HomepageForenGruppentherapieSoll ich aufs Berufskolleg oder doch Gymnasium ?

Anonym

am 08.03.2009 um 22:45 Uhr

Soll ich aufs Berufskolleg oder doch Gymnasium ?

Hey meine ladies,

also ich bin in der 9. Klasse und langsam wird`s Zeit zu wissen wo ich mein Abitur machen will. Also ich würde liebend gern aufs Gymnasium gehen, weil ich es halt immer schon wollte. Viele bzw jeder ratet mir allerdings hiervon ab! Jeder meint ich würde es nicht packen weil da mehr Stoff durchgearbeitet wird und man überhaupt nicht rücksicht auf Schüler nimmt die halt mit dem Stoff nicht klarkommen …

Aber um ehrlich zu sein. Wo ich noch auf der Hauptschule war und den wechsel zur Realschule gemacht habe hat dass mir auch jeder erzählt und heute habe ich noch bessere Noten als auf der Hauptschule!

Wenn man auch beachtet, dass meine Freunde und Bekannte vom Gymnasium betrachtet, die sind noch dümmer als Hauptschüler und haben überhaupt kein Wissen !

Berufskolleg hat auch viele Vorteile. Dort macht man mehr Praktikum und jeder fängt ab der 11.Klasse ein, keiner hat Vorteile und die Lehrer sind auch Vetrauenslehrer und bringen alle auf einen Stand.

Ich würde gerne eure Meinung hören – was würdet ihr machen ?
Berufskolleg oder Gymnasium ? %-)

Antworten



  • von mrslanka am 07.07.2009 um 16:54 Uhr

    Also ich war erst auf nem Gymi und dann aus Berufskolleg…BK ist tausendmal besser!!!

  • von biene89 am 09.03.2009 um 12:00 Uhr

    außerdem kannst du doch mit einer fachhochschulreife auch studieren und in dem praktikum in der elf kannst du schonmal ins berufsleben reinschnuppern, die gelgenheit hast du aufm gymnasium nicht 😉

  • von biene89 am 09.03.2009 um 11:55 Uhr

    ich war erst auf dem gymnasium bis zur 9 klasse und bin dann auf eine realschule gewechselt und da war wirklich also soooo viel einfacher, die lehrer kauen die wirklich alles vor und aufm gymnasium sieht das ganz anders aus,da musst du dir soviel selber erarbeiten..ich bin jetzt in der 12 und mache fachabitur in dem zweig wirtschaft und verwaltung und da musst du wirklich schon viel lernen, das heißt die 11 war ziemlich einfach aber die 12 die haut schon ganz schön rein mit dem ganzen stoff und ich habe auch einen sehr guten realschulabschluss…also ich würde dir raten aufs berufskolleg zu gehen, ich denke Gymnasium ist nochma eine ecke schwerer…

  • von justme0201 am 08.03.2009 um 23:49 Uhr

    Nicht alle.. So seh ich das zumindest bei uns. Man muss auf dem Gymnasium, glaub` ich, ein wenig belastbarer sein, flexibler eben. Auf`m Berufskolleg gibt`s meines Wissens auch noch Klassen, die es häufig auf dem Gymnasium nicht mehr gibt, wo alles nach Kursen läuft. Eine weitere Umstellung.
    Wie wär`s, wenn du dich erstmal für das Berufskolleg entscheidest und dann evtl ne Probewoche auf dem Gymnasium machst? Machen bei uns einige, wie ich das mittlerweile feststelle. Außerdem hast du ja noch ein wenig Zeit, das zu entscheiden (ein halbes Jahr noch, oder nicht?)..

  • von justme0201 am 08.03.2009 um 23:13 Uhr

    Also ich kann nur von meinem Gymnasium sprechen und von dem Berufskolleg hier in der Nähe.
    An meiner Schule kommen in der 11 viiiele Realschüler hinzu. Viele bleiben auch zwischendurch sitzen. Ich schätze so ca. 50%.. Das liegt aber nicht alleine daran, dass wir evtl schneller Stoff durchsprechen, sondern, dass diese Schüler eine andere Art und Weise zu lernen gewohnt sind. Auf der Realschule wird weniger hinterfragt und Eigeninitiative erwartet.
    Bei dem Berufskolleg hier in der Nähe (ein paar Freunde gehen dorthin) sieht es allerdings mit den Lehrern nicht so gut aus. Teilweise ist denen ihr Job auf Deutsch gesagt scheiß egal. Die geben Noten, wie es ihnen passt, weil sie wissen, dass ihnen keiner was kann, weil sie ja verbeamtet sind. Aber das ist ja hoffentlich nur hier so.
    Also wenn du auf der Realschule nur durch sehr viel Fleiß und hohen Aufwand gute Noten bekommen konntest, würde ich eher auf`s Berufskolleg gehen, da du auf dem Gymnasium sonst noch mehr Fleiß aufbringen müsstest. Wenn du so oder so sehr intelligent bist und du sehr viel Allgemeinwissen besitzt, wäre, denk ich, das Gymnasium besser, auch wenn man das wahrsch auch pauschal nicht so sagen kann. Aber das ist die Erfahrung, die ich mit Schülern von der Realschule gemacht habe. Natürlich gibt es auch Schüler, die das Gymnasium mit Fleiß bestehen, allerdings sind das dann eher flexible Schüler, die nicht so eingefahren auf die Lernweise an der Realschule sind und sich auch auf andere Lernweisen einlassen können.

  • von Kati3009 am 08.03.2009 um 22:50 Uhr

    Hallo 🙂 also ich bin selbst auf einem Berufscollege und finde es total toll. Aber wenn dein größter Wunsch ist aufs Gymnasium zu gehen, würde ich dir dazu raten, anders als auf einem Berufscollege wird es auch nicht sein, vom Schwierigkeitsgrad her.

Ähnliche Diskussionen

Soll ich mit ihm zusammen kommen oder doch nicht? Antwort

Am 19.04.2010 um 19:51 Uhr
Liebe Mädels Also ich binseit einem Jahr schon Single. Damit bin ich eigtl ganz gut zurecht gekommen,wenn man davon absieht, dass ich lange gebraucht hab um über meinen Ex- Freund hinwegzukommen. Nun habe ich das...

ich verarsche ihn doch total oder? 🙁 Antwort

Am 28.12.2009 um 21:36 Uhr
hey ihr.. ich brauch gaanz dringend eure meinung dazu! Also vor zwei jahren kam ich mit einem Jungen zum ersten mal zusammen. Es hat so gepasst, vom charakterlichen her perfekt nur sieht er halt nicht so hammer aus,...

FOS oder Gymnasium? Antwort

Am 26.04.2010 um 15:57 Uhr
Hi , ich bin in der 9. Klasse auf einem Gymnasium in Bayern. Eine Schwester von mir war auf der Realschule und danach auf der FOS und sie hatte eigentlich nur Stress als sie diese Prüfungen am Ende geschrieben haben....

Soll ich ihn zurücknehmen oder nicht? Antwort

Am 18.06.2011 um 21:16 Uhr
Heyy alle zusammen! Also ich war bis vor einem Monat mit meinem Freund 8 Monate zusammen. Dann kam es aber zu immer mehr Streitereien und wir wollten reden. Doch an genau dem Tag machte er Schluss aus dem...