HomepageForenGruppentherapieWoran liegt das und was kann ich ändern?

Anonym

am 17.03.2010 um 10:00 Uhr

Woran liegt das und was kann ich ändern?

Ich weiß nicht, woran es liegt, dass sich meine Freundschaften und auch Beziehungen so komisch in Luft auflösen… Ich schreib Euch mal auf, was so beispielsweise passiert, wie ich mich verhalte und wie es dann auseinander geht…
Freundinnen: Ich hatte jahrelang eine total mega beste Freundin. Nun bin ich in Freundschaften so, dass ich a) immer verlässlich bin und b) viel für meine Freundinnen tue.
So hab ich ihr geholfen, wenn sie kein Geld hatte, habe monatelang ihre Kinder genommen, wenn sie zur Ausbildung musste, habe mich oft bei ihr gemeldet, habe versucht, sie aufzubauen, wenn es ihr schlecht ging (und es ging ihr oft sehr schlecht wegen Scheidung, Einsamkeit, Finanzen, usw.)… Ich muss auch sagen, dass sie oft für mich da war, kam, wenn ich zum Beispiel meine Küche streichen wollte und dass sie auch mein Kind des öfteren genommen hat, wenn ich mal weg musste… Wir waren also ein Herz und eine Seele, haben alles miteinander geteilt und uns eigentlich täglich gesehen.
Irgendwann wurde ihr Verhalten dann distanzierter, wie ich fand. So kam es zum Beispiel, dass wir telefoniert hatten und ich danach nochmal kurz bei ihr vorbei gekommen bin (sie wohnt mir gegenüber). Dabei erwähnten ihre Kinder dann plötzlich, dass sie bei der Schwester meiner Freundin (über die sie immer lästerte und mit der sie nichts mehr zu tun haben wollte) schlafen würden, weil Mama ja ausginge… Ihr war das sichtlich unangenehm und mir fiel die Kinnlade runter, weil sie mir nichts davon gesagt hatte…. Warum? Ich würde meiner Freundin doch erzählen, dass ich ein Date habe… Das war zum Beispiel eine Sache.
Wie schon gesagt habe ich auch immer ihre Kinder genommen. Monatelang und das war auch kein Problem für mich. Nun wurde aber alles immer komischer. Natürlich hatte ich sie mal gefragt, ob sie etwas störe oder so, aber ich hörte immer nur, dass alles ok sei…..
Nachdem Ferien waren (3 Wochen), sie sich nicht bei mir gemeldet hatte die ganze Zeit und auch mich versetzt hatte (mein Sohn sollte mal zu ihr, weil ich arbeiten musste aber sie war nicht da) habe ich mich einfach nicht mehr gemeldet. Zum einen, weil ich mich ausgenutzt fühlte und zum anderen, weil ich wegen ihrer Art total sauer war. Ich dachte, sie würde sich melden, fragen, wie es mir ginge, sich mal Gedanken über mich als Freundin machen, aber es kam nichts. Bis heute nicht – wieso lässt man eine Freundin, die soviel für einen getan hat, einfach so fallen (erst langsam, dann total) und äußert sich nie darüber?
Ich verstehe das einfach nicht und frage mich, ob ich vielleicht einfach zu nett bin?
Weil genau das auch mit meinem Ex passiert ist. Er war arbeitslos, ich habe ihn unterstützt finanziell und so weiter). Ich war immer für ihn da, war total offen. Ich habe ihm immer kleine Freuden gemacht, auch mal Fünf grade sein lassen und mich in der Beziehung sehr auf ihn eingestellt. Und er hat sich immer mehr zurückgezogen und zwar in dem Sinne, dass von ihm keine netten Überraschungen mehr kamen, dass er eigentlich immer passiver wurde.. ich habe das zuerst auf seinen Depri wegen der Arbeit geschoben… Aber auch als er Arbeit fand, wurd die Art zu mir nicht aufmerksamer. Dann habe ich irgendwann gesagt, dass es so für mich nicht mehr ginge (natürlich hatte ich auch vorher versucht, mit ihm darüber zu sprechen), und auch er hat sich von einem Tag auf den anderen nicht mehr gemeldet.

