HomepageForenGruppentherapieWas tun gegen Verlustängste?

Anonym

am 03.03.2009 um 00:42 Uhr

Was tun gegen Verlustängste?

Hey ihr süßen…

mir gehts grade echt dreckig. Ich hab das Gefühl, dass ich alle Menschen, die mir wichtig sind verliere.
Um mein Problem zu verstehn, sollte ich vielleicht n bisschen was zu meiner Vorgeschichte erzählen.
Ich komme aus einer ziemlich kaputten Familie, generell hab ich nicht viel Verwandschaft, aber seit einem Jahr redet mein Vater nicht mehr mit mir, er hasst mich einfach, nur, weil ich mein Leben so leben wollte, wie ich es für das beste hielt. Meine Oma (die mutter meines Vaters) wohnt im gleichen haus wie er und so haben wir auch keinen kontakt mehr. ich vermisse die beiden wirklich. Jetzt hab ich nur noch meine Mutter und meine Schwester.
Mit den beiden komme ich eigentlch ganz gut aus, halt so sie typschen streitereien. Jetzt ist meine Mutter aber mit ihrem Mannin den Urlaub gefahren…

Vor einem halben jahr hab ich meinen besten freund verloren, weil er sich für seine Freundin entschieden hat, die mich einfach nicht mochte.
Ich hatte jetzt am Freitag Geburtstag und wollte eigentlich mit allen meinen Freunden feiern. Aber die haben beschlossen meinen gesammten Geburtstag zu boykottieren, ich weiß nicht mal wieso…
Jetzt haben sie mir auch noch die Freundschaft bei schuelervz gekündigt… ich weiß, dass klingt banal, und ich weiß, dass es kindisch is, aber trotzdem verletzt es mich.
Ich hb nur noch wenige Wochen Schule und das wird jetzt ein Spießrutenlauf.
Aber das eigentliche Problem is, dass ich mich total einsam und verlassen fühle… total allein gelassen.
Und ich merke, wie ich mich an meinen Freund klammere, weil ich total Angst habe ihn zu verlieren. Aber ich weiß, wie sehr er es hasst, wenn man klammert, das is auch der Grund für das Ende seiner letzten Beziehung.
Aber wenn ich ihn nicht hätte, dann hätte ich mir wahrscheinlich schon nen Strick genommen…

Ich würde so gerne aufhören mir Sorgen zu machen, dass ermich vielleicht verlässt, weil ich davon überzeugt bin, dass er mich wirklich liebt. Aber ich kann einfach nicht…

ich bin sooo einsam und er is im Moment der einzige, den ich ertragen kann…

was soll ich nur tun, wenn er bei mir ist, fühl ich mich immer so gut und sicher… aber grade das wird die Beziehung am Ende kaputt machen…

und das könnte ich im Moment nicht ertragen…

was soll ich nur tun?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Rosey88 am 03.03.2009 um 15:09 Uhr

    meld dich doch in einen sportverein an und power dich dort aus…. da lernst du gleichzeitig auch neue leute kennen…
    das hat einer freundin sehr geholfen!

    0
  • von Hope46 am 03.03.2009 um 07:28 Uhr

    Hallo!

    Ich war in einer ähnlichen Situation. Habe nach und nach meine “guten Freunde” verloren. Sie haben sich abgewandt und ich weiß bis heute nicht warum. Ich habe mich dann auch total an meinen Freund geklammert und ihn damit erdrückt.

    Das mit den Freunden, seh nicht so eng! Ich weiß, leichter gesagt, als getan. Aber sieh es einfach so: wenn sie dich so behandeln, sind es keine Freunde!! Steh drüber, du bist besser und stärker!!! Die sind nur schwache Mitläufer!!!

    Und wie meine Vorgängerin schon schreibt, hol dir Hilfe und steiger dich nicht weiter rein, sonst ist dein Schatz auch weg.

    Wünsch dir viel Glück und viel Kraft!!! Kopf hoch!!!

    0
  • von Nicischatz81 am 03.03.2009 um 06:21 Uhr

    Hihi,

    ich finde das Forum hier wirklich super, aber ich glaube nicht, dass du hier die Antwort auf deine Fragen finden wirst, weil du ja wirklich Gründe von klein auf hast, die dein Verhalten jetzt prägen.
    Ich habe ähnliches hinter mir, habe vieles davon selbst verursacht, weil ich mich irggenadwann einfach von jedem abgelehnt gefühlt habe und deshalb auch alle so behandelt habe, so dass ich wirklich fast alles verloren habe.
    Habe mich hilfesuchend an die Frauenberatungsstellen gewannt, die haben da Traumafachkräfte (ja, der Verlust deines Vaters kann ein trauma ausgelöst haben), die haben mir wirklich geholfen. Du brauchst keine Überweisung, kein Geld etc, zumindest nicht da, wo ich hin gehe und die Leute wissen, was sie tun, vielleicht kann dir das helfen.

    Kann dir nur empfehlen früh genug zu reagieren und nicht so lange zu warten wie ich, sonst festigt sich gewisses Verhalten und du stehst irgendwann wirklich alleine da ;-))

    Viel Glück

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

was tun gegen juckende kopfhaut? Antwort

Am 03.10.2009 um 14:08 Uhr
hey mädels, tagsüber merk ichs nicht so, aber abends fängt miene kopfhaut richtig an zu jucken und meine haare sind auch direkt nach dem waschen gleich wieder fettig. kennt ihr ein hausmittel, dass mir helfen kann?...

:s Was tun gegen liebeskummer Antwort

Am 01.04.2009 um 21:55 Uhr
Hey mädels^^ iwie fühl ich mich total scheiße =( wegen ihn wir sind zwar nicht zsm aber bin total verliebt in ihn.. und heute sagte er ja er liebt mich leider nicht das tut total weh =( was macht ihr so wenn ihr...

Was tun gegen die Cellulitis????? Antwort

Am 30.01.2008 um 20:06 Uhr
Ich weiß fast jede Frau hat Probleme damit, aber ich kann es einfach nicht mehr sehen. Es sieht schrecklich aus und bald wird es auch wieder wärmer und mit der zellilitis kann ich doch keine kurzen röcke anziehen: Was...

verlustängste??? Antwort

Am 09.03.2009 um 14:32 Uhr
hallo ihr lieben... ich weiss nicht was mit mir los ist, aber seit einigen wochen muss ich immer öfters daran denken, dass meinem freund was passieren könnte, wie z. B. ein autounfall und er diesen nicht überlebt......

was tun gegen starkes verzweifeln Antwort

Am 31.07.2009 um 00:08 Uhr
hallo ihr lieben immer wenn mir schlimme sachen passieren habe ich den eindruck viel zu extrem zu reagieren. mich nehmen sachen wie streitereien extrem. ich weine dann oft viele viele stunden bis ich vollkommen...