HomepageForenGruppentherapieSchulfrage Physik/Transformator: Wie unterscheide ich Primär – bzw Sekundärspannung?

Schulfrage Physik/Transformator: Wie unterscheide ich Primär – bzw Sekundärspannung?

Anonym am 14.07.2008 um 22:32 Uhr

Hm irgendwie konnte mir des noch keiner so richtig erklären woran ich erkenn welche spannung Up und welche Us ist (: Wäre sehr dankbar für hilfe hehe ;D

Danköö

Nutzer­antworten



  • von Alena91 am 15.07.2008 um 09:39 Uhr

    Ich kann mich Mysti nur anschließen. Gut erklärt. MIt der Primär und Sekundärspannung ist die Ursprungsspannung (nicht Transformiert) und die transformierte Spannung gemeint.
    Demnach einfach Up (Uprimär) Primärspannung, und Us(sekundär) Sekundärspannung.

    Die Windungzahl der Primär und Sekundärspule werden mit N1 und N2 bezeichnet.
    Die Primärspannung wird um den faktor N2/N1 größer. Das heißt wenn die Windungen (N2) doppelt so groß sind wie die windungen (N1) dann bekommen wir eine doppelt so große Sekundärspannung wie die primärspannung Up*(N2/N1) = Us.
    Ist für manche etwas knifflig am Anfang. Aber wird schon.

  • von Bree am 15.07.2008 um 01:01 Uhr

    puh das konnt ich mal … aber ich denk des muss man einfach auswenig lernen (: und danach schnell wieder vergessen…

  • von mysti am 14.07.2008 um 23:16 Uhr

    Der Transformator ist ein elektrisches GErät, in dem Wechselspannungen und Wechselstromstärken auf der Grundlage der elektromagnetischen Induktion (Induktionsgesetz) gewandelt werden.
    Er besteht aus einer Primär- und einer Sekundärspule. Ein geschlossener Eisenkern bewrkt, dass das Magnetfeld der Primärspule auch die Sekundärspule durchsetzt. Ändert sich das Magnetfeld in der Primärspule (hier wird grundsätzlich Energie zugeführt), so wird in der Sekundärspule eine Spannung induziert. Liegt also an der Primärspule eine Wechselspannung an, so entsteht auch in der Sekundärspule eine Wechselspannung, weil das zeitlich veränderliche Magnetfeld die Primärspule und die Skeundärspule durchsetzt. Je größer die Windungszahl der Sekundärspule ist, umso größer ist die Sekundärspannung und umso kleiner ist die Sekundärstromstärke. Da nun also die Primärspannung in Abhängigkeit der Primärstromstärke und der Windungszahl ist, ebenso wie die Sekundärspannung, hilft da nur die lustige kleine Formel U1/U2=N1/N2 für die Spannung und I1/I2=N2/N1… so richtig viel zu erklären gibt es da nicht, man sollte die Wirkungsweise des Trafos verstehen, dann klingelt es eigentlich auch bei den Spannungen… Frag doch einfach mal direkter, mir ist die Frage etwas schwammig, sorry

Ähnliche Diskussionen

kondom ``halb`` abgerutscht, welches risiko besteht schwanger zu werden? Antwort

Am 12.04.2012 um 13:00 Uhr
hallo zusammen 🙂 mir ist es ein wenig peinlich,desshalb stelle ich diese frage hier. also folgendes : ich hatte heute nacht sex.es war super 🙂 ,doch als er seinen penis rauszog, sass das kondom nicht mehr...

Übergewicht und hängende brust Antwort

Am 29.06.2009 um 21:07 Uhr
liebe mädels ich bin echt verzweifelt und habe wirklich sorgen ich bin total übergewichtig und habe ne sehr starke hängende brust bis zum geht nicht mehr das sieht so schrecklich aus meine nippel zeigen schon...

Was ist nur los? 6 Monate Beziehung und noch keinen Sex! Antwort

Am 21.05.2012 um 23:55 Uhr
Hallo, ich bin ziehmlich verwirrt, ich fange mal an... Also ich (27) habe bin seit 6 Monaten in einer richtig Glücklichen Beziehung mit einem Mann (38)... Wir sehen uns alle zwei Wochen am we und wenn möglich auch...