HomepageForenKarriere-ForumAbiturvorbereitung – Büchertipps?

sorbet

am 23.07.2010 um 15:43 Uhr

Abiturvorbereitung – Büchertipps?

Hallo meine Liebsten,

ich komm jetzt in die Qualifikationsphase für das wunderschöne Abitur,und wollte schonmal in den Sommerferien beginnen vorzulernen.
Bin gerade selber dabei nach Büchern zu schauen,die mir dabei helfen können :) Jedoch wollte ich euch auch um “Rat” fragen. Kennt ihr gute Lernbücher,die einem helfen englische Texte zu verfassen,einem die deutsche Geschichte näher bringen oder einem zeigen, was einem in Biologie erwartet? Welche Bücher haben euch denn während der Abiturzeit geholfen? Und von welchen könnt ihr mir abraten?

Würde mich über Vorschläge sehr freuen :)
Eure Sorbet

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von sorbet am 24.07.2010 um 13:48 Uhr

    dankeschön :) freut mich,dass ich ganz schnell von euch antworten bekommen habe :)

    0
  • von sorbet am 24.07.2010 um 13:48 Uhr

    dankeschön :) freut mich,dass ich ganz schnell von euch antworten bekommen habe :)

    0
  • von Snowbiscuit am 23.07.2010 um 21:40 Uhr

    Unfug, für Deutsch hatte ich natürlich auch den Prüfungstrainer, aber kaum angewendet ^^ Für Deutsch und Englisch hab ich wie gesagt auch am wenigstens getan.

    0
  • von Snowbiscuit am 23.07.2010 um 21:38 Uhr

    Genau die gleichen Fächer, die ich auch hatte (bloß etwas anders verteilt) ^^ Ich hatte von Cornelsen die “Abi-Prüfungstrainer”, gibts glaub ich für fast alle Fächer (hatte sie für Bio und Deutsch). Da drin sind erstmal Tips und dann jede Menge Aufgaben zum Üben auf Abiniveau (also richtig mit Textmaterialien, etc.). Hat mich vor allem in Bio ziemlich weitergebracht, dafür hab ich neben Geschichte auch am meisten gelernt. Für Deutsch und Bio hatte ich außer unseren Lektüren gar keine Bücher, da bin ich fürs Abi nur nochmal alles durchgegangen, was wir so gemacht haben in der 12 und 13. In Geschichte hatten wir 2 Bücher “Wie wir wurden, was wir sind – Die Geschichte der Deutschen” oder so, fürs 19. und 20. Jahrhundert. Sind ganz gut, aber manchmal etwas sehr infolastig. ^^ Das hier: http://www.rither.de/ kann für Deutsch evtl noch ganz praktisch sein. :-)

    0
  • von sugark am 23.07.2010 um 19:30 Uhr

    PS: Bei uns wars so (Bayern) dass wir während der ganzen 12. und 13. schon Punkte sammeln konnten. Find ich natürlich super – da hängt nicht alles von einer einzigen Prüfung ab… Aber ist ja wahrscheinlich überall so, oder?
    Und jetzt gibts ja auch diese G8-Klassen, da is wieder alles anders…

    0
  • von sugark am 23.07.2010 um 19:27 Uhr

    Ich hatte auch den Stark-Trainer. Für Mathe und Kunst war der super, der ist für Bio und Geschichte bestimmt auch nicht schlecht. Für die anderen bestimmt auch nicht 😉
    Was mir noch bei Englisch geholfen hat: Filme gucken! Ich schau mir momentan wieder Desperate Housewives (auf englisch natürlich ;-)) an und hab irgendwie wieder voll Lust, Englisch zu sprechen. Man fühlt sich der Sprache dann einfach näher… Klingt komisch, aber wie gesagt, mir hats geholfen.

    0
  • von ashanti187 am 23.07.2010 um 16:47 Uhr

    also ich hab damals viel mit den starkbüchern gelernt. und auch wenn du für die prüfung noch nicht konkret lernen willst: fang schon mal mit prüfungsaufgaben an, das schadet wirklich nicht und du kannst ja auch immer nur teilaufgaben machen (das, was du schon gelernt hast).

