HomepageForenGruppentherapiewie kämpft man um ne frau…? (langer text)

Anonym

am 23.01.2009 um 20:33 Uhr

wie kämpft man um ne frau…? (langer text)

gleich mal vorab:
* mein objekt der begierde ist eine frau
* ich kann mit männern überhaupt nich

ich fang dann mal an mit erzählen:
wir haben uns im november in einer community kennengelernt und ende dezember das erste mal getroffen. danach gings noch inne kneipe und sie hat mich eingeladen es war zwar vorher schon schlimm, aber seitdem geht sie mir einfach nicht mehr aus dem kopf. sie war dann einen tag später wieder bei mir und es war so schön. dann musste sie zu der “freundin”, weil das schon geplant war. in der zeit hatte ich auch geburtstag und sie hat mir dann einen tag später auch einen süßen teddy geschenkt, den ich jetz natürlich überhaupt nich mehr hergeben mag
in der ersten woche meinte sie dann, dass ich gar nich weiß, was ich angestellt hab bei ihr, als ich beim ersten treffen “einfach so” da stand bei der begrüßung (also eigentlich nur ganz normal *g*) und zwischendurch immer so süß geguckt hab (auch ganz normal *g*)
nach etwas mehr als einer woche kams dann zum ersten kuss und ihr hat frau angemerkt, dass sie total neben der spur is und ich brauchte fast ne wiederbelebung die nacht wurde auch etwas lange und ich hatte dann nur 1,5 std schlaf bis ich arbeiten musste, aber ich wurde ja dann hinterher wieder von ihr abgeholt. bei mir zuhause haben wir dann auch erstmal mittagsschläfchen gemacht. abends sind wir noch in n restaurant und sie hat mich wieder eingeladen
in der woche hat sie mich dann früh aufgrund von “unglücklichen umständen” (durch das glatte wetter) immer mit auf arbeit genommen.
das letzte mal war vorigen freitag, als sie mich dann das letzte mal wieder mitgenommen hat und seitdem is der kontakt sehr “kurz” angebunden. da wir quasi kolleginnen sind (wirklich reiner zufall) und ich weiß, dass sie viel zu tun hat, war die letzte woche echt anstrengend für sie und auch bei meiner arbeit isses ziemlich stressig gewesen.
dann hatte sie am donnerstag geburtstag und ich hab ihr nen blumenstrauß auf arbeit geschickt. da kam dann auch ne sms, dass das halbe amt in aufruhr war und sie dann keinen in die karte glotzen lassen wollte

seit der woche war sie aber generell sehr ruhig bzw hat sich wirklich kaum gemeldet.

ich muss noch dazu sagen: wo sie nach dem ersten treffen bei der “freundin” war, teilte sie mir im nachhinein mit, dass sie mit der ne affäre hatte, aber sie haben sich vorher schon geeinigt, dass das sofort beendet wird, wenn eine von beiden was in aussicht hat. und sie hat gemeint, nach unserem ersten treffen wollte sie dann auch nix mehr mit der haben. da sie silvester wieder da verplant war, wollte sie mit ihr reden. tats aber nich.

nach gesprächen vom letzten we schiebt sie den stress auf arbeit vor (was ich mir auch vorstellen kann bei dem jahreswechsel) und das thema mit der anderen gar nich mal so als hauptproblem.

vor allem: wir wohnen in einer stadt, die andere wohnt 2 std mitm auto entfernt.

haben uns gestern abend unterhalten.
1. sie hatte schon beziehungen zu frauen
2. sie hat alles, was sie bisher gesagt hat, auch ehrlich und ernst gemeint
3. sie weiß, was ich empfinde und aber auch durchmache (wir sind beide steinböcke und wir verstehen uns richtig gut und haben wirklich viele gemeinsamkeiten

das problem is, dass sie ihre bez aus letztem sommer noch net ganz überwunden hat und noch net 100% den kopf frei hat und auch privat ordnung in ihr chaos bringen will…

frage is: wie kämpf ich um sie, ohne sie zu belästigen? sie weiß, wie es um mich wegen ihr steht. ich will ihr ja auch allen freiraum geben und auch alle zeit lassen, aber ich würd gern wissen, wie ich das alles am besten anstelle, dass viell doch mehr werden kann, was ich mir so sehr mit ihr wünsche…

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von miss_understood am 24.01.2009 um 00:02 Uhr

    so, ich hab mich jetz mit ner freundin unterhalten und ihr gesagt, dass ich mich ne weile nich melden werde und mal abwarte… frage is nur, wie reagier ich auf sms oder mails, die kommen. antworte ich erstmal gar nich und wenn später… was soll ich sagen? vor allem, wenn sie viell doch fragt, warum ich mich nich gemeldet hab…?

