HomepageForenGruppentherapieWenn Eltern älter werden…

Anonym

am 09.07.2008 um 13:56 Uhr

Wenn Eltern älter werden…

Kennt ihr das Gefühl, dass man sich auf einmal verantwortlich für seine Eltern fühlt? Ich bin jetzt 35, habe Job und eigene kleine Familie und meine Eltern sind in Rente. Habe das Gefühl, dass sie kaum noch miteinander reden und nur noch so vor sich hin leben. Ich mache mir Sorgen, was “später” aus ihnen werden soll… also früher hat man es ja so gemacht, dass man seine Eltern zuhause pflegt wenn sie krank werden. Das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.
Ich habe genügend Sachen in meinem Kopf, die mein eigenes Leben betreffen. Und gerade meine Mutter tut immer so wehleidig, als ob ihr langweilig wäre und sie von mir erwartet, dass ich mich um sie kümmere…
Was kann ich da tun? Ich will sie ja auch nicht abstoßen, aber irgendwie ist das Verhältnis zu ihnen etwas problematisch.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von YlanaBlue am 10.07.2008 um 09:00 Uhr

    hallo ihr lieben,
    da ich schon seit jahren in der pflege beschäftigt bin weiß ich was es heißt jemanden zu pflegen, und dann noch eigene eltern…als erstes braucht man VIEL zeit, geduld, nicht zu vergessen GELD und vieles mehr… noch schaffen meine eltern es allein aber auch ich weiß nicht wie es funktionieren sollte…ich arbeite im 3-schichtsystem…mein partner macht karriere beim bund…meine kinder: würde ich niemals von meinen kindern verlangen….meine geschwister, 4 an der zahl, haben sich alle ins ausland verkrümmelt mit der aussage: du pflegst doch alte leute, du weißt wie es geht! ich mache mir sorgen….aber ich ich glaube ich werde erst darüber nachdenken wenn es soweit ist….

    0
  • von Erdbeerspiess am 09.07.2008 um 22:36 Uhr

    Ja das ist schon schwer heut zutage, vor allem wenn man bedenkt, dass eine Pflege gut und gerne 20.000 € pro Jahr kostet.
    Es gibt ja private Pflegeversicherungen. Ich hab mir schon mal überlegt ob ich mal mit meinen Geschwistern zusammen eine Abschließe, für meine Eltern. Weil man möchte den Eltern im Alter ja auch was bieten, und wenn man selbst arbeiten muss, kann man das halt nur mit fremder Hilfe, und die kostet….

    0
  • von Sunchan am 09.07.2008 um 18:44 Uhr

    Ich weiß ganz ehrlich auch nicht, wie meine Mama sich das vorstellt. Sie hat mal angedeutet, dass sie nicht in eine Pension will, aber gleichzeitig, will sie, voll meinen Wunsch, dass ich eine Karrierefrau werde, unterstützen. Ich habe ihr auch schon gesagt, das sich beides nciht vereinen lässt. Ich bin gerne bereit sie, sollte ich bis dahin ein großes Haus haben, bei mir leben zu lassen. Aber ich kann deswegen meinen Tag nicht daruf umstellen. Außderdem gibt es echt schöne Einrichtungen die eher einem 6-Sterne Hotel gleichen, als einer Residenz. Ich liebe meine Mutter und vor diesem Konflikt habe ich große Angst. Aber zum Glück ist sie noch recht fit und wird die nächsten 15 Jahre hoffendlich noch gut allein zurechtkommen^^

    0
  • von hoeniggirl am 09.07.2008 um 16:17 Uhr

    Diese Ängste sind total normal… Wir leben heute in einer ganz anderen Zeit und da kümmert man sich immre weniger um seine Eltern… Nicht weil man das nicht möchte, sondern weil man eh schon wie ein Roboter unheimlich viele Dinge im Kopf hat und erledigen muss. Und dann denkt man an seine eltern und bekommt Herzschmerz… Ach man das ist echt schrecklich, wenn man sich mit dem Thema auseinander setzt, wird man immer so traurig…

    0
  • von Kathi8886 am 09.07.2008 um 15:57 Uhr

    Also ich kann mir auch in etwas vorstellen, wie Du dich fühlst. An meiner Oma (mein Opa ist gestorben und meine Oma wohnt allein eine Etage unter uns) merke ich, dass sie wirklich oft erzwingen will, dass sie jemand besucht und sich mit ihr beschäftigt. Das ist teilweise sehr anstrengend für uns. Meine Mutter ist den ganzen tag zu hause, deswegen geht es noch.. Aber wenn Du berufstätig ist, musst Du auch versuchen, deinen Eltern klar zu machen, dass Du wenig Zeit hast und dich um deine Familie auch mal kümmern musst. Im Gegenzug würde ich vielleicht am Wochenende mal mit deiner Mutter Kaffee trinken gehen oder so ähnlich. So sieht sie dann, dass Dir natürlich was an ihnen liegt, und Du dich bemühst.
    Das hört jetzt sich so abgebrüht irgendwie.. Aber wenn Du nunmal nicht genug Zeit hast, müssen sie das doch auch irgendwo einsehen lernen..

