HomepageForenGruppentherapieMeine beste Freundin ritzt sich!Wie kann ich ihr helfen?

Anonym

am 11.05.2009 um 17:41 Uhr

Meine beste Freundin ritzt sich!Wie kann ich ihr helfen?

Hallo ihr lieben,

Ich mache mir sehr viele Sorgen um meine beste Freundin die sich anfängt zu ritzen…Sie hat das Problem total schnell von i-welchen Sachen abhängig zu werden,ob es ihre Freunde ihre Tiere oder ihr Freund ist.Sie kriegt Panik-Ataken wenn etwas wovon sie abhängig ist,einfach verschwindet.Jetzt hatte sie nur 1 Woche lange ein Freund und als er Schluß machte fing alles an.Sie hatte Panik-Ataken,hat geschrien und geheult.Ich habe ihr natürlich geholfen und ganz viel mit ihr geredet.Es schien mir dass es ihr besser geht.Aber heute kam ich in die Schule und habe große kratzer an ihrem Hals gesehen.Ich habe sofort verstanden was los war und hab ihre Hände genommen und geguckt ob da was ist.Ihre ganzen Hände waren voll geritzt!!!!Sie hat sich den Anfangsbuchstaben von dem Namen ihres Ex-Freundes geritzt (über dem herz und auf eine Hand)außerdem hat sie sich auch “normal” geritzt. (die Narben waren nicht af der inneren Seite der Hand)Ich habe mit ihr versucht darüber zu reden und ihr klar zu machen dass es nicht ok ist aber sie hat gesagt dass es ihr im Moment gut tut und dass sie sich so am Leben fühlt.Sie ist der fröhlichste Mensch den ich kenne.wir lachen eig die ganze Zeit nur.Sie ist gar nicht so und ich habe nie gedacht dass sie sowas machen könnte!Ich weiß nicht wie ich ihr aus dem Loch helfen kann und ich habe Angst dass sie was schlimmeres macht!Wir sind beide 17 und auf einem Gymi.

Bitte helft mir?Habt ihr Erfahrungen damit?

Antworten



  • von Mohi am 11.05.2009 um 18:43 Uhr

    also ich kann mich nur anschliessen: du kannst ihr eigentlich nicht wirklich helfen ausser für sie da zu sein wenns ihr schlecht geht und sie verstehen. auf keinen fall dagegen reden das bringt eh nix aussre dass sie das gefühl bekommt dass du sie nicht verstehst. zum therapeuten zwingen kannst du sie auch nicht und selbst wenn würde es nix bringen – der wille zum aufhören muss von ihr kommen. und versuch am besten nicht immer zu kontrollieren ob sie neue schnitte hat das nervt nur uns setzt nur noch mehr unter druck – war bei mir damals jedenfalls so.. versuch lieber des unauffällig zu kontrollieren zB beim sport wenn sie sich umzieht oder so.. wenn du magst kannst du mich gerne privat anschreiben ansonsten guck/informiere dich auf rotelinien.de wo auch erfahrungsberichte und tipps von angehörigen und betroffenen und so sind..
    liebe grüße

  • von feeL_the_beaT_ am 11.05.2009 um 18:07 Uhr

    vor 2 jahren hab ich mich nicht geritzt. aber eine kollegin. & wir gingen es unserer sportlehrerin sagen, weil die immer betont hat, dass sie und hilft & so.. sie hat dann aber aufhören müssen, weils ihre eltern gesehen haben.. & sie zum therapeuten musste.
    aber zwingen kannst du sie, als freundin nicht.. ich habs am anfabg auch nicht tsheggen wollen, das es echt für nix ist. & nur hässliche narben gibt. abr irgendwann kommt der punkt. an dem man merkt, das es für nix ist. & einfach nie mehr weg geht.

  • von luxuryinlove am 11.05.2009 um 18:00 Uhr

    ja aber sie sagt dass es normal ist und dass sie schon bald aufhöhrt.Sie meint es tut ihr total gut und dass solange sie es selber will weder ihre Eltern noch sonst irgendjemand sie daran hindert!Ich kann ihr nicht helfen weil sie nicht einsieht dass es schlimm ist was sie macht!Soll ich sie zwingen zum terapeutin zu gehen wenn sie bald nicht aufhöhrt?
    Ich kenn sie überhaupt nicht so! Ein total anderer Mensch!

  • von feeL_the_beaT_ am 11.05.2009 um 17:58 Uhr

    du kannst ihr nicht helfen. ich hab auch geritzt. & aussenstehende, wenn die etwas sagen, prallt das einfach ab. wenn man aufhören will, muss dass von einem selbst kommen. da nützt es nichts, wenn einem gesagt wird, wie schlecht es sei etc. aber du kannst für sie da sein. ihr sagen, sie soll dich anrufen, wenn sie den drang hat zu ritzen oder so etwas. abr richtig helfen kannst du ihr nicht.

  • von HeideKoenigin am 11.05.2009 um 17:46 Uhr

    Es ist ganz wichtig, dass deine Freundin PROFESSIONELLE Hilfe bekommt. Du kannst also nicht viel für sie tun…außer für sie da zu sein und sie zu einer Therapeuti8n zu begleiten!

Ähnliche Diskussionen

Gute Freundin wurde betrogen! Wie kann ich ihr helfen? Antwort

Am 14.09.2009 um 19:00 Uhr
Hey ihr Lieben. Eine gute Freundin bzw. eine meiner besten Freundinnen war 16 Monate mit ihrem Freund zusammen. Sie hat immer aufgepasst dass er nicht alleine weggegangen ist und so. Auf jeden Fall hat sie ihn...

Meine Freundin ist schwer krank und ich weiß nicht wie ich ihr helfen soll Antwort

Am 20.01.2010 um 21:20 Uhr
Ich habe eine Freundin, sie ist schon seit Jahren drogensüchtig, hat Alkoholprobleme und ist psychisch labil. Ihre Eltern sind mittlerweile leider beide verstorben und unser Kontakt ist auch nicht so gut. Sie besucht...

Meine beste Freundin, ihr Freund und Ich Antwort

Am 29.08.2011 um 00:28 Uhr
Ich weiß es gibt tausende Beiträge zu dem Thema und doch muss ich das, was mir momentan im Kopf herumschwirrt einfach mal loswerden. (Gruppentherapie da sie auch EL hat ) TSCHULDIGUNG FÜR DIE LÄNGE 🙂 Vor etwa 3...