HomepageForenGruppentherapieStimmungsaufheller aus Apotheke?

Anonym

am 10.05.2009 um 21:34 Uhr

Stimmungsaufheller aus Apotheke?

Hallo ihr Lieben, ich habe schon seit einiger Zeit ein Problem, ich denke das kennen auch einige von euch. Ich habe manchmal richtig schlimme Depri-Phasen, wo mir alles nur noch total schlimm vor kommt, ich bin total unmotiviert und setze mich (vor allem beruflich) total unter Druck. Stimmungsschwankungen habe ich dann auch ständig. Um dieses Problem ein wenig zu bändigen habe ich mir überlegt, wenn ich solch eine Phase habe dass ich mir diese Stimmungsaufheller kaufe die es in der Apotheke gibt u. die frei verkäuflich sind.

Hat jemand von euch schon mal Erfahrungen damit gemacht?
wenn ja, welches Produkt hattet ihr da?

Sie sollen natürlich nicht zu stark wirken, ich will mich ja nicht zudröhnen;-)

Antworten



  • von ginnli am 22.06.2009 um 20:11 Uhr

    bachblüten sind gut geeignet.die rescue remedy oder notfalltropfen hab ich immer im haus für alle fälle.helfen mir prima.kann ich nur empfehlen.

  • von Lariza am 11.05.2009 um 00:09 Uhr

    johanneskraut verträgt sich nicht nur nicht mit der pille, lichtempfindlichkeit ist ne weitere nebenwirkung…also aufenthalt in direkter sonne ist nicht drin und je nach schweregrad der depression wirkt johanneskraut wie der tropfen auf dem heißen stein…also gar nicht

    ein anfang sollte mit ner pschotherapie getan werden, das stimmt…schließlich soll man irgendwann so oder so ohne psychopharmaka auszukommen…außerdem kann der therapeut mit dir an der ursache des problems arbeiten, antidepressiva würden am grundproblem ja nichts ändern, sondern es nur kaschieren

    bei leichten depressionen reicht es schon öfters rauszugehen weil die sonne die serotoninproduktion ankurbelt und man sich dann allein schon besser fühlt

    und abgesehen davon, sertralin, also zoloft hab ich auch ne zeitlang genommen, 2 versuche gab es zumindest und beide sind gescheitert. beim ersten fühlte ich mich total emotionslos, früher konnte ich wenigstens weinen aber mit dem zeug ging gar nichts mehr, was ich für mich als extrem unangenehm empfunden habe…beim zweiten versuch waren die stimmungsschwankungen und das druckgefühl schlimmer als ohne tabletten
    wenn ne therapie medikamentös unterstützt wird, brauch es ne weile bis man das richtige präparat für sich gefunden hat

  • von Dracana am 11.05.2009 um 00:06 Uhr

    ich hab mal manuia genommen, weiß aber nciht ob das geholfen hat, oder ob meine generelle lage sich nur gebessert hatte

  • von Goldlicht am 11.05.2009 um 00:00 Uhr

    Du kannst auch mal deinen Hausarzt darauf ansprechen. Ich hab gute Erfahrung mit “Sertralin” (verschreibungspflichtig!) gemacht. Es tröhnt nicht zu, sondern es hilft einfach nur sich etwas besser zu fühlen.

  • von Galatheia am 10.05.2009 um 21:53 Uhr

    Wenn du depressiv bist, solltest du vielleicht auch mal ueber einen Besuch bei einem Psychotherapeuten nachdenken.

  • von tonilicous am 10.05.2009 um 21:53 Uhr

    genau meinte ich =)

  • von tonilicous am 10.05.2009 um 21:52 Uhr

    ganu dasselbe wollte ich auch schreiben =) also ich kann johanniskraut auch nur empfehlen.

Ähnliche Diskussionen

Werde nicht schlau aus ihm - Ewiges hin und her Antwort

Am 11.07.2011 um 22:59 Uhr
Hallo:) ich brauche mal ein paar Meinungen von euch, da ich selber nicht mehr weiter weiß. Also es geht um jemanden, den ich schon länger kenne, da wir in der selben Stadt wohnen( die nicht gerade groß ist) und ein...

Blut aus dem After... Antwort

Am 07.11.2010 um 13:03 Uhr
Hey... man, mir ist jetzt schon zwei mal was voll erschreckendes passiert. Ich war auf der Toliette fürs größere geschäft, habe keine Schmerzen oder so, merke nur, is ein ganz kleines bisschen ´mehr´ als sonst vllt...

Date aus Höflichkeit Antwort

Am 12.05.2010 um 18:32 Uhr
Hallo Mädels, ich habe ein kleines Problem, vielleicht nehmt ihr euch ja kurz Zeit für mich. Heute Abend bin ich verabredet, genauer gesagt habe ich ein Date (wir wissen aber noch nicht genau, was wir machen...