HomepageForenGruppentherapieSollte Abteiben verboten werden?

Anonym

am 27.08.2008 um 02:06 Uhr

Sollte Abteiben verboten werden?

Hallo Mädels!
Ich habe eine Tochter mit 3 Jahren!
Sie war ein absolutes Wunschkind und ist mein Engel und das liebste was ich auf der Welt habe!
Eine Bekannte von mir ist schwanger und überlegt, das Kind abtreiben zu lassen, weil sie sich nicht sicher ist, ob sie es haben möchte!
Deshalb hab ich mal ein bisschen gesurft und bin auch auf die dementsprechenden Seiten gelandet!
Da sieht man wie das gemacht wird und wie das danach aussieht!
Z.b eine Abtreibung von einen Kind in der 18 SSW:
Da steht dann drunter ein Bericht, wo man lesen kann, dass bei diesen Kindern es so geacht wird, dass die Wehen eingeleitet werden und wenn das Kind dann da ist, wird es einfach in einen Mülleimer heworfen und es wird dann gewartet, bis es tot ist.
Dieser Todeskampf kann mehrere Stunden dauern.
Laut meines wissens ist eine Abtereibung in Deutschland nur bis ende der 12 SSW möglich un Holland aber viel länger!
Ihr könnt euch vorstellen, wie es mir ging, als ich diese Bilder gesehen habe.
Ich habe ein Wunschkind zuhause und da muss man solche Bilder sehen.
Mir standen die Tränen in den Augen.
Laut berichten haben diese Kinder Todesängste und auch Schmerzen.
Und zwar schon ab der 4 SSW.
Und daher meine Frage: Solte Abtreibung verboten werden?
Und zwar generell?

Antworten



  • von Ariii am 28.08.2008 um 15:25 Uhr

    Ich dahcte früher irgendwie immer, dass Abreibung zwar schlimm ist, aber nicht sooo schlimm. Nahcem wir das dann in Religion hatten und ich gehört habe, wie das alles so ist und wie du ja auch schon gesagt hast, dass das Kind halt schon so Schmerzen hat und so..#
    Ich denke, dass jede Frau das schon selbst entscheiden sollte und ich denke es kommt auch immer auf die Situation an..

  • von Oscarilloline am 28.08.2008 um 15:16 Uhr

    Ja, ich meine auch.

    Da sind wir uns ausnahmsweise mal einig. 😉

  • von Oscarilloline am 28.08.2008 um 11:02 Uhr

    Das ist richtig.
    Und wenn es eine “Antwort” gibt, dann ist es diese.

  • von Oscarilloline am 28.08.2008 um 10:39 Uhr

    sst87 hat genau meine Meinung vertreten. In allen Punkten.
    Sugarbille, die Dame die dieses Thema gestartet hat, wollte doch gar keine Hilfe . Sie wollte nur Meinungen hören.
    Und das hat sie nun wohl zur Genüge. 😉

  • von Killermieze am 28.08.2008 um 05:38 Uhr

    ich bin erschrocken darüber, wie rückständig einige hier doch sind. abtreibung sollte verboten werden! wenn ich das schon höre… . ich bin dafür, das jede frau darüber selbst entscheiden kann und das bitte OHNE solch gesellschaftlichen druck. es gab zeiten, da war eine abtreibung ganz normal ohne das sich jemand besonders darüber aufgeregt hat und man staune, es gab weniger abtreibungen als heute! erwachsene sollten sich lieber viel mehr um ihre KINDER kümmern, daß eine ungewollte schwangerschaft gar nicht erst entsteht. aber was sind die meisten denn für vorbilder? gehen fremd, haben affären statt richtige beziehungen, lassen es zu, daß kinder pornos sehen usw usw… DA sollte man anfangen!

