HomepageForenKarriere-ForumAb Juli arbeitslos. Was soll ich bloß tun?

SweetLady24

am 29.05.2012 um 20:13 Uhr

Ab Juli arbeitslos. Was soll ich bloß tun?

Hallo,

mir wurde letzte Woche nach meinem Urlaub mitgeteilt ich würde nicht weiterhin angestellt, darf aber noch bis Ende Juni arbeiten. Mir geht es nun seit Tagen schlecht. Das Ganze schlägt mir auf den Magen und ich kann mir kein Lächeln aus dem Gesicht zaubern. Ich werde geplagt von Übelkeitsanfällen und Migräne, wenn ich dadran denke, dass ich gerade einmal vier Wochen habe, um etwas neues zu finden. Ich möchte einfach nicht von Hatz4 leben. Nun frage ich mich, ob es negative Auswirkungen auf mein Arbeitszeugnis hat, wenn ich vom Arzt eine Krankmeldung bekomme. Es geht mir einfach nur schlecht, wenn ich dort bin. Gesundheitlich geht es mir auch nicht gerade besser…

Ich freue mich auf eure Tipps & evtl. Erfahrungen.

VG!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von SweetLady24 am 24.06.2012 um 18:04 Uhr

    Hallo ihr Lieben,

    mein Gott, wenn ihr wüsstet. Ich habe am Freitag nun endlich einen neuen Job erhalten und auch schon unterschrieben. Ich bin einfach nur überglücklich und mein Freund, der im Ausland lebt, hat mir gesagt, dass er nun für 2,5 Monate zu mir kommt. Danke nochmal für eure Tipps. Wollte die gute Nachricht nur mal mit uch teilen. Und ja, bewerben heißt das Zauberwort!

    0
  • von Jellybell23 am 30.05.2012 um 15:41 Uhr

    setzt dich auf den A*sch und schreib Bewerbungen ohne Ende! Auf Stellenangebote in Zeitungen, im Internet (zb hier http://www.jobboerse.arbeitsagentur.de) und Initiativbewerbungen.. Von nichts kommt nichts.. da bringt Trübsal blasen auch nichts..

    0
  • von cynical am 30.05.2012 um 12:04 Uhr

    Melde dich sofort beim Amt, damit deine Bezüge nicht gekürzt werden!

    Ein Jobverlust ist nicht der Weltuntergang. Bewerben, bewerben, bewerben!

    0
  • von SweetLady24 am 30.05.2012 um 10:21 Uhr

    Hallo,

    vielen Dank, dass ihr euch Zeit genommen habt. Ich bekomme allerdings sicherlich kein Arbeitslosengeld, da ich vorher Studentin war und meine vorherigen Jobs unter 800 Euro einbrachten. Ich schaue mich schon um und bin was den ort angeht auch flexibel. Ich denke allerdings darüber nach nochmal eine Fortbildung zu machen, da die meisten Arbeitgeber Leute mit Spezialisierung suchen und mein Studium eher allgemeiner war. Zwar hatte ich auch einen Schwerpunkt, aber es ist schwer ohne Berufserfahrung an Jobs zu kommen. Ich war heute übrigens bei der ArGe. Die Chancen auf etwas neues stehen nicht unbedingt schlecht. Beim Arzt war ich auch und er kann verstehen, dass es mir schlecht geht dort zu sitzen, während ich über künftige Rechnung und den ganzen Papierkram nachdenke. Eine Rechtsschutzversicherung habe ich nicht, aber ich denke mal, dass ich unbedingt eine machen muss.

    Habt ihr schon mal Erfahrungen mit Fortbildungen über die Arge gemacht?

    VG

    0
  • von Elke_Muenchen am 30.05.2012 um 09:01 Uhr

    Tja, so ist das Leben nun mal! Setz dich auf den Hintern, such nach Stellen und bewerbe dich, oder meinst du, ein neuer Job kommt dir jetzt zugeflogen? So hart es klingt, aber das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert!

    Und, dass du offensichtlich keine Ahnung von all dem hast, zeigt ja, dass du denkst, jeder der arbeitslos ist, kriegt Hartz 4. Das bekommst du erst, wenn du EIN JAHR Arbeitslosengeld I bekommen hast, wie bereits im ersten Antwortbeitrag geschrieben wurde.

    0
  • von Stephylein am 30.05.2012 um 07:56 Uhr

    Ich würde auf jeden Fall zum Anwalt gehen. Aber nicht zu lange überlegen. Du hast eine Klagefrist von drei Wochen ab Zugang der Kündigung. Dann könntest Du evtl. wenigstens eine Abfindung rausschlagen. Hast du eine Rechtsschutzversicherung? Im Arbeitsrecht muss jeder seine Kosten selbst tragen, allerdings wenn man gerade seinen Job verloren hat und keine Reichtümer besitzt, hat man auch gute Aussichten auf Prozesskostenhilfe. Ich würde mich auf jeden Fall mal beraten lassen. Es steht dir zu.

