HomepageForenGruppentherapieseine mutter scheint mich nicht zu mögen…

Anonym

am 25.08.2008 um 18:17 Uhr

seine mutter scheint mich nicht zu mögen…

die mutter meines freundes hat wohl ein problem mit mir. ich bin seine erste richtige freundin und vorher hatte er eine, die er oft mit nach hause brachte, aber mit der er es einfach nicht hinbekommen hat. mehr weiß ich auch nicht genau… nur das seine mutter sie sehr nett fand und sie ganz toll miteinander ausgekommen sind. und dann kam ich.

sie ruft ihn oft an wenn er bei mir ist und sagt es gibt essen… und solche dinger. dabei ist er schon zwanzig. er hat immer um halb acht berufsschule und dann darf ich nicht bei ihm schlafen. das hat sie mir gestern indirekt vermittelt. ich stand abends hinter der hecke vor seiner tür, als sie zu seinem vater solche netten sachen sagte. “nur weil die frei hat, denkt sie sie kann hier schlafen” und “was denkt er sich, morgen ist schule”… blabla. ich war auf einmal total traurig und wollte nur noch weg. dann hab ich mich auch noch mit ihm an den kopf gekriegt, weil ich nicht da bleiben wollte. er hat es nicht verstanden, aber er hat auch nicht gehört in welchem ton sie über das geschimpft hat. wir sind erst drei monate zusammen und oft war ich noch nicht bei ihm. eigentlich war sie immer sehr nett. nur jetzt kommen solche komischen sachen von ihr.

mein freund ist wegen mir, kann man so sagen, auch mitglied in ner hobbyfußballmannschaft und wer sich da bisschen auskennt, weiß das es da mehr um party statt um fußball geht. wahrscheinlich ist das ein mitgrund. sie sagt, da wird nur gesoffen und es wär nicht gut wenn er darein rutscht wegen mir!

jedenfalls trau ich mich jetzt nich mehr zu ihm. ich glaube auch, dass sie wusste, das ich vor der tür stehe. was das ganze noch schlimmer macht. ich weiß gar nicht wie ich beim nächsten mal reagieren soll. ich bin total traurig darüber… eigentlich könnte sie mir egal sein, aber so ne abneigung zu haben, gegen jm. ohne driftigen grund. und dann bin ich noch die freundin ihres sohnes… was kann ich denn tun???

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Emma82 am 25.08.2008 um 20:28 Uhr

    Hm, ich finde das sehr schade. Ich habe es bis jetzt mit den Schwiegermüttern in Spe immer sehr gut getroffen. Allesamt supernette Frauen die mich an der Seite ihrer Söhne akzeptierten (mit einer hab ich mich fast jeden Samstag zum Saufen und Feiern getroffen)
    Mein Rat: Die Mutter wird warscheinlich alles an dir schrecklich finden und immer einen Grund haben zu meckern. Deswegen biete ihr keine Angriffsfläche. Sei nett, höflich und wenn sie dir in den Arsch tritt lächelst du. Sie wird als Mutter deines Freundes immer eine Rolle in deinem Leben spielen solange ihr zusammen seid. Deswegen solltest du dir die Sonne aus dem Allerwertesten scheinen lassen, wenn ihr euch seht, so kann sie vor deinem Sohn keinen haltbaren Kritikpunkt darlegen, denn er sieht ja, wie sehr du dich ihm zuliebe bemühst. Manchmal ist dieser Frotalangriff besser als einen Rosenkrieg zu startet.
    Viel Erfolg!

    0
  • von cocobabe am 25.08.2008 um 20:13 Uhr

    Irgendwie kommt mir dieses Thema verdammt bekannt vor.
    Bei mir ist es auch nicht anders gelaufen…Die Mutter meines Freundes hat es soweit gebracht überall Gerüchte über mich zu verbreiten während mein Freund 3 Wochen auf einem Austausch war. Er kam nach hause, hat die Gerüchte gehört und Schluss gemacht…Ja ihr habt richtig gehört…seine Mutter hat uns auseinander gebracht..Erst vor kurzem ist ihm klargeworden dass seine Mutter hinter der Sache steckt…und jetzt sind wir “heimlich” zusammen… Ziemlich blöd…ich weiß nicht wie lange ich das noch aushalten soll…Er meint er würde bald ausziehen, wegen des STudiums, aber meine HOffnung stirbt langsam.

    0
  • von sternchen am 25.08.2008 um 19:49 Uhr

    ja, schwiegermütter sind unglaublich schwierig. vor allem, wenn es der älteste ist, und du ihn ihr wegnimmst., das kenn ich nur zu gut. da hilft aber alles nichts, da musst du durch. denn bei deinem freund kannst du dich nicht beschweren, und bei ihr ja auch nichT!

    0
  • von Oscarilloline am 25.08.2008 um 18:23 Uhr

    Schau dir mal meinen Beitrag zum Thema Schwiegermütter in Spe an. Dann wirst du merken, dass es nicht nur dir so geht.
    Du bist mit dem Problem nicht alleine – das ist doch schon mal was! 😉

    Du bist mit ihrem sohn zusammen, das stimmt. Aber doch nicht mit ihr!
    ich habe meines Schweigermutter in Spe auch schon mehrere Monate nicht gesehen und bin kein bisschen traurig darüber. :-)

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

hab angst, dass seine Eltern mich nicht mögen. Antwort

Am 10.04.2010 um 17:17 Uhr
Hi Mädels, hab gestern die Eltern von meinem Freund kennengelernt. Ich wollte es endlich hinter mich bringen, vorallem weil wir jetzt ja auch schon länger zusammen sind,nunja, gestern war ich dort und hab einfach...

Die Eltern meines Freundes mögen mich nicht! Antwort

Am 30.01.2008 um 20:07 Uhr
Letztens war ich zu mit meinem Freund zu besuch bei seinen Eltern. Eigendlich dachte ich immer ich hätte Tischmanieren, aber ... Seine Mutter hat die ganze Zeit gemekkert.. Wie isst du, wieso benutzt du nicht die...

Mein Leben geht drunter und drüber. Das Jahr 2009 scheint nicht so gut für mich zu laufen... Antwort

Am 15.06.2009 um 09:51 Uhr
Hallöchen zusammen. Ich (24) möchte hier mal ein wenig über mein Leben schreiben, da ich das momentan echt benötige. Als ich 15 war erkrankte ich an Leukämie, ich habe diese Krankheit besiegt. Ich bin...

Wirklich verliebt scheint er ja nicht zu sein.... Antwort

Am 12.09.2009 um 11:41 Uhr
Ich weiß grad echt nicht was ich machen soll. Ich hab mich voll in einen jungen (19) verliebt =(. Eigentlich wäre ja alles ok. Wäre da nicht dieses riesiges ABER! Wir kennen uns schon lange, er ist ein freund meines...

Schwiegereltern mögen mich nicht. Habt ihr ähnliche Probleme? Antwort

Am 08.02.2012 um 10:28 Uhr
Hey :) Ich bin jetzt seit einem halben Jahr mit meinem Freund zusammen und seine Mutter hasst mich. Es ist inzwischen echt ein Problem, weil er zwischen zwei Lagern hängt und weder mich noch seine Mutter enttäuschen...