HomepageForenGruppentherapieVernachlässige ich mein Kind?

Anonym

am 05.08.2008 um 10:44 Uhr

Vernachlässige ich mein Kind?

Hallo ihr Lieben!
Ich muss euch mal was fragen, was mir sehr auf dem Herzen liegt. Ich bin 28 und seit zwei Jahren Mutter. Ich liebe mein Kind über alles, aber weil ich alleinerziehend bin, muss ich sie jeden Tag früh morgens zu einer Tagesmutter geben und hol sie erst abends wieder ab. Und abends bin ich meistens so müde, dass ich gar keine Lust mehr hab, mit ihr zu spielen, sondern einfach nur schlafen will. Die kleine merkt das auch und freut sich immer auf ihre Tagesmutter. Vor ein paar Tagen hat sie die sogar mit “MAMA” angeret!!!! Ich brauche diesen Job und er macht mir auch Spass, aber ich liebe mein Kind und will es aufwachsen sehen! Eine halbtagsstelle ist nicht drin, sagt mein Boss. Was soll ich tun? soll ich lieber eine neue Arbeit suchen, bei der ich öfter zuhause bin, oder ist es ok mein Kind zu jemand anderem zu geben und mich mehr um meine arbeit zu kümmern?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Joy085 am 06.01.2011 um 19:26 Uhr

    ich würde auch sagen am abend etwas aufraffen und am WE
    unbedingt was unternehem mit dem Kleinen

    0
  • von melissa17 am 06.01.2011 um 19:24 Uhr

    hey gerade die ersten paar lebensjahre wo sie alle lernen laufen sprechen rad fahren und so was alles , möchte ich zum mindest bei meiner kleinen da bei sein denn es sind wunderschöhne momente .
    also were ich du würde ich mir lieber einen anderen jop suchen denn sonst kannst du deinem kiond noch nicht mal gerecht werden wenn es eines tages ankommst und sagt mama ,wann habe ich eug das rad fahren gelernt wie kam das mit wem wo und so was alles das kannst du denn ja gar nicht beantworten also meon rad were es echt einen anderen jop zu suchen

    0
  • von melissa17 am 06.01.2011 um 19:24 Uhr

    hey gerade die ersten paar lebensjahre wo sie alle lernen laufen sprechen rad fahren und so was alles , möchte ich zum mindest bei meiner kleinen da bei sein denn es sind wunderschöhne momente .
    also were ich du würde ich mir lieber einen anderen jop suchen denn sonst kannst du deinem kiond noch nicht mal gerecht werden wenn es eines tages ankommst und sagt mama ,wann habe ich eug das rad fahren gelernt wie kam das mit wem wo und so was alles das kannst du denn ja gar nicht beantworten also meon rad were es echt einen anderen jop zu suchen

    0
  • von melissa17 am 06.01.2011 um 19:24 Uhr

    hey gerade die ersten paar lebensjahre wo sie alle lernen laufen sprechen rad fahren und so was alles , möchte ich zum mindest bei meiner kleinen da bei sein denn es sind wunderschöhne momente .
    also were ich du würde ich mir lieber einen anderen jop suchen denn sonst kannst du deinem kiond noch nicht mal gerecht werden wenn es eines tages ankommst und sagt mama ,wann habe ich eug das rad fahren gelernt wie kam das mit wem wo und so was alles das kannst du denn ja gar nicht beantworten also meon rad were es echt einen anderen jop zu suchen

    0
  • von jacques am 05.08.2008 um 21:00 Uhr

    nein… du bekommst nicht beides unter einem hut..!! das muss man ganz klar sagen.. es ist schlimm für eine mutter wenn das eigene kind zur tagesmutter mami sagt.. ab da an ist der punkt wo du dir ernsthafte gedanken machen musst.. ich bin auch mutti und in meinem umfeld hab ich eine freundin die ihr kind zu ihren eltern “abschiebt” damit sie arbeiten kann.. der kleine hat keinen bezug zu ihr und behandelt sie wie eine schwester.. das zusehen lässt meine kinlade runterklappen.. es wäre das schlimmste für mich,wenn ich weiss das mein kind mich nicht als mutter aktzeptiert wie es eigentlich sein sollte.. such dir eine halbtagstelle und kümmer dich um dein kind.. jetzt sind doch die schönesten jahre und das solltest du wirklich nicht verpassen.. irgendwann und das dauert gar nicht mal so lang und dann kannst du wieder ganztags arbeiten.. denk nach,und mach es deinem kind zuliebe..