    0
  • von sorbet am 23.07.2010 um 16:36 Uhr

    @ juttili : Also,ich will ja nicht für die Prüfungen schon pauken. Ich weiß auch nicht,wie das bei euch in der 12 ist/war,oder allgemein an anderen Schulen. Aber bei uns ist das ein wenig komisch was die Qualifikationsphase angeht.. Und vorlernen für Lernstoff schadet nie. Es ist einfach so,dass ich bis jetzt relativ faul war,und mit meinem jetztigen Schnitt von 2,8 nicht zufrieden bin :) Und mich jetzt mein schlechtes Gewissen packt (:

    0
  • von sorbet am 23.07.2010 um 16:30 Uhr

    Doch ein bisschen 😉 Was wir in Deutsch und Englisch behandeln werden,weiß ich schon. Dementsprechend habe ich mich dafür schon mit Material eingedeckt 😉

    Im Thalia gibt es Abiturtrainer mit Abiturfragen. Da weiß ich nur nicht,ob die so sinnvoll sind.. Werd ich wohl mal ausprobieren müssen :)
    Bei Pons habe ich schon geguckt,aber das kam mir alles irgendwie spanisch vor. Dann werd ich mal weiterhin das Internet durchforsten :)

    0
  • von FraiseGlacee am 23.07.2010 um 16:19 Uhr

    Das mit den Tags war mein Fehler – gründlicher Lesen!
    Ich komme aus Niedersachsen und naja, die Sache ist die, Bücher werden ausgeteilt/gekauft, aber niemand benutzt sie wirklich.
    Hm, in Deutsch und Englisch gint es eig ja Lektüren, die man in einem Halbjahr behandelt. Dazu gibt es Interpretatiosbücher. Ein Buch (für Deutsch): “Texte, Themen und Strukturen”. Das haben wir gerade, da ist auch Allgemeinwissen drin, diese Epochenzeitleiste etc. Ist gar nicht mal so schlecht, vllt aber nicht optimal. In Englisch gibt es bestimmt von Cornelsen oder Klett etwas, davon habe ich nichts zu Hause, obwohl das auch mein LK ist …
    In Bio und Geschichte kommt es halt wirklich auf die Themen an, wenn Du in Bio z.B. Aquatische Ökosysteme durchnehmen wirst, dann kannst Du bei amazon oder so mal stöbern.
    Ich weiß, ich habe immer noch keine Vorschläge, aber das ist eben auch nicht gerade einfach. Ich hoffe, ich konnte Dir trotzdem helfen. (:

    0
  • von sorbet am 23.07.2010 um 16:09 Uhr

    Meine Abiturfäche hab ich in die Tags reingehauen und bisschen im Text versteckt 😉
    Hab Deutsch und Englisch Lk, Bio Grundkurs schriftlich und Geschichte mündlich.
    Mein Bundesland ist Nrw.. Naja,es ist so,dass jeder Lehrer es anders handhabt. Wir haben “nur” Schulbücher,die eh nicht benutzt werden. Manchmal geben unsere Lehrer auch Buchvorschläge,die sind dann aber eher fragwürdig.. Und aus unserer Schulbibliothek darf man nichts ausleihen :)
    Das mit der Unibibliothek habe ich schon in der Stufe 11 gemacht,jedoch eher vor Klausuren,da ich die doch gerne zuhause dauerhaft haben möchte. Ich wollte eher so Buchvorschläge wie zB “Englisch – So schreiben Sie Aufsätze” (blödes Beispiel^^). Und finanziell werde ich anscheinend in diesem “besonderen” Fall eigentümlicherweise “großzügig” von meinem Papsch unterstützt :)

    0
  • von FraiseGlacee am 23.07.2010 um 16:00 Uhr

    Ich denke, bevor man Dir Buchtipps geben kann, müsstest Du uns sagen, in welchem Bundesland Du wohnst. Schau Dir doch im Internet Deine Abithemen an und versuche Dich danach zu richten. Welche LKs hast Du?
    Fahr sonst in die nächste Unibibliothek und schau mal, was Du findest. Die Bücher, die ihr euch nachher kaufen müsst, in seltenen Fällen leiht die Schule die auch an die Oberstufe aus, sind sowieso schon teuer, also würde ich mir nur welche ausleihen, also ab zur Bibliothek. ;D

    Antwort
    0