HomepageForenKarriere-Forum“Antrag auf Ausschulung” – und nun??

girlinblack

am 09.12.2008 um 19:53 Uhr

“Antrag auf Ausschulung” – und nun??

Hey Erdbeermädels,

folgendes ist passiert: Meine Schulleiterin teilte mir mit es gäbe ein Problem mit meinen Fehlzeiten. Ich gebs zu, ich hab wirklich seit Schuljahresbeginn insgesamt 6x Sport geschwänzt. Ansonsten war ich zwar ab und an krank, aber alles entschuldigt. Trotzdem hat meine Schulleiterin einen “Antrag auf Ausschulung” deswegen gestellt o.O

Ich hab im Gesetz nachgelesen (§64 Bbg SchulG), eigentlich hab ich viel zu wenig gefehlt als das sie mich rausschmeißen könnte. Ich hab auch versucht sie darauf anzusprechen, aber sie meint all meine anderen Fehltage habe sie ja nur aus Mitleid entschuldigt und wenn ich ein Attest vom Arzt hatte wars ohnehin unglaubwürdig usw. – Der Antrag wird also doch gestellt.

Ich verstehs einfach nicht, ich bewege mich seit jeher im 1er-Bereich und engagiere mich außerschulisch für die Schule, und jetzt soll ich wegen ein paar Mal Sport schwänzen rausfliegen? Klar ich hab viel gefehlt, aber ich bin trotzdem noch gut -.- und alles bis auf Sport ist entschuldigt.

Was soll ich jetzt tun? Ich bin schon in der 12. Klasse. Zum Halbjahr noch die Schule wechseln? Oder abbrechen und das Abi neben ner Ausbildung machen? Dann würde ich immerhin Geld verdienen.
Ich weiß nicht was ich machen soll -.-

Aber es belastet mich total, dass sie an meiner Schule so maximal mit allem Mitteln gegen mich arbeiten. Ich verstehs nicht. Da will ich nicht bleiben.

Ich kann alle Ratschläge gut gebrauchen! Danke im Voraus =)

Antworten



  • von pipaa am 10.12.2008 um 00:29 Uhr

    hey, ich hab zwar keinen hilfreichen Kommentar, aber ich muss echt sagen dass ich geschockt bin. In Österreich steht das nicht im Zeugnis und ich habe ein ganzes Schuljahr auch den Sport (bei uns Leibesübungen) geschwänzt, und wenn ich anwesend war hatte ich natürlich meine Tage. Die Folge war, damit ich keine negative Beurteilung bekomme, musste ich einen gewissen %satz Anwesenheit haben, also wieviel das war weiß ich nicht mehr, aber ich musste alles das nachmittags an Sport auch für andere Klassen angeboten wurde nachholen, fast zwei Monate lang. Also nachturnen, gibts sowas bei euch nicht?

  • von Saebby am 09.12.2008 um 20:59 Uhr

    also ich würd auch die Schule wechseln….die Schule is doch Müll^^.. bei uns stehts halt im Zeugnis mit den Fehlzeiten.. ich hatte letztes jahr im halbjahr auch 14 Fehltage.. naja omg is halt so… !! Vorallem wenn du so gut bist in der SChule.. weiß gar nicht wo da das Problem ist.. aber halt typisch Schule..

  • von girlinblack am 09.12.2008 um 20:50 Uhr

    ne ich komm aus berlin, aber meine schule ist blöderweise in brandenburg. nach gesetz darf man in 2 monaten nur an 6 tagen in zwei monaten bzw. an 10 in 6 monaten ganz oder stundenweise fehlen.

    aber ich denke meine schule ist die einzige die versucht dieses dämliche gesetz anzuwenden ^^

  • von mania am 09.12.2008 um 20:14 Uhr

    ja…das könnte schon passieren, aber in der regel geben sie dir auch eine chance! und wenn du das dann mit deinen felzeiten noch hinbekommst…..:-D sollte das doch dann auch kein problem darstellen…ja dann versuch deine eltern davon zu überzeugen das es so das beste für dich ist, dir etwas daran liegt deine schule noch gut abzuschließen naja und dann dürften die sich doch auch erweichen lassen;-)

  • von girlinblack am 09.12.2008 um 20:05 Uhr

    danke für deinen kommentar 🙂 ich mach mir nur sorgen, dass meine eventuelle neue schule bei meiner alten anruft und dass meine schulleiterin dann schlecht über mich redet bzw die dinge so finster darstellt wie sie sie eben sieht. meine eltern meinen ja ich soll da bleiben, aber irgendwie isses ja doch ne ziemliche belastung :/ lg zurück

  • von mania am 09.12.2008 um 20:00 Uhr

    hey wenn du kannst wechsel die schule und mach noch fix dein abi fertig! in manchen ausbildungen bekommst du auch keinen lohn. und das ist dann doppelter lernstress. ach ja die meiste kollegs oder abndschulen nehmen eh nur leute die schon die ausbildung hinter sich und zu dem auch schon ein wenig gerarbeitet haben. und galub mir du ärgerst dich hinterher nur wenn du noch einmal ran musst! ich spreche da aus erfahrung denn ich mache gerade mein abi nach! und wäre eigentlich schon längst im studium..:-( wenn du eh nicht schlecht in der schule bist wirst du den wechsel doch mit links machen!? auch mitten im jahr! also ich kann dir wirkklich nur raten zieh das nich durch….is ja wirkolich nicht mehr lang!
    lg

Ähnliche Diskussionen

BaföG-Antrag wird warscheinlich abgelehnt was nun? Antwort

LadyMissi am 01.02.2011 um 10:21 Uhr
He Mädels erst mal zu meiner Vorgeschichte. Meine Mum starb als ich sechs Jahre alt war. Ich wuchs bei meinem Vater auf. Bis zu meinem 16.Lebensjahr. Dann machte ich eine Ausbildung und hatte eine eigene Wohnung....

Härtefall Antrag Antwort

Selii95 am 31.01.2017 um 17:22 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich soll einen Härtefall Antrag für die Aufnahme an einem Gymnasium trotz überschrittenen Alter stellen. Mir wurde empfohlen diesen zu schreiben, da in meinem Fall eine besondere Härte vorliegt....

Englisch Abi voll versaut. Und nun? Antwort

redmoonlight1 am 15.06.2011 um 11:07 Uhr
Hey Mädels, habe heute meine Abinoten bekommen. Abi ingesamt bestanden und eigentlich auch mit guten Noten.( Insgesamt 2,1 ) Bis auf Englisch .Als Vornote hatte ich eine 7,75 .Hatte immer glatte 3en. Bei der...

Ich schreib nur noch schlechte Noten und mache nächstes Jahr mein Abi,was nun ? 🙁 Antwort

Maraa95x am 07.05.2013 um 17:17 Uhr
Irgendwie schreibe ich in allen Fächern die ich schriftlich habe nicht besseres mehr als eine 3...und das schon seit längerer Zeit. In den Klausuren des 1.Quartals hatte ich in jedem Fach eine 4. In Mathe eine...