  • von queeny23 am 28.08.2008 um 00:19 Uhr

    Also das Thema ist ein zweischneidiges Schwert.Man muß schon die Umstände der ganzen Schwangerschaft sehen.Nach Vergewaltigungen oder wenn das Kind behindert ist,kann ich es schon zum Teil nachvollziehen,wenn jemand abtreiben möchte,aber aus dem “Ich studiere grad und es passt nicht in mein Leben”-Grund sollte niemand abtreiben dürfen.Schließlich muß in den heutigen Zeiten wohl niemand mehr schwanger werden,bei den vielen Möglichkeiten der Verhütung.

  • von sst87 am 28.08.2008 um 00:01 Uhr

    ^^ ja, das meinte ich, ich find das Wort “unangenehm” (das auf S.1 benutzt wurde) für die Beschreibung unpassend und die Zeitangabe auch… Hab mich da bisserl komisch ausgedrückt merk ich grad 🙂

  • von sst87 am 27.08.2008 um 23:53 Uhr

    achja, das Wort “unangenehm” das im Bezug zur Vergewaltigung (die, so wie ich das aus dem Beitrag verstehe, angeblich durchschnittlich “nur” 30 Min. dauert) in oben genanntem Beitrag genannt wurde finde ich übrigens extrem unpassend. Unangenehm sind kalte Füße, aber kein Gewaltakt.

  • von sst87 am 27.08.2008 um 23:41 Uhr

    Also irgendwann reichts auch. So ein Schwachsinn von wegen 30 schreckliche Minuten im Gegensatz zu 90 Jahre leben (Seite1). Schonmal dran gedacht, dass da Gene weitergegeben werden, die IN deinem Körper wachsen, von jemandem der einen zutiefst gedemütigt und erniedrigt hat? Der einem selbst das Leben zur Hölle macht, die ganzen restlichen Jahre, selbst ohne da zu sein??? Und dann auch noch ein Kind haben, dass ihm evtl. ähnlich sieht, jeden Tag in die Augen zu sehen, die denen des Peinigers gleichen? Schalt doch mal deinen Verstand ein, also echt… Gehts noch??
    Ich finde, Abtreibung sollte auf keinen Fall zur Verhütungsmethode verkommen, aber (!) jede Frau sollte meiner Meinung nach über ihren Körper bestimmen dürfen. Selbst wenn sie durch Unachtsamkeit schwanger wird darf man sie (und auch das Kind) doch deswegen nicht bestrafen? Gut heißen tu ichs nicht, auf keinen Fall, Verhütung ist extrem wichtig, aber es passiert eben doch. Ich denke ein Kind sollte geliebt werden und das über alles, oftmals ist das gerade bei ungewollten Schwangerschaften dann leider nicht der Fall und das Kind leidet extrem darunter. Ausserdem reicht heute eben Luft und Liebe einfach nicht mehr aus um ein Kind groß zuziehen und auch die Unterstützungen lassen oft zu wünschen übrig, da kann man mir erzählen was man will. Grundsätzlich sollte es meiner Meinung nach jeder Frau bis zu einem gewissen Zeitpunkt (und da halte ich 12 Wochen für vernünftig) unter psychologischer Betreuung freigestellt sein über ihren Körper und ihr Leben zu entscheiden, denn ihres ist nicht (mehr) von einem anderen Körper abhängig und die Frau ist bereits ein eigenständig denkender und handelnder Mensch, der einfach sein eigenes Leben und dazugehörige Vorstellungen von eben jenem hat.

    P.S.: Zu den Fotos von google… also wer das ernst nimmt der sollte drüber nachdenken die Nutzung des Internets zu unterlassen… Is ja echt schrecklich wie sich manche dadurch beeinflussen und verdummen lassen…

  • von Kathey am 27.08.2008 um 23:25 Uhr

    Ich bin gegen Abtreibung! Wenn ein Kind ungewollt ist kann man es immer noch in Pflegeheime geben oder zu Paaren, die selber keine Kinder bekommen können.
    Wir haben das Thema auch in der Schule behandelt. Beim Versuch frestzustellen ob das Kind behindert zur Welt kommen wird kann es sein, dass das Kind geschädigt wird und dann behindert ist, obwohl es das gar nicht gewesen wäre.
    Und Abtreibungen sind total brutal!! Da wird der Fötus zum Teil aus der Gebärmutter rausgeschabt, sowas ist doch abscheulich!

