HomepageForenGruppentherapieWo beginnt eine Angststörung? Freund findet ich brauch einen Psychiater…

Anonym

am 14.08.2010 um 13:14 Uhr

Wo beginnt eine Angststörung? Freund findet ich brauch einen Psychiater…

Hallo Mädels

Folgendes ist mein Problem…
Schon seit längerer Zeit, sagen wir mal so 2 Jahren, habe ich immerwieder dieselben Ängste… Ich weiss nicht genau wie ich sie definieren soll. Versagensängste, Verlustängste, Existenzängste…?!

Es hat sich zwar massiv gebessert, seit ich einen Freund habe, aber das macht mir zusätzlich Angst. Nämlich die Angst, dass ich ohne ihn gar nicht mehr sein kann, ohne ihn meinen Alltag nicht mehr bewältigen könnte.
Seit ich ihn habe, gehts mir meistens gut. Ich kann morgens gut aufstehn und arbeiten gehn, ich hab einen gewissen Ablauf und komme eigentlich gut durch den Alltag. Ich habe letzte Woche fast Schluss gemacht mit ihm, weil ich Angst hatte, dass wenn er mich irgendwann verlassen würde, ich nicht mehr sein könnte, aber ich glaube das könnte ich jetzt schon nicht mehr.
Ich kann auch nur dann richtig Schlafen wenn er da ist. Wenn ich alleine bin grüble ich bis spät in der Nacht, oder suche mir allerlei Ablenkung und komme nicht zur Ruhe.

Im September fange ich an einer neuen Stelle an zu arbeiten. Ich habe richtig richtig Angst davor, dass die nicht zufrieden sein könnten mit mir oder dass ich versagen werde.
Die Angst lässt mich oftmals nicht schlafen und ich habe viele Albträume.
Ich wache fast jede Nacht auf und bin klitschnass weil ich so schwitze.

Von aussen würde man mir diese Ängste überhaupt nicht anmerken. Ich wirke ganz normal. Habe immer gute Noten (gehe nebenbei noch zur Schule) mache regelmässig Sport, bin immer gut angezogen, habe einen netten Freund, usw. Das einzige was man mir vielleicht anmerken könnte wenn man mich länger kennt, ist, dass ich mich nicht festlegen kann, aus Angst, ich könnte wieder etwas verlieren. Ich bin in den letzten 2 Jahren 5x umgezogen, habe 3x meinen Arbeitsplatz gewechselt, usw. Ich bin immer auf der Suche… nach einem Platz wo ich keine Angst haben muss, etwas dass mir Sicherheit gibt.

Wenn ich das selber so schreibe, wird mir irgendwie selber klar, dass etwas mit mir nicht stimmt und dass ich Hilfe brauche. Aber an den Tagen wos mir gut geht, sehe ich das nicht so, da bin ich überzogen davon dass ich keine Hilfe brauche weils mir ja gut geht.
Denn theoretisch habe ich ja alles was man braucht.

In mir drinn siehts jedoch oft ganz anders aus…
Gehts anderen Menschen auch so, oder ist das wirklich übertrieben und was kann ich machen??

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Faye am 15.08.2010 um 00:00 Uhr

    Eibe Therpie scheint mir durchaus angebracht in deinem Fall. Aber du solltest diese auch wirklich wollen, sonst kann die Therapie keinen Erfolg haben. Ich wünsch dir viel Erfolg dabei deine Ängste zu überwinden

    0
  • von Mondi am 14.08.2010 um 23:48 Uhr

    Solche Ängste haben zwar viele, die ich kenne (mir eingeschlossen), jedoch nicht in diesem Ausmaß. Ich würde dir wirklcih dazu raten, zum Therapeuten zu gehen. Es kann ja auch nicht schaden, oder?

    0
  • von Feelia am 14.08.2010 um 18:29 Uhr

    hatte ich auch mal…hab ne therapie gemacht und rat ich dir auch zu!scheint ja ein leidensdruck vorzuliegen bei dir.
    hast mal überlegt,dich auf AD(H)S testen zu lassen?könnte möglicherweise damit zu tun haben.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Brauch ich eine Therapie? (achtung langer text) Antwort

Am 21.06.2010 um 13:38 Uhr
Ich hab ein problem. vielleicht auch mehrere, nur das mir die probleme möglicherweise noch nicht bekannt sind. in letzte zeit ist mir aufgefallen, dass ich immer angst habe vor neuen sachen die ich anfange, bei denen...

wie beginnt man eine Therapie? Antwort

Am 21.06.2011 um 21:22 Uhr
hallo mädels, ich weiß, eigentlich braucht man sich nicht dafür zu schämen, aber trotzdem ist es mir unangenehm... ich würde gerne zu einem therapeuten /zu einer therapeutin gehen, weiß aber nicht wie man das...

Brauche ich einen Freund? Antwort

Am 21.05.2010 um 20:46 Uhr
Die Frage steht ja oben schon brauche ich einen Freund? Alle wollen mich immer verkuppeln! Ich meine, es ist ja nicht so dass ich absolut keinen haben will, aber ich will DEN RICHTIGEN und nicht irgendeinen. Und wenn...

Ich hab Probleme, einen Freund zu finden... Antwort

Am 01.08.2008 um 16:02 Uhr
Ich (16) würde gerne endlich mal einen lieben Freund finden. Aber ich habe das Problem, dass ich Typen, die mir gefallen einfah nicht in die Augen gucken, geschweige denn ansprechen kann. Wenn mir z.B. in der Schule...

Nummer gegeben, obwohl ich einen Freund habe Antwort

Am 04.08.2012 um 12:46 Uhr
Hallo ihr, mein Freund ist nun seid 2 Wochen im Urlaub und ich war gestern mit Freunden feiern. Ich habe getanzt und getrunken. Und da war dann ein Kerl. Gar nicht mein Typ aber irgendwie hat er mich so nett...