HomepageForenGruppentherapieNahrungsmittelunverträglichkeit / verzögerte Nahrungsmittelallergie

Anonym

am 10.04.2009 um 10:47 Uhr

Nahrungsmittelunverträglichkeit / verzögerte Nahrungsmittelallergie

HEy Leute,
hab seit monaten trockene augen, immer wieder juckanfälle im gesicht und generell an der Haut (also allergiesymptome) und trockene augen.
Ich bin mir mittlerweile sicher das es was mit Nahrungsmitteln zu tun hat, das problem ich probier jetzt schon seit längerem herum was nahrungsmittel betrifft, ich weiß es kommt von den nahrungsmitteln ich weiß aber nicht von welchen. Das Poblem ist das es ja sooo viele Nahrungsmittel intoleranzen und alles möglichge an verschiedenen nahrungsmitteln gibt gegen die man was haben kann…
Ich weiß nur das es keine Histamin-Intoleranz ist weil das hab ich schon lang genug ausprobiert!!
bitte helft mir ich will unbedint wissen wie ich so schnell wie möglich rausfinden kann gegen was ich alles ne verzögerte Nahrungsmittellaergie hab!! Vieleicht/hoffentlich habt ihr tipps!! Hab keine ahnung mehr wie ich das angehen soll..weiß aber mittlerweile fast sicher das es von nahrungsmitteln kommt..!

danke schon mal 😉

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Galatheia am 10.04.2009 um 12:24 Uhr

    Wie oft willst du das hier noch fragen!
    Dieselbe Antwort wie immer: Geh zum Arzt und mach dann eine Differentialdiaet. Dabei werden gezielt bestimmte Naehrstoffgruppen weggelassen und beobachtet, ob sich die Symtome bessern oder verschlechtern. Das kann man aber nur unter professioneller Anleitung, weil ein Arzt sowohl die Naehrstoffgruppen aufstellen und den zeitlichen Ablauf ueberwachen sowie die BEfunde auswerten muss.
    Woher weisst du denn, dass es kein histamin ist? Bzw. wie laesst man denn als Laie Nahrung mit Histamin weg? Ich behaupte, dass kannst du ohne profesionelle Hilfe gar nciht befunden. Woher kommt denn die Erkenntnis, dass es Nahrungsmittel sind? Ich befuerchte, nicht vom Arzt… So verbissen, wie du hier dass Thema immer wieder zur Sprache bringst, wuerde ich auch eine psychosomatische Ursache nicht ausschliessen.
    Geh zum Arzt und lass dir helfen! Alles Gute.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Trockene Augen, Migräne, Abgeschlagenheit.... Antwort

Am 14.03.2009 um 21:10 Uhr
Hey Leute hoffentlich könnt ihr mir endlich helfen die ärzte können es nähmlich nicht! Ich habe seit mittlerweile einem Jahr ständig trockene augen (vorallem jucken oder stechen sie). Ich war bei zich ärzten und hab...

Was hilft wirklich bei trockenen augen? Hilfe!! Antwort

Am 04.04.2009 um 08:37 Uhr
Hey Leute, bin ziehmlich am verzweifeln hab seit ca. 1 nem jahr auf einmal trockene augen (ich bin 16 Jahre alt)! Die ursache unklar! Vieleicht durch mein Neurodermitis (das hatte ich vor 2 Jahren jetzt ist es aber...

Trockene Augen durch Virus - was hilft?? Antwort

Am 12.05.2009 um 18:12 Uhr
Hallo jetzt ist es sicher (bluttest): ich hab seit ca. 1 nem Jahr das Pfeiffersche Drüsenfieber oder zumindest noch reste davon und noch nen 2.ten anderern Virus (aber keine ahnung wie der heißt...). Davon hab ich...

Wirbelsäulenprobleme und trockene augen? Antwort

Am 21.03.2009 um 07:56 Uhr
Hey Mädelss, meine frage sacht ja schon alles: Kann es sein dass man durch Nacken/Steißbein/Rücken oder halt so generell Wirbelsäulenprobleme trockene augen und Migräneartige Kopfschmerzen bekommt?? Hab zwar bald nen...

Wie lange muss man augentropfen anwenden bis sie Verbesserung erziehlen? Antwort

Am 03.04.2009 um 16:41 Uhr
Holla Erdbeermädels, die frage sagt ja schon alles! Ich hab seit längerem von eineme tag zum anderen auf einmal trockene augen (ursache unklar!), vorallem Sandkorngefühl und müdikeit/schwere augenlieder! Jetzt meint...