  • von Nici117 am 27.08.2008 um 22:59 Uhr

    ich habe auch schon gehört, dass abtreibungen ziemlich grausam sein sollen und ich persönlich würde es niemals schaffen das zu tun. trotzdem glaube ich nicht, dass man abtreibungen verbieten kann. unter bestimmten umständen wie zum beispiel einer vergewaltigung oder behinderung des kindes kann ich durchaus verstehen, wenn manche menschen diese entscheidung treffen.

  • von UnGeschminkt am 27.08.2008 um 22:52 Uhr

    also… behinderung sollte echt kein grund sein… *mal anmerk*

  • von Ceinwyn am 27.08.2008 um 22:07 Uhr

    Wenn jemand sich für alt und reif genug hält sex zu haben dann muss diejenige auch mit den Konsequenzen leben. Ich halte es für eine unverschämtheit sex zu haben und dann abzutreiben weil man “jetzt noch kein kind will”. Jedem normal denkenden menschen ist es klar und bewusst auf was er sich einlässt wenn er mit jemandem ins bett springt…. denn es ist normal dass beim Sex auch Kinder entstehen. Daher sollte auch diejenige, die noch nicht bereit für ein Kind ist, einfach keinen sex haben… so simpel ist das. Frauen, die dann aber Sex haben und es dann passiert dass sie schwanger werden und einfach aus Faulheit abtreiben (was trotz der vielen ausreden meistens der fall ist!) machen mich ehrlich gesagt krank. Und dann solchen Frauen auch noch ein RECHT zur Abtreibung zu geben halte ich für das letzte.
    (ausgenommen sind natürlich Schwangerschaften die für das Leben/die Gesundheit der Mutter eine Bedrohung darstellen, Schwangerschaften die durch eine Vergewaltigung entstehen und Schwangerschaften mit schwerst behindertenkindern).
    Das man finanziell nicht die möglichkeiten hat oder ähnliches ist blödsinn. Gibt genug soziale Einrichtungen etc. die Müttern helfen. Und wer zu blöd zum verhüten ist (heutzutage sind die Verhütungsmethoden schon fast zu 100 % sicher) dem ist auch nicht mehr zu helfen.
    Bevor ich angefanegn habe Sex zu haben hab ich es mir auch reiflich überlegt was die Konsequenzen sein könnten.
    Daher denke ich dass die Abtreibung so wie sie hier in Deutschland wie am Fließband praktiziert wird verboten gehört… in Ausnahmefällen sollte aber die Strafbarkeit ausgeschlossen sein (in den oben genannten drei fällen).
    Auch wenn es böse klingt… aber ich bin auch rasend vor wut wenn ich mädels höre die schon x-mal abgetrieben haben weil sie einfach zu dämlich waren um zu verhüten… immerhin ist es ein Menschenleben was man dann auf dem Gewissen hat!

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 21:51 Uhr

    Hab dir was geschickt… ;-)( Also ich hoffe mal, dass es geklappt hat.)

    Naja. Ich denke mal, dass der Nuvaring eine gute Alternative zur Pille ist. Von der Anwendung, Sicherheit und Hormonmenge her auf jeden Fall.

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 21:42 Uhr

    Das ist klar. 🙂
    Habe mir auch schon mal überlegt, diese Methode anzuwenden. Habe sogar ein Buch darüber bestellt und gelesen.
    Muss allerdings ehrlich zugeben, dass mir diese Methode zu anstrengend ist… 😉
    Darum habe ich mich nun für den Nuvaring entschieden.

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 21:30 Uhr

    Heinrike, sehe ich auch so.