Ich verstehe das nicht. Erdrücke ich die anderen mit meiner Nettigkeit? Bin ich in einer Beziehung zu aufopfernd? Mache ich es meinem Gegenüber zu einfach oder was?
Ist es falsch, für seine Freundin, seinen Partner 100 Prozent zu geben? Oder was meint ihr dazu….

Ich bin wirklich traurig und verstehe nicht, dass meine Freundlichkeit so selbstverständlich wird mit der Zeit, ich mich dann ausgenutzt fühle und die anderen sich zurückziehen….

Ich erwarte ja auch keinen Dank. Sondern ich denke eigentlich, dass das wieder zurückkommt irgendwann…
aber da irre ich mich anscheinend…

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von LadyNiccy am 17.03.2010 um 13:27 Uhr

    klingt nach mir… und ja; gerade in Bezug auf Männer:
    Kein Mann will einen “Bettvorleger” (oder wie man es auch nennen will), der immer da ist; parat. Ich konnte aber auch wirklich nie “nein” sagen. Mein Ex hat gesagt, wenn er mit seiner Mutter hätte leben wollen, hätte er nicht mit mir zusammenziehen brauchen. Andere Frauen seien einfach interessanter für ihn, weil sie ihm eben nicht die Pantoffeln vors Sofa stellen und ne Flasche Bier kalt… Das Leben mit mir wäre einfach langweilig geworden, weil es nichts mehr gäbe, was mal zu Reibungspunkten führe und und und… das war schon hart und ich hab lernen müssen, “nein” zu sagen. Danach ging es besser. Aber wenn man so ist, hat man es immer schwer; zu schnell wird diese Gutmütigkeit und Großherzigkeit eiskalt ausgenutzt. Und man selbst bleibt auf der Strecke…

    0
  • von KleineLuri am 17.03.2010 um 10:42 Uhr

    cih finde das sehr traurig… & weiß auch gar nicht so recht wie ich dich trösten kann. Vielleicht gibst du demnächst einfach nur noch 80 % desto weniger kannst du auch dann enttäuscht werden…
    Kopf hoch 😉

    0
  • von celi1987 am 17.03.2010 um 10:36 Uhr

    das gleiche problem habe ich auch mit meiner Freundin sie meldet sich nicht mehr und ich habe es lange zeit versucht habe sie immer wieder angerufen aber die Telefonate waren von zeit zu zeit immer selsamer … wir kannten uns jetzt 20 Jahre und sie schmeißt alles einfach weg … ich weiß wie du dich fühlst mir geht es genauso !!!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

man versucht immer mich abzufüllen und abzuschleppen- woran liegt das, was mache ich falsch? Antwort

Am 30.03.2013 um 18:04 Uhr
hallo mädels,irgendwas mache ich falsch, es muss wohl an meiner ausstrahlung liegen. wenn ich feiern gehe, stürzen sich ziemlich schnell viele typen auf mich. einmal hat mir auch irgendwie irgendein asozialer...

Was kann ich ändern?? Antwort

Am 21.04.2009 um 13:04 Uhr
Hey Mädels, hab mal ne Frage-ist an sich nicht so peinlich, aber ich würde trotzdem lieber anonym bleiben. Ich bin mit meinem Freund jetzt 4 Jahre zusammen und beim Sex war auch immer alles super. Vor ein paar...

Wer handelt richtig und was kann ich nun noch ändern. Antwort

Am 19.06.2009 um 00:09 Uhr
also ich habe ein etwas längeres problem, ich bin nun seit etwa 5 Jahren mit meinem Freund zusammen, ich habe mich jedoch schon 3 mal von ihm getrennt weil ( das ist eine sehr lange geschichte...und ich verkürze mal...

Total unglücklich- wie kann ich das ändern? Antwort

Am 07.11.2009 um 18:07 Uhr
Hallo :) Irgendwie geht es mir schon seit längerem nicht mehr so gut. Klar, meine Freunde haben auch so ihre Tiefs, aber dafür seh ich immer wie sie dann auch mal total glücklich sind. Bei mir is es irgendwie, es...

Wie kann ich das nur ändern? .... Antwort

Am 15.05.2011 um 17:21 Uhr
Hey Mädels, ich hab da n kleines, nein, eigendlich ein großes Problem. Und zwar fällt es mir wahnsinnig schwer mit anderen Leuten über meine Probleme, meine Gedanken etc. zu reden. Der Grund dafür ist - denke ich -...