    Melde dich auf jeden Fall schon beim Arbeitsamt und hol dir ne Zeitung (Jobangebote). Deine Überschrift klingt zu pessimistisch 😉 Wer sagt denn, dass Du wirklich arbeitslos wirst? Suchen, suchen, suchen!! Verschwende deine Zeit nicht mit diesen Depri-Gedanken, sondern mach das beste daraus. Es ist Sommer, hab gute Laune, lass schicke Bewerbungsfotos machen und plane deinen Neuanfang! Viel Glück 😉

    0
  • von love_star am 29.05.2012 um 23:38 Uhr

    meine mutter hatte letztes jahr genau das selbe problem. du musst zum artzt und mit ihm darüber reden

    0
  • von xmariex am 29.05.2012 um 21:40 Uhr

    Klar ist das eine unangenehme Situation, schließlich wünscht sich niemand, arbeitslos zu werden. Aber so wie du das beschreibst finde ich das etwas übertrieben. Weil du jetzt gekündigt wirst, heißt das doch nicht, dass du dein Leben lang Hartz IV beziehen musst. Und mit deiner jetzigen Einstellung hilfst du dir kein Stück weiter. Wenn du weiterhin den Kopf so hängen lässt, wird das mit einem neuen Job nichts. Wenn du so schnell wie möglich aus der (baldigen) Arbeitslosigkeit heraus willst, dann musst du dich jetzt bewerben, bewerben, bewerben. Jammern hilft nichts, klingt hart, ist aber so. Und wie bereits gesagt wurde, ein paar Monate Hartz IV beziehen zu müssen, ist keine Schande.

    0
  • von SweetLady24 am 29.05.2012 um 20:54 Uhr

    Es wurden Projekte abgeschafft, die es zu meiner Einstiegszeit eben noch gab. Ich habe mich konstant unterfordert gefühlt. Meist war ich nach zwei Stunden fertig, mir wurde aber nicht mehr gegeben. Naja und ein Jahr habe ich leider nicht gearbeitet, da ich vorher Studentin war. Aber danke für den Zuspruch. Ich trau mich irgendwie nicht krank zu machen. Aber was soll ich dort? Es ist nichts zu tun und wohl fühle ich mich ach nicht..

    0
  • von Heellove am 29.05.2012 um 20:51 Uhr

    Den Rat von ChiaraFay wollte ich dir auch gerade schreiben. Auch initiativ bewerben bei Unternehmen, die keine Ausschreibung momentan haben.
    Und bewirb dich ruhig auch auf Stellen, von denen du denkst, du seist nicht “gut genug”. Denn meist beschreiben Unternehmen den gesuchten Angestellten mit so guten Qualifikationen, damit sich nicht zuuu viele bewerben.

    0
  • von loonie88 am 29.05.2012 um 20:50 Uhr

    du musst dich JETZT definitiv arbeitslos melden, sonst hast du möglicherweise keinen anspruch auf alg 1. hartz 4 bekommst du ja noch nicht, sofern du mindestens ein jahr gearbeitet hast!
    und sonst, lass den kopf nicht hängen. das macht sich nicht gut bei der jobsuche 😉

    darf ich fragen, weshalb du nicht weiterbeschäftigt wirst?

    0
  • von Browny90 am 29.05.2012 um 20:42 Uhr

    Hey,

    mach dir nicht so viele Gedanken.. Wenn es dir schlecht geht, geht es dir schlecht! Nutze die Zeit, wenn du “krank” machst und schau im Internet nach neuen Jobangeboten, hör dich bei deinen Freunden um, ob noch jemand gesucht wird.

    In deinem Zeugnis darf nicht stehen, dass du krank gemacht hast! Selbst wenn du einmal im Monat krank wärst :)

    Am Anfang ist es etwas schwer, aber jeder der WILL schafft es auch :)
    Genieße diesen Neuanfang, es ist ein neuer Lebensabschnitt.. vieles Neues wird dich noch im Leben ärgern und trotzdem stehen wir drüber hinweg.

    Rechne damit, dass deine ersten Bewerbungen nicht alle direkt angenommen werden. Denk immer Positiv!!!!

    Der erste Gedanke daran ist schlimm, aber du wirst sehen, wenn du die Zeit hast dich zu bewerben und du auch zu Vorstellungsgesprächen eingeladen wirst, geht es dir wieder besser.

    Und wer weiß, vielleicht findest du einen Job, der dir das Leben schöner macht und du Spaß dabei hast :)

    Ich drücke dir die Daumen.. hab keine Angst davor :) Nimm diese Herausforderung an :)

    0
  • von SweetLady24 am 29.05.2012 um 20:13 Uhr

    PUSH!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Was soll ich bloß machen? Antwort

Grizel am 19.10.2010 um 23:16 Uhr
Hey Leute, ich mach auch in naher zukunft mein abi und ich weiß einfach nicht, was ich danach machen will. mich reizt wirklich archäologie, antike und sowas in die richtung. toll. ich hab voll viel darüber...

was soll ich bloß werden?? Antwort

liane15 am 15.02.2009 um 20:39 Uhr
heey mädels! :) ich bin jetzt in der 9.klasse und ich habe einfach keine Ahnung,was ich später einmal werden möchte..:( die meinsten aus meine klasse wissen es schon ..nur ich nicht.:( was wollt ihr denn einmal...

Freund arbeitslos-weiß nich mehr was ich noch machen soll Antwort

Sinchen89 am 29.01.2010 um 20:27 Uhr
Hallo ihr lieben!Also das is eigentöich ne kompliziete Sache,mehr oder weniger.Es geht darum,dass mein freund schon seit längerem arbeit sucht,ich habe ihm auch viel beim suchen geholfen usw. Naja er is jetz bei so...

Probezeit nicht bestanden, was tun???? Antwort

Bienchen_1986 am 15.04.2011 um 17:00 Uhr
Hallo zusammen, ich habe die Probezeit nicht bestanden, weil ich zu ruhig war. Ich war in einem Verkauf bei einer Zeitung angestellt, allerdings wollten sie eine Person, die gegenüber den Kunden aufdringlicher ist...

suspendiert was soll ich tun?? Antwort

Anna227 am 25.05.2009 um 15:46 Uhr
Ich wurde in der schule für eine woche suspendiert. Was soll ich tu ???