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 21:30 Uhr

    Das darf es schon, aber lustig irgendwie.. 😉

    Naja, Alos wie gesagt. Ich persönlich sehe das nicht als Abtreibung. Musst dir da sicher keine Gedanke drübermachen.

    Habe auch in einem anderen Beitrag gelesen, dass du sehr christlich/religiös/wie auch immer lebst bzw. eingestellt bist.
    Dann kann ich deine Ansichten auch besser nachvollziehen. (Auch wenn ich nach wie vor anderer Meinung bin, aber sonst wärs ja auch langweilig.)

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 21:23 Uhr

    Naja. 17 ist schon früh….
    Sie wird sicher später noch Kinder bekommen. 🙂

    Irgendwie fällt mir so langsam auf, dass dieses Thema eher als Chat für zwei Personen fungiert.

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 21:04 Uhr

    Ja, ich bin neugierig. 😉

    Das ist natürlich blöd, wenn du nichts davon wusstest und sie somit nicht mit deiner Meinung vertraut machen konntest.
    Sie ist schließlich deine Tochter. Klar, dass du ihr einen Rat geben möchtest.

    Hattet ihr danach Zoff oder war die Sache bald vergessen?

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 20:59 Uhr

    Aus welchem Grund?

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 20:54 Uhr

    Die Pille danach ist doch keine Form der Abtreibung!

  • von UnGeschminkt am 27.08.2008 um 18:42 Uhr

    ich bin generell auch gegen abtreibung.
    nach der 1. woche hat das kind schon einen eignen blutkreislauf, wenn auch einen sehr simplen und kinder bekommen schon so früh etwas mit.
    aber ich denke, wenn es die mutter gesundheitlich gefährden würde, muss manchmal eine abtreibung sein.
    da steht menschenleben gegen menschenleben. da sollte die mutter schon entscheiden dürfen, ob sie sicher weiterleben will oder sich gegebenenfalls für ihr kind opfern.
    allerdings sollte man so etwas vor einer schwangerschaft wissen… also… sich untersuchen lassen…
    nur wenn es dann ungewollt zu einer schwangerschaft kommt, muss die entscheidung offen sein.
    länger als bis zur 12. sw sollte es aber echt nicht möglich sein. am besten so früh wie möglich.

    auch bei vergewaltigungsopfern sollte es als option erhalten bleiben…

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 17:52 Uhr

    ich meinte nicht die Pille danach. 🙂

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 17:51 Uhr

    Vielleicht zu undeutlich ausgedrückt: Ich meinte nicht die Pille danach. 🙂

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 17:51 Uhr

    Nein. Ganz am Anfang einer Schwangerschaft kann man medikamentös abtreiben.

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 17:33 Uhr

    Okay. Nach diesen Aussage, habe ich dann doch wieder das Gefühl, dass unsere Meinung nicht ganz verschieden sind.
    Ich habe ähnliche Vorstellungen von Partnerschaft und Glück, wie du.

    Was ich noch zu deinem 4. Kind sagen wollte: Respekt!
    Ich weiß nicht, ob ich so gehandelt hätte, wie du.

    Trotz euren Argumenten, zahlreichen Meinungen und Ansichten, würde ich, wenn ich JETZT ungewollt schwanger werden würde, abtreiben.

    Meine Freundin hat mit der Abtreibungspille abgetrieben, hatte fast keine Schmerzen und das Entwicklungsstadium des “Kindes” war noch gaaaanz am Anfang.

    ABER bevor ich jetzt missvertanden werde: Das heist nicht, dass wir nicht verhüten oder nicht vorsichtig sind UND es heist auch nicht, dass ich so etwas mit einem tollen Gewissen machen würde.