    0
  • von Emmylou am 23.01.2009 um 23:13 Uhr

    ich meinte mit meinem kommentar nicht weniger schreiben, sondern totale funkstille von heute auf morgen. wenigstens 2 wochen.
    wirkt wahre wunder, da sie sich fragen wird, was los ist und sich dann sicherlich um dich bemühen wird bzw. sich freut, wenn du dann mal wieder was von dir hören lässt.

    0
  • von Elrea am 23.01.2009 um 22:56 Uhr

    alo mit der weisheit einer 24jährigen

    scheiße aber zeit lassen und rücksicht nehmen

    0
  • von miss_understood am 23.01.2009 um 21:32 Uhr

    die frage is, was würdest du denn wollen, wenn du dich noch net 100%ig auf was neues einlassen wollen würdest, aber jemand um dich kämpfen würde… dabei gehts ja net um das geschlecht, sondern das, was frau macht oder was besser nich. ich weiß es absolut nich :(
    aber danke 😉

    0
  • von Elrea am 23.01.2009 um 21:23 Uhr

    Also ich wollte so gerne helfen aber Beziehung zu Frauen sind so kompliziert ich meine ich verstehe mich ja selbst manchmal nicht und dann andere frauen??? Um Gottes Willen. versteh das bitte nicht falsch, ich habe nichts gegen gleichgeschlechtliche beziehungen ganz im gegenteil. Ich finde Frauen vom Äußeren her total anziehend und einige auch sehr attraktiv aber mit einer ne feste beziehung würde ich im leben nicht aushalten. Damit ich wenigstens etwas helfen kann: Ich drück dir alle Daumen die ich habe (also 2) das das alles klappt mit euch beiden. ich wünsche es euch wirklich. :-)

    0
  • von miss_understood am 23.01.2009 um 21:14 Uhr

    leider kenn ich es nich, dass mir mal jemand “hinterhergerannt” is, von daher fällts mir aus dem grund auch schwer, das nich zu tun. also müsste ich bei mails dann auch weniger schreiben? auweia… dat geht ja gar nich *grins* bin doch da so ne quasselstrippe…

    aber trotzdem erstmal danke für deinen kommentar

    0
  • von Emmylou am 23.01.2009 um 21:11 Uhr

    beherzige den spruch “willst du was gelten, mach dich selten”
    lass sie einfach mal einige wochen zappeln, 2 oder 3 vielleicht. klingt sehr schwer und wenn du sie so sehr liebst, wirds das auch. aber wenn du dich dann wieder bei ihr meldest, wird sie sich tierischt freuen. oder noch besser: sie meldet sich in der zeit mal von selbst bei dir. dann sei einfach auch mal kurz angebunden. dann fängt nämlich sie an, um diene aufmerksamkeit zu kämpfen. versuchs mal, hat bei mir bisher immer geklappt! ;o) viel erfolg!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Schluss machen? (achtung, langer text..) Antwort

Am 08.01.2012 um 13:59 Uhr
Hey, Mädels. Sorry, ich bin heute echt das heulende Elend. Ich bin mit meinem Freund fast zwei Jahre zusammen, und ich liebe ihn immernoch sehr. Doch in der Woche vor Weihnachten haben wir geredet, und plötzlich...

Langer Text. Alte Beziehungs Geschichte. Eure Meinung? Antwort

Am 01.07.2009 um 16:25 Uhr
Hallo Ihr :) Also es geht um folgendes und ich fang ganz von vorne an. ^^ Ich kam vor ca.2 Jahren in eine neue Klasse in der mir gleich einer ziemlich auffiel und sich um mich bemühte.. Mich nie allein dasitzen...

Brauch ich eine Therapie? (achtung langer text) Antwort

Am 21.06.2010 um 13:38 Uhr
Ich hab ein problem. vielleicht auch mehrere, nur das mir die probleme möglicherweise noch nicht bekannt sind. in letzte zeit ist mir aufgefallen, dass ich immer angst habe vor neuen sachen die ich anfange, bei denen...

neuer Kontakt zum Ex-Schwarm... Gefühle? (sorry, etwas langer Text) Antwort

Am 28.09.2009 um 13:21 Uhr
Hey Mädels Es ist schon eine Weile her, da war ich echt ziemlich verliebt in einen "Bekannten" von mir, wir haben uns auch öfter getroffen, er hat mich zweimal geküsst, aber gleichzeitig gesagt, er will nur...

Ich weiß nicht mehr so recht weiter :( Sehr langer Text... Antwort

Am 13.11.2011 um 21:10 Uhr
Hey Ihr Lieben, es ist folgendes: Ich habe mich vor 4 Monaten von meinem Freund getrennt, bzw wir haben uns einvernehmlich getrennt. Nicht, weil wir uns nicht geliebt haben, aber wir standen einfach an einem...