HomepageForenKarriere-ForumAusbildung, wie ist der Anfang?

Adililli

am 15.07.2016 um 19:16 Uhr

Ausbildung, wie ist der Anfang?

Ich fange demnächst eine Ausbildung an und wollte wissen wie so die ersten 3 Monate sind.
Eure Erfahrungen, wie war das bei euch am Anfang?
Musstet ihr sofort voll arbeiten oder wurden euch die Aufgaben angeleitet also vorgemacht und ihr habt es nachgemacht und durftet ihr öfter mal nachfragen und auch Fehler machen?
Ist die Anfangszeit eher leicht oder schwer, entspannt oder eher stressig?
Vergeht die Anfangszeit schnell?

Habt ihr vielleicht Tipps für die Probezeit?
Ist es häufig das ein Unternehmen den Azubi kündigt oder ist das eher in Fällen wenn sich der Azubi daneben benimmt, unpünktlich ist, keine Motivation etc.?

Entschuldigung für die vielen Fragen.
Danke! 🙂

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Barisli am 16.07.2016 um 15:17 Uhr

    Hallo,
    die erste Zeit nach dem Training immer schwerer ist. Erstens muss man Erfahrungen sammeln. Zweitens, das Wissen der Theorie gut ist, aber Praxis etwas ganz anderes ist. Und drittens, mit den Neulingen verhalten alle sich immer akribisch. Aber wenn du hier arbeiten willst, dann kämpfst du mit Schwierigkeiten. Nach zwei Monaten wirst du schon wie der Rest arbeiten.

    0
  • von Goldschatz89 am 15.07.2016 um 19:50 Uhr

    Also ich bin in dem Unternehmen in dem ich selber gelernt habe unter anderem auch für die Ausbildung zuständig.
    Bei uns gibt es am Anfang erstmal eine Woche so eine Art Einführungstage. Dort stellen sich alle Ansprechpartner vor, man bekommt alle wichtigen Infos und man fährt ein paar Tage mit den Azubis auf Kennenlernseminar.
    Bei uns kommen die Azubis dann für ca. 5 Wochen in eine Abteilung und wechseln dann in eine andere Abteilung.
    Dort werden sie natürlich angelernt um dann selbstständig arbeiten zu können. Klar jeder ist anders aber ich selber bin schon sehr geduldig mit den Azubis und erkläre Dinge auch gerne 5 mal 🙂 es kommt aber immer auf den Grund an warum der Azubi frägt (hat er nicht aufgepasst oder versteht er es tatsächlich nicht). Bei ersterem sage ich natürlich schon, dass sich das bessern muss.
    Bei uns wurde noch nie jemand während der Probezeit oder generell in der Ausbildung entlassen. Da müsste man sich schon wirklich was leisten (Diebstahl ect)

    Für mich ging die Ausbildungszeit Wahnsinnig schnell vorbei (3 Jahre). Gerade am Anfang hat mich die Ausbildung schon ein bisschen geschlaucht (viele neue Eindrücke, anderer Tagesrhythmus ect) aber nach 1-2 Monaten hat man sich daran gewöhnt.

    Alles gute für deinen Einstieg 🙂

    1

Ähnliche Diskussionen

Meine Ausbildung ist der Horror! Antwort

Alexandra am 21.10.2008 um 10:13 Uhr
Ich bin jetzt im 2. Lehrjahr und muss in meiner Firma immernoch Sachen machen wie Akten ordnen und Kaffee kochen. In der Berufsschule läuft es ziemlich gut, aber ich geh immer mit Bauchschmerzen zu meinem Betrieb. Es...

Hilfe, meine Ausbildung ist der Horror! 🙁 Antwort

xxLinuxxx am 21.04.2013 um 13:28 Uhr
Hey Leute, also erstmal kurz zu mir;Ich bin 18 Jahre alt und habe meine Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten angefangen. Mein großes Problem ist, das mein Betrieb wirklich der Horror ist, mal...

Kündigung der Ausbildung. wie gehts weiter ? Antwort

ReD_StrawBerry am 22.09.2013 um 13:22 Uhr
Hallo Mädels, ich brauch mal.wieder eure Hilfe...ich habe am 1.8 meine Lehre als Köchin angefangen...und nun bin ich erneut wieder krank..mein ag hatte mich beim letzten mal ermahnt, dass wenn ich nochmal fehle, die...

Wie viel verdient man in der Ausbildung als Kosmetikerin ? Antwort

xFreakii am 29.05.2010 um 23:57 Uhr
Hallooo (: Ich wollt mal wissen wie viel man als Kosmetikerin in der Ausbildung verdient ???

Ausgenutzt in der Ausbildung Antwort

jacky18590 am 12.08.2010 um 18:59 Uhr
Hey..also ich habe jetzt am 1.8. ine ausbildung zur bürokauffrau angefangen, in dem betrieb, wo ich vorher schon 10 monate praktikum gehabt habe. nun war heute mein 2ter schultag un ich bekam eine sms von meiner...