    0
  • von Konze am 09.07.2008 um 14:16 Uhr

    Meine Eltern sind zwar erst Mitte 50, aber ich kriege jetzt auch schon Panik wenn ich an später denke.. Das muss wirklich voll anstrengend und nervig sein, wenn sich die Rollen quasi umdrehen in der Familie. Na ja, noch habe ich ja etwas Zeit für andere Probleme :0)

    0
  • von Jule80 am 09.07.2008 um 14:07 Uhr

    Ja ich kenne das, immerhin haben die Eltern sich ja auch ein Leben lang um uns gekümmert. Auf der einen Seite ist es klar, dass man viel zu tun hat und auch oft vergisst sich mal mehr um die Eltern zu kümmern, aber auf der anderen Seite darf man nicht vergessen, dass die Eltern damals auch sehr viel zu tun hatten und uns trotzdem erzogen haben und immer für uns da waren und auch alles für uns gemacht haben.
    Meiner Meinung nach sollte da ein guter Ausgleich sein…

    0
  • von Prachtmaedchen am 09.07.2008 um 14:01 Uhr

    Ich bin ja noch jung also wird es wohl noch was dauern bis ich in der Situation bin. Aber meine Eltern sind auch nicht mehr soo jung.
    Ich weiß nur, dass meine Eltern nicht in ein Pflegeheim wollen. Ich bin natürlich gerne für sie da, denn irgendwann sind die Rollen vertauscht. Kinder kümmern sich um die Eltern.
    Aber den ganzen Tag die Eltern pflegen…Nein. Vielleicht könnte man ja einen privatpfleger holen?

    0
  • von PetyPetra am 09.07.2008 um 13:58 Uhr

    Ich weiß was du meinst.. meine Mutter ist jetzt Ende 60 und geschieden von meinem Vater. Sie haben auch keinen Kontakt mehr. Früher war es alles so unbeschwert, weil sie sich um einen gekümmert haben und man sich um nichts sorgen musste. Jetzt kommt man sich selber so vor, als wäre man die Erwachsene und oft habe ich das Gefühl, dass meine Mutter wie ein kleines Kind ist.. Anstrengend. Aber das ist halt so. Ich habe mich mit ihr auch schon informiert, was so betreutes Wohnen angeht. Ich könnte mir auch nie vorstellen sie bei mir zuhause wohnen zu lassen im Notfall.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

problem mit dem älter werden.... :( Antwort

Am 23.04.2009 um 16:28 Uhr
hallo erdbeermädels, ich weiß garnicht, wie ich anfangen soll, ich weiß ja selber nicht, warum ich mir deswegen so viele gedanken mache, aber es beschäftigt mich trotzdem total und ich hab ein echtes problem damit!...

Kommt SVZ dahinter wenn man älter als 21 ist? Antwort

Am 14.01.2010 um 17:58 Uhr
Ein Bekannter hat mich gerade gefragt, ob das für ihn irgendwelche rechtlichen Folgen haben könnte, wenn er sich dort anmeldet, obwohl er älter als die vorgegebenen 21 Jahre ist. Ich meine, nein. Hat jemand...

Kann aus Freundschaft und gutem Sex eine Beziehung werden? Wieso will man etwas immer erst wenn man es nicht haben kann? Antwort

Am 07.05.2009 um 22:07 Uhr
hi mädels also, ich kenn da nen typen, ein arbeitskollege von mir, vor kurzem war ich mit ihm und einem anderen arbeitskollegen raus feiern, wir haben alle gut getrunken, was darin ausartete, dass ich mit dem typen...

wenn man die eltern beim sex hört... Antwort

Am 29.12.2010 um 17:45 Uhr
ich hab da ein problem ich höre meine eltern immer beim sex, die haben ja gleich das zimmer nebenan... ich höre immer total das bett wenn die loslegen, einmal war das stöhnen so laut gewesen das man das den ganzen...

Wenn ich ausziehe, trennen sich meine Eltern. Antwort

Am 03.01.2010 um 11:34 Uhr
Seitdem ich denken kann, wohnen wir in unserer Wohnung. Meine Eltern, mein Bruder und ich. Mein Bruder ist schon vor einer Weile ausgezogen. Und zwischen meinen Eltern läuft es schlechter und schlechter. Falls sie...