HomepageForenGruppentherapiewürdet ihr deswegen lügen?

Anonym

am 15.09.2009 um 11:06 Uhr

würdet ihr deswegen lügen?

hallo mädels ich mach mir in letzter zeit einige komplizierte gedanken zum einen stellt euch vor ihr habt ein baby aus einem missbrauchs und ihr habt nun mal keinen erzeuger angegeben aus schutz, also sprich es steht kein vater in der geburtsurkunde…euer kind wird älter und fragt wär den sein vater sei würdet ihr es übers herz bringen eurem kind zu erzählen das es so mies enstanden wäre?oder würdet ihr es absichtlich anlügen? was wäre wenns rauskäme? was wäre dann?was würde mehr schaden anrichten?die lüge an sich selbst oder das es so grausam enstanden ist? was wäre das beste fürs kind um kein seelischen schaden anzurichten??
genauso wenn ihr einen neuen partner habt würdet ihr ihm das erzählen?wenn ja wie lange würdet ihr warten um es ihm zu sagen?
das sind fragen über fragen aber frauen die das durchmachen müssen habens echt schwer =*(

bin gespannt auf eure antworten

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von nenya1986 am 15.09.2009 um 14:15 Uhr

    Hallo Unbekannte….
    Folgendes, meine Mama hat mich allein großgezogen und mir nie gesagt, wer mein Vater ist. Als kleines Kind hab ich einige Male nach meinem Vater gefragt, aber meine Mutter hat immer wütend auf die Frage reagiert und mir keine Antwort gegeben. Irgendwann hab ich mich nicht mehr getraut zu fragen – genau aus dem Grund… Nun weiß ich natürlich nicht, ob ich auch aus einem Missbrauch entstanden bin, möglich wäre es aber schon, denn ich kann mir nicht viele Gründe ausmalen, weshalb meine Mutter mir das verheimlichen wollen würde!
    So nun zu deiner Frage: So wie meine Mum solltest du es NICHT machen, denn es vergeht kein Tag an dem ich mir keine Gedanken über meine Herkunft mache, aber ich trau mich einfach nicht meine Mum nochmal darauf anzusprechen. Auch wenn ich nun schon 23 bin, habe ich trotzdem Angst vor der Reaktion meiner Mama, weil ich ihr nicht weh tun will! So… Das ist alles nciht sehr vorteilhaft für ein Kind… Am schlimmsten ist es, wenn in der Schule die “harmlose” Frage gestellt wird: Was macht denn dein Vater? (Oder Ähnliches) Jedes Mal, wenn ich das gefragt wurde, wusste ich natürlich keine Antwort darauf habe irgendwas gestammelt, mich FURCHTBAR geschämt es war jedesmal grauenhaft.
    Mute deinem Kind das bitte nicht zu!!!
    Mein Tipp ist: In frühem Alter das Kind noch nicht mit der “nackten Wahrheit” konfrontieren, das kannst du machen, wenn es alt genug ist – wenn nicht sogar erwachsen. Vorher solltest du das Kind vll im Glauben lassen, der Vater sei ein Arsch oder Sonstiges. Er ist halt nicht mehr da du hast ihn vor die Tür gesetzt oder so! Aber die Wahrheit sollte es zum gegeben Zeitpunkt definitiv erfahren!!!! Ich wäre so froh, wenn ich meine zweite Hälfte einem echten Gesicht zuordnen könnte!!! :(
    Und einem neuen Partner würde ich es erzählen, sobald das Vertrauen da ist!!

    0
  • von juuuuunge am 15.09.2009 um 14:03 Uhr

    enn das Kind noch sehr jung ist, würde ich ihm eine Notlüge erzählen, um es zu schonen, wenn es älter ist, kannst du ihm immer noch die Wahrheit erzählen.
    Bei einem zukünftigen Partner würde ich mit offenen Karten spielen, weil du ja nicht Schuld bist daran und er vllt misstrauisch oder eifersüchtig wird, wenn du aus dem vater des Kindes ein so großes Geheimnis machst.

    0
  • von Lyona am 15.09.2009 um 13:55 Uhr

    Das wär bei mir die einzige Situation wo ich ein Kind abtreiben würde..

    Aber wenn man sich entscheidet so ein Baby auszutragen hmm… klar, anlügen ist scheiße, aber man stelle sich mal vor man ist das Ergebnis einer Vergewaltigung, ist schon hart..

    Nem neuen Partner würd ich so was aber auf jeden Fall sagen, nach ner Vergewaltigung ist man nie mehr derselbe und das sollte derjenige wissen damit er darauf Rücksicht nehmen kann..

    0
  • von EdelBunny am 15.09.2009 um 13:32 Uhr

    ich würde es dem kind definitiv sagen, sobald es alt genug ist und danach fragt!!! und dem neuen partner auch , jeder hat ein recht auf wahrheit!

    0
  • von bibi288 am 15.09.2009 um 12:50 Uhr

    jeder hat ein recht auf seine herkunft. sowas kann man nicht verschweigen, auch wenn es hart und schmerzhaft sein wird.