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 17:21 Uhr

    Was mir noch einfällt. Deine Argumentation passt nicht zu deinem Thema, das du hier vor kurzem eröffnet hast. Fremd gehen usw… 😉

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 17:20 Uhr

    Also bist du der Meinung, dass man Sex nur haben darf, wenn ein Kind erwünscht ist?
    Das Argument, dass man in einer Ehe ja ruhig schwanger werden kann, finde ich sinnlos.
    Was ist wenn eine Frau Karriere machen will, statt Hausfrau und Mutter?
    Dann MUSS sie Mutter sein, nur weil sie in einer Ehe ist???

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 17:11 Uhr

    Und was ist, wenn das Verhütungsmittel versagt hat?
    Oder sollen nur Frauen, die ein Kind haben wollen, Sex haben?

  • von schabernack am 27.08.2008 um 17:11 Uhr

    nein! ich finde es sollte nicht verboten werden!
    ich finde statt gegen abtreibung zu wettern sollte mehr energie in aufklaerung gesteckt werden!! und verhuetung erleichtern (guenstiger, und entabusieren)
    jede frau soll das recht haben selber zu entscheiden! jede frau muss ja auch mit der entscheidung leben.

  • von SunShadow am 27.08.2008 um 15:41 Uhr

    Keine Zustimmung. Ich halte auch nichts von Abtreibungen, aber es gibt Situationen im Leben einer Frau, wo es besser sein kann…
    Und wenn sie gezwungen würden, das Kind zu bekommen, wie wäre das für das Kind.
    Allerdings gibt es Frauen, die schon zu Stammkunden in Abtreibungskliniken geworden sind und da sollte man meiner Meinung nach etwas tun. Es kann nicht sein, das eine Frau 7mal im Jahr abtreibt (gibt es).
    Jahrelang wurde drum gekämpft (Mein Bauch gehört mir!) und ihr wollt wieder zurück…

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 13:32 Uhr

    Ich verstehe bei diesem Thema nur eines nicht:

    Warum gibt es Leute, die nicht betroffen sind und gar nichts mit dem Thema zu tun hatten/haben, mit anderen Worten herzlich wenig Ahnung haben, sich aber trotzdem dermaßen an dem Thema Abtreibung aufgeilen???

  • von Discoqueen82 am 27.08.2008 um 12:38 Uhr

    Ich finde, das sollte jeder Frau überlassen werden. Generell finde ich Abtreibung uach nicht okay, wenn man sich für alt genug für Sex hält, sollte man auch Verantwortung für das übernehmen was rauskommt. Andererseits, was ist z.B. bei Vergewaltigungen, oder wenn die Mutter schwer krank ist und sich nicht zutraut, das Kind angemessen großzuziehen oder sonstwas extremes?

  • von shivamoon am 27.08.2008 um 12:23 Uhr

    aber das kind belastet dich doch ein ganzes leben,du musst ständig mit ihm zu untersuchungen,das ganze leben ist nur noch von dem kind abhängig und wer weiß ob man das finanziell alles schaffen könnte.je nachdem wie behindert das kind ist….ich will kein behindertes haben,das würde mein leben zu sehr einschränken…eigentlich will ich gar keine kinder haben zumindest nicht in nächster zeit.mit mitte 30 sprechen wir nochmal drüber

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 12:00 Uhr

    Ich habe auch nicht gesagt, dass du mich beneiden sollst.
    Aber du sollst mich nicht über irgendwelche gefakten Bilder belehren.

  • von Nickyyyy am 27.08.2008 um 11:58 Uhr

    ich finde es auch ganz grausam. aber bei manchen schwangeschaften kann ich es durchaus verstehen. es gibt soviele kinder die in kinderpflegedineststellen lkanden, weil die eltern körperlich, psychisch oder finanziell nicht in der lage sind ihre kinder zu vesorgen. 95 prozent der kinder die in solche pflegedienststellen landen werden gegen den willen der eltern aus der familie rausgeholt! ich finde es unglaublich dass einfach jeder depp in der lage ist kinder in die welt zu sitzen, und dann verkommen die total. solche kinder sollten lieber von vornherein abgetrieben werden, statt sie ohne nachzudenken in die welt zu setzen. noch besser wäre eigentlich die zwangssterilisation 😉

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 11:54 Uhr

    Auf das, was Heinrike sagt, wollte ich auch hinaus.