    0
  • von LittleDevil86 am 05.08.2008 um 11:52 Uhr

    Erst mal Respekt!!! Finds total super, dass du beides unter einen Hut bringst (ohne Mann)!!! Da kannst du wirklich stolz drauf sein!
    Darum denke ich auch, dass du versuchen solltest dich abends aufzuraffen und mit deiner Kleinen zu spielen/ spazieren zu gehen/ zu kuscheln/ ihr was vorzulesen…

    0
  • von miss67 am 05.08.2008 um 11:39 Uhr

    ach süsse ich verstehe dihc sehr gut.ich bin auch mutter eines 14monate alten jungen namens atilla.ich finde es ist richitg zu respektieren wie du alleinerziehend für deine tochter udn dihc arbeitest udn das den ganzen tag.aber süsse deine kleine ist jetzt genau in dem alter alles zu erkunden und sucht ihre mama,sie nennt irhe tagesmutter mama sagst du.das tut sicher weh aber du bist trotzdem keine shclechte mutter im gegenteil bist du so eine super gute mama dass du für deine tochter ganzen tag arbeitest.verscuh deiner tochter zu erklären dass du müde bist und sag ihr immer wieder wei sehr du sie liebst und nimm sie in den arm..sag deiner tagesmutter falls dass vorkommt dass sie mit mama angesprochen wird vond einer kleinern dass sie ihr erklären soll dass die mama (dU)arbeiten bsit und sie nur die tante ist,damit verhinderst du dass deine tochter nciht merhw eiss was eine mama ist und sozusagen denkt dass die tagesmutti hire mama ist.süsse ich hoffe dass du dir nciht merh soviele gedanken machst udn sei dir sicher dass du eine sehr gute mama bist,,,,liebe grüsse

    0
  • von Tizi am 05.08.2008 um 10:59 Uhr

    Hi, also als erstes ist dein Arbeitgeber gesetzlich dazu verpflichtet Dir eine Halbtagsstelle anzubieten. Soweit ich weiß… und 2. es ist vollkommen normal, dass Du abends müde bist. Aber ich an Deiner Stelle würde mich dennoch aufraffen, und mit Deinem Kind was spielen, sie beschäftigen…Nur am Wochenende genügt nicht. Ich würde erst mal die Sache mit der Halbtagsstelle klären und wenn Dein Chef absolut nicht einischtig ist, dann würde ich mir eine Stelle suchen, wo Du nciht so viel arbeitest…wenn das finanziell möglich ist.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wie kann ich mein Kind vor seinem Vater schützen? Antwort

Am 19.05.2010 um 13:45 Uhr
Ich bin langsam fertig mit den Nerven und habe keine Energie mehr. Ich habe meinem Ex untersagt sein zu sehen nachdem er sich innerhalb unserer 5 jährigen Beziehung nicht gekümmert hat. Nach der Trennung hat er dem...

Mein Freund hat ein Kind! Antwort

Am 15.06.2011 um 08:49 Uhr
Ich würde einfach gern mal eure Meinung hören, denn ich weiß im Moment absolut nicht, was ich fühle, machen soll und überhaupt :(. Vorweg ein paar Sachen die wichtig sind: Mein Freund und ich sind nun über 2 Jahre...

Soll ich für meine Große Liebe mein Leben aufgeben und ein Kind bekommen? Antwort

Am 27.09.2008 um 14:01 Uhr
Also ich bin mit meinem Freund jetzt seit mehr als eineinhalb Jahren zusammen, das Problem ist blos, dass er illegal hier ist. Wir hatten eigendlich vor im Dezember zu heiraten, weil ich da 18 werde. Nun ist das...

Mein Freund kifft, trotz Kind!! Antwort

Am 27.06.2009 um 20:24 Uhr
Ich weiss echt nicht mehr was ich machen soll. Mein Freund und ich, sind schon seit 4 Jahren zusammen und vor 2 Jahren hatte ich ihn für ein halbs Jahr verlassen, weil ich es nicht mehr ausgehalten hatte, das er...

Mein Freund hat ein Kind-Was nun? Antwort

Am 24.03.2009 um 11:22 Uhr
hallo! ich bin im moment in einer ziemlich schwierigen situation, ich hoff ihr helft mir das problem mal von einer anderen Perspektive zu sehen. Ich bin jetzt fast ein Jahr mit meinem Freund zusammen. Von anfang an...