HomepageForenGruppentherapieProbleme im Aushilfsjob… Möchte kündigen…

Anonym

am 04.03.2010 um 21:28 Uhr

Probleme im Aushilfsjob… Möchte kündigen…

Hallo Mädels!

Ich bin irgendwie total fertig. Ich arbeite in einer Backstube als Aushilfe. Für den 8. März um 13Uhr habe ich eine Einladung zu einem Gruppengespräch erhalten, es geht um eine Ausbildung, mein Traumberuf.
2 Wochen vorher habe ich es den Leuten in meiner Filiale gemeldet, damit die bescheid wissen, dass ich da frei haben will. Diese Woche meinten die, dass sie niemanden gefunden haben, der mich vertritt und ob ich stattdessen morgens, um 7:00Uhr bis 11:00Uhr da arbeiten kann. Dabei wohne ich ne Stunde mit der Bahn von Zuhause entfernt, das heißt, ich müsste um 5Uhr morgens aufstehen, unausgeschlafen nach der Arbeit zu diesem Gruppengespräch, und dort 3-4 Std. diekutieren und einen Vortrag halten. Ich schaffe das einfach nicht! Ich war stur und meinte, dass ich da frei haben möchte und basta, aber dann sind sie unfreundlich geworden und meinten, dass ich dort arbeite, also etwas Pflichtbewusstsein und Kompromissbereitschafdt zeigen soll. Ich war so sauer. Denn im Ernst, ich bin die einzige Aushilfe in meiner Filiale, die IMMER Zeit hat, sogar als die mich 1 Tag vorher am Abend angerufen haben, ob ich arbeiten kann, bin ich immer gekommen. Da sind die anderen Aushilfen immer nur am Wochenende tätig und wenn die nicht kommen können, dann halöt nicht, dann muss ich die vertreten. Total scheiße!
Was ich damit sagen möchte: Ich fühle mich ungerecht behandelt und möchte am liebsten sofort kündigen. Reden hilft da gar nicht, die hören mir nicht zu. Und ehrlich gesagt ist mir dieser Aushilfsjob nicht im geringsten wichtiger als diese Ausbildungsstelle. Mittl.erweile will ich da gar nicht mehr hin.

Meine Frage: Ich möchte sofort kündigen. Kennt ihr euch mit den Rechten aus? Als ich mal gefragt habe, wann ich kündigen kann, haben die erklärt, dass ich nur 1 Monat vorher kündigen kann. Und wenn es eine kurzfristige Kündigung wäre? Die können mich doch zu nichts zwingen, oder? Da steht ja auch nichts davon in meinem Arbeitsvertrag? Und noch etwas: Ich habe noch 1 Woche Resturlaub vom letzten Jahr übrig, wäre doof, wenn das wegen der Kündigung wegfallen würde. Oh, hilfe… -.-`

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Cyraneika am 05.03.2010 um 13:01 Uhr

    sag wirklich öfter mal nein, denn was wollen sie machen? wenn sie dich kündigen umso besser :)
    denn wenn du selbst kündigst bekommst du glaube auch ne sperre beim arbeitsamt und wenn du da auf irgendwas angewiesen wärst wär das ungünstig.

    0
  • von Girl_next_Door am 05.03.2010 um 08:50 Uhr

    stimme zauberfee zu!
    bleib stur, besteh auf den freien tag(wenn du sonst immer flexibel und zuverlässig bist, haste dir das ja auch verdient) und konzentrier dich auf die ausbildungsstelle.viel glück :-)

    0
  • von ZauberfeeJulia am 05.03.2010 um 07:55 Uhr

    Die gesetzliche Kündigungsfrist beträgt laut BGB 4 Wochen zum 15. oder letzten eines Monats. Und eine fristlose Kündigung ist nur mit nem triftigen Grund möglich, z.B. wenn dir dein Arbeitgeber kein Gehalt auszahlt, oder “wenn etwas vorfällt, das einem oder beiden Vertragspartnern die weitere Zusammenarbeit unmöglich macht”. Naja. Ich glaub so ein triftiger Grund liegt bei dir nicht vor… also gilt die gesetzliche Kündigungsfrist von 4 Wochen.
    Ach ja.. was wollen die denn machen, wenn du NEIN sagst?
    Dich rausschmeißen? Is doch genau das was du willst^^
    Also, ich würd einfach bei nem “Nein” bleiben und an dem Tag auch einfach nicht kommen. Und da du ja eh kündigen willst, hast du doch eig. nix zu verlieren :-)