    Das sind doch Fakes! Guck dir doch mal auf einer unabhängigen Seite die Bilder eines Embyos an. Keine Abtreibungsseite! Dann wirst du merken, dass die Bilder der Gegnerseiten nur Fakes sein können.

    Außerdem muss ich nix bei Google schauen, denn ich war hautnah dabei, als meine Freundin abgetrieben hat.
    Ich weiß höchstwahrscheinlich mehr darüber als du.

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 11:25 Uhr

    @Sugarbille: Wahrscheinlich hast du recht. Mütter, die bereits ein Kind haben, finden das sicher schrecklicher als Nicht-Mamis, wie ich.

    Warum ist das egal, ob die von Abtreibungsgegnern sind? Meinst du nicht, dass es sein kann, dass sie das ganze überspitzt darstellen?

  • von Oscarilloline am 27.08.2008 um 10:59 Uhr

    Ich finde nicht, dass Abtreibung verboten werden sollte!!!
    Es ist für Eltern und Kind in vielen Fällen besser, keines in die Welt zu setzen.

    Und zu den Bildern im Internet:
    Das wird viel schlimmer dargestellt, als es ist. Meistens sind diese Horrorseiten nämlich von Abtreibungsgegnern, wenn man genauer hinsieht.

  • von shivamoon am 27.08.2008 um 10:56 Uhr

    ich finde nicht das abtreibung verboten werden sollte…z.b. wenn man erfährt man bekommt ein behindertes kind,dann kann man sich immer noch dagegen entscheiden.ich z.b. wünsche keinem,dass er ein behindertes kind bekommt und ich möchte auch keins haben.du kannst das leben ja gar nicht mehr geniessen und alles dreht sich nur ums kind.ist vielleicht auch fürs kind besser,wenn es dann nicht geboren wird.somit erspart man dem ein schicksal.und auch wenn man mit 12 schwanger wird,da hat man sein leben noch vor sich.oder man hat einfach nicht die finanziellen mittel und kann sich kein kind leisten oder vergewaltigungsopfer…was würde es mir zu schaffen machen wenn ich das kind eines vergewaltigers großziehe und immer an die vergewaltigung denke,sobald ich dieses kind sehe…

  • von Palme76 am 27.08.2008 um 09:51 Uhr

    Hmm zunächst mal möchte ich sagen, dass ich gegen Abtreibung bin und es auch sehr grausam finde. Man kann aber es aber nicht verbieten, genauso, wie man den Sex nixht einfach verbieten kann.

Ähnliche Diskussionen

Was sollte man den Eltern alles erzählen? Antwort

Am 12.05.2010 um 16:45 Uhr
Huhu Mädels. Hab irgendwie ein schlechtes Gewissen. Also, ich war auf einem Austausch und dort habe ich ordentlich Party gemacht. Ich hatte mehrere Typen am Start (kein Sex!) und habe gekifft. Meint ihr, das ist...

Ich weiß, ich sollte Schluss machen, aber... Antwort

Am 06.02.2009 um 19:55 Uhr
Hallo Erdbeeren! Ich bin jetzt seit über einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Für mich war es nicht von Anfang an Liebe, das ist erst gewachsen. Fragt mich nicht, warum ich trotzdem eine Beziehung mit ihm...

Wie oft sollte man den Freund sehen? Antwort

Am 27.05.2013 um 21:35 Uhr
Dumme Frage, aber wie oft findet ihr, sollte man den eigenen Freund sehen?Klar würde man sagen, dass man so oft wie möglich Zeit miteinander verbringen will... Aber ganz ehrlich, ich hab nicht jeden Tag Bock, ihn...