HomepageForenGruppentherapieProbleme mit der Liebe ( Beziehungsunfähig??)

Anonym

am 12.07.2009 um 13:37 Uhr

Probleme mit der Liebe ( Beziehungsunfähig??)

Ich fang mal von vorn an, durch meiner Kindheit hatte ich schon probleme mit Bindungen, habe alles mit professioneller Hilfe verarbeitet. Meine wirklich glücklichste 5 Jährige Beziehung ist daran in Mitleidenschaft gezogen worden. Mein problem ist jetzt, wenn mir jemand zu nahe kommt und ich den anschein habe, das ich ihm wirklich etwas bedeute, gerate ich in Panik und beende sofort die Beziehung und breche alle Brücken zu mir ab. Es reicht schon, das er mehr Zeit mit mir verbringen möchte( mehr als 1 mal Kontakt in der Woche). Wenn er gerne öfter von mir hören möchte und ich ein zwei Sms schicken soll. Ich kann das dann nicht und alles in mir drin streubt sich dagegen. Telefonieren geht auch nicht. Es geht nicht nur um einen es ist bei allen so, ich habe zwischen durch immer mal versucht. Keine Chance bei allen das Gleiche! Werde ich jemals wieder eine Beziehung führen können oder bin ich inzwischen Beziehungsunfähig. Hat einer von euch auch schon so etwas erlebt, ich bin fast am verzweifeln. Was kann ich machen, damit ich wieder Land sehe!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Feels am 12.07.2009 um 14:04 Uhr

    ich denke, es sind zwei dinge. erstens hast du traumtische erfahrungen gemacht in deiner kindheit, von denen du vielleicht noch nicht mal alle kennst. unbedingt wieder eine therapie beginnen.
    das zweite ist, dass du anscheinend gar nicht besonders verliebt warst. wenn man das ist, will man denjenigen nämlich unbedingt wiedersehen- das hat nichts mit erfahrungen in der vergangenheit zu tun! lass dir nichts einreden. liebe verpasst man einfach nicht:)und jeder mensch ist liebesfähig! das kriegen wir so mit..

    0
  • von carnivorah am 12.07.2009 um 13:50 Uhr

    hm, ich hatte mal eine 2jährige beziehung, die in mir so ziemlich alles kaputt gemacht hat. danach habe ich 4 jahre lang nur fernbeziehungen geführt. einmal im monat sehen, ein wochenende…und jedesmal das gefühl haben, einen fremden in meine 4 wände zu lassen. sobald es zu eng wurde oder zu lang, beendete ich das ganze und wanderte zum nächsten. es hat wie gesagt lange gedauert, bis ich wieder jemanden so nah an mich heranlassen konnte. ich musste lernen, dass ich, wenn ich geliebt werden will auch nähe zulassen muss. aber das dauert. gerade, wenn du so eine lange beziehung geführt hast, sträubt sich der körper und die seele oft dagegen, jemand neues in dein leben zu lassen. gib dir zeit und erkläre deinem partner, was in dir vorgeht. wenn er dich gern hat, wird er verständnis zeigen und dir zeit geben. nur zurücklehnen darfst du dich dann nicht, sondern versuchen, kompromisse einzugehen. melde dich bei ihm, auch wenn du gerade keine lust hast oder schreibe ihm eine sms, dass es dir gut geht und du ihn lieb hast. das sind kleinigkeiten, aber die machen viel aus. schritt für schritt.

    ich wünsche dir alles gute, lass den kopf nicht hängen, sondern versuch´, gegen deine ängste anzugehen.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Probleme mit seiner "besten" Freundin Antwort

Am 17.08.2013 um 23:23 Uhr
Hallo liebe Berries,ich verstehe die Welt einfach nicht mehr und fühle mich verarscht; sowohl von meinem Freund als auch von seiner sogenannten BF, doch eher von ihr.Erst vor kurzem hatten wir einen Eklat über...

probleme mit der mutter Antwort

Am 24.04.2009 um 20:35 Uhr
hey ihr! ich hab mein ganzes leben lang schon sehr große probleme mit meiner mutter, die jetzt in meinen augen immer schlimmer werden! als ich klein war hat sie mich geschlagen, mittlerweile tut sie das nichtmehr...

Probleme mit der "Doggy-Stellung"... Antwort

Am 09.11.2009 um 11:25 Uhr
Ist mir zwar voll peinlich, aber irgendwie brauch ich mal nen Rat. Übers Wochenende war mein Schatz bei mir. (Wir sehen uns leider nur am Wochenende 🙁 ) Gestern abend hatte ich so Lust auf ihn, daß ich ihn...