    0
  • von Feelia am 15.09.2009 um 12:47 Uhr

    ich hätte das kind erst gar nicht bekommen.
    aber wenn es dann da ist,hat es ein recht,im angemessenen alter(!!!) die wahrheit zu erfahren!dann,wenn es in der lage ist,das zu verarbeiten.
    sehs daher wie annything.
    und der neue partner sollte das unbedingt wissen!ein missbrauch hinterlässt ja spuren bei dem betroffenen.

    0
  • von coco_berlin am 15.09.2009 um 12:41 Uhr

    ich würde das kind erst gar nicht bekommen..und wenn dann würde ich es dem kind niiiiiemals erzählen..

    0
  • von LadyNadya am 15.09.2009 um 12:38 Uhr

    ich finde das eine sehr schwierige entscheidung. in so einer situation würde ich mir professionellen rat holen, bei profamila oder einem therapeuten. außerdem würde ich mit meiner familie sprechen, denn die sollten auch hinter meiner entscheidung stehen.

    0
  • von annything am 15.09.2009 um 11:25 Uhr

    ich glaube ich würde ihm die wahrheit sagen.. nichts is schlimmer als wenn das kind das rausfindet… ich denke du musst dem kind ja nicht alles im detail erzählen- du kannst ihm auch sagen das es gegen deinen willen war aber das du froh bist das es passiert ist weil du jetzt das kind hast 😉

    0
  • von Frutilla24483 am 15.09.2009 um 11:21 Uhr

    Ich würde es deinem Kind nicht erzählen. Je nachdem wie alt es ist, kann es noch gar nicht begreifen, was Missbrauch bedeutet und wie grausam so etwas für dich gewesen sein muss. Es würde evtl. darauf bestehen, dass es trotzdem seinen Vater kennenlernen darf. Vielleicht denkt es auch, dass er ja nur dir weh getan hat und dein Kind trotzdem lieben kann. Rauskommen kann es ja nicht, denn nur du und der Erzeuger kennt die Wahrheit. Ich würde eher lügen und sagen, dass ihr euch nur einmal gesehen habt und es passiert ist oder dass du nicht weißt, wo er ist oder ähnliches.
    Etwas anderes finde ich es bei deinem Partner. Ich weiß ja nicht, wie lange dein Missbrauch her ist, aber nach so einem Vorfall hat man gegenüber seinem neuen Partner ja schon bestimmte Hemmungen und Ängste. Diese kann man versuchen zu überspielen, aber in bestimmten Situationen kommt die Panik dann hoch. So ist das bei mir gewesen. Dann solltest du deinem Partner so oder so erzählen, was passiert ist. In dem Zusammenhang solltest du auch erzählen wie das Kind entstanden ist. Das wird bestimmt eine schwierige Diskussion, denn wenige verstehen wie man das Kind eines Missbrauchs behalten und dann auch noch lieben kann. Aber in dem Fall ist Ehrlichkeit das Wichtigste, zumindest, wenn du sicher bist, dass er der Partner für dein Leben werden könnte.

    0
  • von sekhmet am 15.09.2009 um 11:16 Uhr

    ich glaube das kann keiner beantworten der nicht in soner situation ist

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Würdet ihr... ? Antwort

Am 01.01.2010 um 23:25 Uhr
hallöchen alle zusammen :) also mädels, aus persönlichen gründen muss ich euch nach eurer meinung fragen: würdet ihr mit eurem trainer (mit dem ihr eine art affäre habt) in einer leeren turnhalle rummachen, weil...

Lügen? Antwort

Am 06.04.2010 um 23:36 Uhr
Oh man ich weiß grade gar nicht was ich machen soll ich habe eine sehr sehr gute Freundin die ich niemals eigentlich anlügen könnte und einen sehr guten Freund der mir erzählt hat das er was von einer Freundin will.....

was würdet ihr tun? Antwort

Am 21.08.2009 um 21:18 Uhr
huhu mädels! ^^ also alles hat vor ein paar monaten angefangen. :D es geht um einen typen (wie immer :P )..wir schreiben viel und ich hab mich auf anhieb mit ihm verstanden,was bisher sehr selten vorgekommen ist...

Was würdet ihr tun? Antwort

Am 16.09.2009 um 13:58 Uhr
Hey.. ;D Also, wie soll ich anfangen? Am besten ich erzähle euch erstmal was über mich.. ich gehe in die 10. Klasse Gymnasium und bin seit der Geburt an beidseitig taub. Habe zwei Cochlear Implantats, das ist sowas...

Was würdet ihr tun? Antwort

Am 22.10.2009 um 12:41 Uhr
Hi Mädels, ich muss es hier anonym schreiben, weil ich nicht drüber reden darf. Mein Arbeitgeber hat mich gekündigt, ich bin seit Oktober freigestellt werde aber noch bis März bezahlt und kriege eine Abfindung....