    Viel Glück bei der Ausbildungssuche 😉

    0
  • von Aproach am 04.03.2010 um 23:09 Uhr

    Ohje, wie die anderen schon gesagt haben, versuch da irgendwie Elegant raus zukommen und wenn es gar nicht anders geht, lass dich krank schreiben 😉 Und sag nicht immer zu allem Ja, deswegen wissen die auch, das sie es mit dir machen können, ich bin genauso, aber ich arbeite dran. 😉
    Viel glück bei der Ausbildung ! 😉

    0
  • von annything am 04.03.2010 um 22:32 Uhr

    naja aber da sie da eh wegwill kanns ihr doch wurscht sein was die von ihr denken @kein ohr hase

    0
  • von KeinOhrHase am 04.03.2010 um 22:28 Uhr

    also solange im vertrag nichts anderes steht beträgt die gesetzliche kündigungsfrist tatsächlich 1 monat.
    allerdings (würde ich sagen) musst du als aushilfe nicht (!) immer verfügbar sein, und ich denke, schon gar nicht wenn es 1. um deinen ausbildungsplatz geht und 2.du sonst wirklich immer zuverlässig warst. zumal du denen ja rechtzeitig mitgeteilt hast, dass du keine Zeit hast.
    ich würde hart bleiben und nein sagen. muss halt eine fest angestellte mal deine schicht übernehmen und überstunden machen oder so, keine ahnung.
    ansonsten würde halt die krankschreibung in frage kommen aber ich weiß ja nicht ob das so eine gute idee ist, da sie ja schon wissen dass du nicht arbeiten “willst”

    0
  • von annything am 04.03.2010 um 21:53 Uhr

    geh zum arzt lass dich krank schreiben wegen überforderung.
    dann kanns halt sein das du lohn nicht bekommst von dem monat aber wenn das für dich kein allzugroßes problem darstellt dann is das ja nicht so riesig? ne ausbildungstelle ist 1000 mal wichtiger!!

    0
  • von Leulibell am 04.03.2010 um 21:50 Uhr

    uff, die Situation kommt mir bekannt vor. Ich weiß nicht, wie das mit der erechtslage aussieht, aber lerne eine Sache daraus: sag nicht immer ja. Dadurch, dass du sonst immer da gewesen bist denken sie, mit dir können sie es machen. Ich drück dir die Daumen, dass du elegant da raus kommst. Lern draus, auch mal nein zu sagen, ich arbeite dran.

    0
  • von Cyraneika am 04.03.2010 um 21:49 Uhr

    lies mal genau deinen vertrag, da muss drinstehen wie die kündigungsfristen sind. aber deine kollegen könnten mit einem monat sehr gut recht haben. dein resturlaub verfällt dann auch nicht, sondern du kannst einfach nach 3 wochen aufhören zu arbeiten statt nach 4.
    viel erfolg für die ausbildung!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

kündigen ? Antwort

Am 22.09.2010 um 20:53 Uhr
Hallo. Ich schreibe in der GT, denn mal weiß ja nie, was Chefs in ihrer Freizeit machen und ich möchte deswegen keine Nachteile haben. Ich arbeite jetzt ca. ein halbes Jahr auf Minijob Basis und würde aber am...

Ausbildung kündigen... Antwort

Am 01.05.2012 um 18:47 Uhr
Hallo, ich bin 18 Jahre alt und habe letztes Jahr eine schulische Ausbildung zur staatlich anerkannten Kosmetikerin begonnen. Das erste Jahr habe ich nun fast beendet (Die Ausbildung dauert insgesamt 3 Jahre) ich...

Brauche dringent Rat wegen kündigen Antwort

Am 07.02.2011 um 20:36 Uhr
Hey Erdbeerchen :) Ich brauch euren Rat ich will kündigen bei meinem Job und bin im Moment im Urlaub... da ich mich bei meiner Arbeit und be den Leuten die mich umgeben haben nicht wohlfühle und auch unfair...

Nebenjob-Probleme Antwort

Am 19.04.2010 um 16:14 Uhr
Hallo. Ich mach seit nem Monat nen Nebenjob und hab jetzt das Problem, dass mein Chef mir ständig absagt bzw keine neuen Termine macht, weil er schon genug Mitarbeiter hat. Ich denke nicht, dass er das macht, weil...

Probleme mit klassenkameraden im internet Antwort

Am 01.05.2009 um 18:11 Uhr
Hey mädels ich hab echt in letzter zeit so total viel probleme... eins will ich hier mal erklären... also ich weiß nicht wer es kennt das schueler.cc also da bin ich mit meinen richtigen klassenkameraden in einer...