HomepageForenGruppentherapiePanikaattacke und Angstzustände.

Anonym

am 04.12.2008 um 12:30 Uhr

Panikaattacke und Angstzustände.

Hallo Ihr,
mir geht es momentan, oder naja eigentlich schon seid etwas längerem wirklich nicht gut.
ich leide an schrecklichen Panikattacken und Angstzuständen …
Die äußern sich mitlerweile so stark das ich fast permanet ein Angstgefühl in mir drinne habe von dem ich mich wenn überhaupt auch nur kurzweilig ablenken kann. Mein Körper spielt tota verrückt, ich zittere am ganzen Körper, meine Muskeln sind permanent angespannt und ich bin so etrem Rastlos,… laufe umher ohne Ziel weil ich einfach nicht mal ruhig sitzen kann. Ich kann mich auf gar nichts konzentrieren weil ich mich ständig bewegen muss .. kein Sport einfach rumlaufen, umherlaufen, völlig Sinnlos eigentlich! Dazu kommt noch das ich so extrem gereizt bin, wegen jeder Kleinigkeit fahre ich Peronen in meiner Nähe übelst an, obwohl es gar keinen Grund dazu gab. Ich bin aber auch so Schreckhaft geworden. Ich weiß nicht woran das liegt. Ich lauere schon fast auf eine Gefahr die gar nicht da ist. Egal was ich mache ich bin immer wachsam, es könnte ja was passieren. Dadurch bin ich natürlich total angespannt und wie gesagt Schreckhaft. Diese extreme Wachsamkeit übet sich mitlerweile sogar schon auf meinen Schlaf aus… Bis vor kurzem war die Nacht die einzige Zeit, in der ich Ruhe hattte, aber jezt haben diese Schlafstörungen begonnen . Ich kann erst gar nicht einschlafen und wenn dann doch, dann wache ich städnig verschreckt auf.
Es ist alles so Beklemmend. Ich habe Scheißausbrüche und mir ist so oft Schwindelig. Ich weiß einfach nicht was ich dagegen tun soll.
Klar zum Arzt gehen, aber was dann ? Gibt es leute von euch die das kennen ??? Weiß jemand was man dagegen machen kann oder was der arzt mir wohl raten wird. Das kann so nicht bleiben … ich dreh noch durch !!! Bitte helft mir

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Niki79 am 05.12.2008 um 19:37 Uhr

    Hey 😀
    Ich kenne es leider sehr gut,was Du da beschreibst.Scheu Dich nicht zu einem Arzt zu gehen.Es ist Okay. Bei mir fing das 2oo6 an…Ich konnte mir diese ganzen Symptome nicht erklären…Ich denke bei mir spielen da meine Lebensumstände eine grosse Rolle…Wie sieht es denn da bei Dir aus?…Vielleicht musst Du Dich mit irgendetwas auseinandersetzen? Ich wünsch Dir viel Glück und alles Gute…Wenn Du diesbezüglich in Zukunft was positives weitergeben kannst,lass es mich wissen… Liebe Grüße

    0
  • von liata am 04.12.2008 um 16:39 Uhr

    Hallo…
    Oh man,also wenn ich mir so deine Zelen durchlese erinnere ich mich an meine eigene Horrorzeit vor einigen Jahren…Schweißausbrüche,Atemnot,zittern am ganzen Leib,Schwindelgefühle…du fühlst dich im eigenen Körper total fremd und hast vor alles und jedem Angst…kannst nicht mal mehr in Ruhe ein Buch lesen oder TV schauen denn bei bestimmten med.Sendungen bildet man sich sämtliche Krankheiten ein denn mandenkt das der Zustand ja irgendwo her kommen muß.Ich bildete mir ein das ich nen Hirntumor hatte wegen den Schwindelgefühlen,nen Herzfehler wegen den Beklemmungsgefühlen etc….Ich habe damals täglich den Notarzt gerufen oder war im KH weil ich ständig zsammengebrochen bin.Zum Schluß bin ich nicht mehr rusgegangen,habe mich förmich zu Hause verkrochen zum Schluß war ich Diazepam abhängig(starkes Beruhigungsmittel)…aber das ist alles keine Lösung,glaub mir…mich hat dann damals eine liebe Freundin zum Psychologen geschliffen und ich kann dir sagen das dies das beste war was ich überhauptmachen konnte.Der Psychologe hat mit mir von Grund auf mein ganzes Leben aufgearbeitet und ich konnte nach jeder Etappe ein Häckchen in Gedanken setzen.So habe ich Schritt für Schritt mein ganzes Leben aufgearbeitet…zum Schluß war ich noch für einige Monate in einer Psyhosomatischen Klinik,das hört sich schlimmer an als es ist…nach diesen Monaten hat sich mein Leben total geändert,hab ne Selbsthilfegruppe gegründet,bin wieder arbeiten gegangen und fühl mich einfach wieder wohl!!!Alleine wirst du es leider nicht schafen also such dir bitte Hilfe.Falls du noch Fragen hast,meld dich einfach!
    Liebe Grüße und alles Gute Liata

