müssen.
    Alles Gute.

    0
  • von sweetwiesugar am 07.11.2009 um 23:27 Uhr

    Hallo…
    ich kann dich ganz gut verstehen…
    erlich. Wenn du willst kannst du mir gerne mal privat schreiben..
    mein Papa ist zwar nicht an Krebs gestorben aber auch ich hab manchmal diese Tage an denen es mir total schlecht geht, ich die ganze zeit an ihn denken muss und sehr viel weine… aber irgendwie hilft mir das total. Danach gehts mir besser… un noch eins hilft: mit leuten drüber reden die dich verstehn und dir halt geben.. reden hilft erlich!
    Ich denke sehr oft an ihn und ich schreibe gerne (vielleicht du auch)
    ich schreibe ganz viele texte für ihn oder auch sachen, die er vll wissn will in eine Heft.. ich weiß nicht warum weil ich weiß, dass er es nie lesen wird, aber es hilft. Ja! Mein Beileid.. kannst auch gern mal privat schreibn ich bin auch noch nich richtig drüber weg!
    Lg

    0
  • von niki306 am 07.11.2009 um 19:58 Uhr

    ich kann mit dir mitfühlen.mein papa ist am 5.3.06 auch an krebs gestorben.ich denke auch noch sehr oft an diese zeit zurück.wie er da so hilflos gelegen hat und man nichts machen kann.er war nie krank und ein mann wie ein baum.ihn konnte nichts so schnell umhaun.und dann das.manchmal echt ungerecht.da er am schluß auch nur noch schmerzen hatte war es vielleicht dann besser für ihn.ich vermisse ihn sehr.er hat auch viel für uns getan.wenn ich wieder tage habe wo es mir schlecht geht laß ich meinen gefühlen dann freien.ich denk dann immer wir sehn uns irgendwann wieder und denk an die schöne zeit zurück als er noch da war.sei gedrückt von mir.halt die ohren steif und herzliches beileid noch.

    0
  • von Sookie_StJames am 07.11.2009 um 19:54 Uhr

    Meine Mama ist auch vor fast drei Jahren an Krebs gestorben. Ich hab diese “blöden” Tage auch. Ich gucke mir dann meistens alte Fotos an oder fahre zu ihrem Grab. Das Grab ist in einem Friedwald und ich finde es immer sehr beruhigend durch den Wald zu gehen.
    Außerdem hilft es mir über sie zu reden. Ich hab festgestellt das es auch angenehm ist mit Menschen zu reden, die meine Mutter gar nicht kannten, bzw. die alles nicht mitgemacht haben.
    Also wenn du reden willst kannst du mir auch gerne ne mail schicken.
    Liebe Grüße

    0
  • von Pampelmuse26 am 07.11.2009 um 19:51 Uhr

    Hallo Liebes! Ich habe meine Mama am 2.10.2006 verloren. Sie hat sich das Leben genommen. Lass diese Momente zu, sie helfen dir damit klarzukommen. Diese Momente wird es immer wieder geben, damit musst du dich auseinandersetzen. Also ich habe mir ein sog. “Mama-Buch” zugelegt. In dieses Buch schreibe ich alle Neuigkeiten, Erlebnisse etc, die ich ihr sonst persönlich erzählt hätte. Ich male dort auch Bilder rein, je nachdem wonach mir grad so ist. Mir hat das sehr geholfen. Außerdem habe ich viel darüber mit Freunden gesprochen. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und gibn niemals auf!! Der Schmerz wird irgendwann weniger!!! Und Silvester schicke ich ihr jedes Jahr einen Gruß zu den Engeln!!Liebe Grüße!

    0
  • von nesi90 am 07.11.2009 um 19:44 Uhr

    alles liebe und gute für dich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    0
  • von scotland08 am 07.11.2009 um 19:31 Uhr

    über Selbsthilfegruppen NACHdenken natürlich

    0
  • von scotland08 am 07.11.2009 um 19:30 Uhr

    Das tut mir sehr, sehr Leid für dich! Wirklich, Süße…Bei mir ist Donnerstag Früh ein ganz enger Freund gestorben – auch an Krebs. Und so hart wie das ist, ich versuch immer daran zu denken, dass ich nicht gewollt hätte, dass er noch weiter leidet… Wie ich bei meiner Mama reagieren würde, kann ich so natürlich nicht sagen… Das ist nochmal viel schlimmer, denk ich mal… Was mir aber immer hilft, ist Briefe schreiben… Die heb ich dann entweder auf oder zerreiss sie bei nem Spaziergang oder geh ans Grab und les sie der Person vor. Klingt blöd, aber irgendwie hilft mir das… Und einfach viel darüber reden und weinen und schreien =( Wenns aber gar nicht besser wird, würde ich mal auch über Selbsthilfegruppen denken (hat meiner besten Freundin geholfen, als ihre Mutter vor knapp 4 Jahren gestorben ist), die werden von Psychologen geleitet und da sind nur Leute, denen es genauso geht… Sie hat sich da sehr verstanden gefühlt… Fühl dich gedrückt!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

mama tod =( Antwort

Am 12.10.2009 um 15:03 Uhr
hallo mädels, letztes jahr im juli 2008 ist meine mama gestorben. (an krebs) sie war lange krank und es ging ihr sehr schlecht,grade zum schluss und ich hab sie sterben sehen,und unter anderen den gesamten...

Oma, Mama - es wird immer schlimmer Antwort

Am 18.06.2012 um 09:58 Uhr
Ich weiß nicht weiter. Zur Grundsituation : Meine Oma und meine Mama hatten schon immer ein schwieriges Verhältnis zueinander ( Die Kindheit meiner Mum war kein Zuckerschlecken : Gewalt der Eltern, Alkohol, wenig...

Mama loswerden Antwort

Am 05.04.2010 um 22:53 Uhr
Hallo Mädels ich hoff ihr denkt jetzt nicht schlecht von mir, alles nicht so schlimm wies klingt. hoffe ich! Naja, also ich bin jetzt 15 und meine mama behandelt mich immer noch als wär ich 12. aber ich find das...

mama 4 Antwort

Am 08.04.2010 um 21:22 Uhr
ich komm gerade von der arbeit und bin voll fertig...mein vater war heute bei mir einkaufen... als ich 16 geworden bin hat mir meine mom n ganz tolles geschenk gemacht..."die wahrheit"...mein vater, der mich 16...

Mama Sextipps geben!? Antwort

Am 30.08.2008 um 00:21 Uhr
Also, ihr Lieben... Meine Mama redet mit mir offen über alles und so habe ich irgendwann dann auch erfahren, dass ihr Sexleben nicht so doll ist, weil sie sich nicht fallen lassen kann. Liegt an der Zeit, in der sie...