    0
  • von Pollito am 04.12.2008 um 14:39 Uhr

    Hey du,

    also ich kenne diese Panikattacken und Angstzustände auch sehr gut, denn ich leider seit Jahren an Agoraphobie, ist sowas ähnliches wie Klaustrophobie also Platzangst… Ich litt ständig darunter und die Ärzte wussten auch nicht was ich genau habe, bis man es vor wenigen Monaten diagnostiziert hat. Ich litt dabei ja auch noch an heftigen Kopfschmerzen und Lichtempfindlichkeit, weshalb ich entweder eine Sonnenbrille tragen musste oder eben den ganzen Tag zu Hause bleiben musste.

    Jetzt habe ich Medikamente, die ich jetzt immer jeden Morgen nehmen muss und seitdem geht es mir besser, ich gewöhne mich wieder langsam an die Sonne und ich bin gerne draussen und das ohne Panikattacken, das ist echt toll.

    Trotzdem muss ich Anfang nächsten Jahres eine Psychotherapie machen.

    Ich würde dir also raten unbedingt einen Psychologen bzw. Therapeuten aufzusuchen. Es hilft garantiert

    Viel Glück und Gute Besserung

    0
  • von kadel am 04.12.2008 um 14:38 Uhr

    mhm kenn das habe manchmal panikattacken

    0
  • von foxy1986 am 04.12.2008 um 13:36 Uhr

    also ich kenn das leider auch zu gut, aber wie schon meine vorrednerinen gesagt haben geh zum arzt, das hört von alleine leider nicht wieder auf da musst dir helfen lassen.

    0
  • von Sassi am 04.12.2008 um 12:39 Uhr

    ich kenn das nicht, aber ich würd mal zum therapeuten gehen

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Angstzustände. Antwort

Am 22.05.2010 um 23:29 Uhr
Mein ex-freund bombadiert mich jeden Tag mit haufen von Smsn, ist sogar schon soweit, das ich mir überlege ne neue Simkarte zukaufen! Vorallem hat er bei meinem alten Nick alle alten beiträge von mir gelesen, Screens...

Bald wieder Schwimmbadzeit - Angstzustände angesagt Antwort

Am 22.03.2010 um 18:27 Uhr
Ich hab die letzten 3 Jahre eine starke Angst vor dem Schwimmbad bzw. vor dem "sich im Bikini zeigen" entwickelt. Mein Problem ist eindeutig mein Selbstbewusstsein. Obwohl ich nicht dick bin hab ich trotzdem...

Luftnot ... :-(( Angstzustände ... :-(((((( Antwort

Am 03.10.2008 um 00:03 Uhr
Hallo ihr lieben ... ich will mich jetzt mal wieder hier melden ... Ich leide seit März diesen Jahres an Borderline und Depressionen! Nur so vorneweg, da ich nicht weiß ob es zusammen hängt, aber ich glaube ehr...

Betrogen worden und Panikattacken Antwort

Am 13.01.2014 um 06:41 Uhr
Hallo, ich hab ein ziemlich blödes Problem. Ich habe vor gut 13-14 Jahren sehr schlimme Panikattacken gehabt, sodass ich nicht mehr arbeiten gehen konnte und auch keinen Fuss mehr vor die Tür setzten konnte. Für...

Schlechtes Abi - und jetzt? Antwort

Am 30.05.2011 um 14:05 Uhr
Ich habe ein schleches Abitur (3,0 oder so). Ich bin so wahnsinnig enttäuscht und traurig. Ich habe das Gefühl, dass ich total versagt habe. Was soll ich nun tun? Ich kann mich nun nicht bei meinem Wunschstudiengang...