HomepageForenKarriere-ForumEinstellung gefährdet wegen früherer Magersucht?

Reesaa01

am 09.03.2016 um 11:11 Uhr

Einstellung gefährdet wegen früherer Magersucht?

Hallo zusammen,
ich bin am kommenden Monatg zu einer amtsärztlichen Untersuchung vorgeladen. Durch meine Recherche habe ich erfahren, dass eine ehemalige psychologische Therapie ein Hindernis darstellen kann. Ich habe damals als 16-Jährige, also vor ca. 3 Jahren, eine ambulante Therapie gemacht, die allerdings vorzeitig durch die Psychologin beendet wurde, weil sie keinen Bedarf mehr sah, mich weiterhin zu therapieren. Ich bin seitdem nicht rückfällig geworden und habe mit diesem Kapitel eigentlich schon vor längerem abgeschlossen. Als Mindestgewicht wurde damals 47 kg vereinbart, was bei meiner Größe von 163 cm einem BMI von 17,7 entspricht. Ich halte dieses Gewicht, befürchte aber, dass es für den Amtsarzt zu niederig sein könnte. Vielleicht hat jemand Erfahrung in dieser oder einer ähnlichen Angelegenheit gemacht und kann mir diesbezüglich weiterhelfen.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Dawson am 09.03.2016 um 13:42 Uhr

    dann leg für dich ein neues mindestgewicht fest :) 5 kilo mehr ^^

    dir wird niemand sagen können wir der arzt reagiert, versuch einfach locker zu bleiben und erkläre es ihm genauso wie du es uns erklärt hast, falls es notwendig wird. nimm am besten unterlagen der psychologin mit wenn du sie noch hast um missverständnissen aus dem weg zu gehen.

    Antwort @ Reesaa01
  • von Reesaa01 am 09.03.2016 um 13:36 Uhr

    Es geht um eine Ausbildungsstelle als Rechtspflegerin, also gehobener Justizdienst
    Wie gesagt, die 47 kg wurden damals von der Therapeutin festgelegt als Mindestgewicht
    Als ausgezehrt würde ich mich aber nicht bezeichnen, ich mache Sport und ernähre mich ausgewogen
    Was genau untersucht wird hängt vom jeweiligen Arzt und dessen Laune hab so wie ich gehört habe…

    Antwort @ Bienchen2009
  • von Bienchen2009 am 09.03.2016 um 13:02 Uhr

    Also ich finde 47 kg auch ein bisschen wenig. Ich bin auch genau 1,63 m groß und wiege 53-54kg, was ich als perfekt empfinde. Ich denke es wäre gut und gesund wenn du auf lange Sicht 5 kg zunimmst, wenn man viele Muskeln hat kann das auch mehr sein.
    Inwiefern dein Amtsarzt das beurteilt kann ich dir leider nicht sagen, was macht der für Untersuchungen? Nur messen und wiegen oder auch Ausdauer, Leistungsmessung und so?
    Ich denke daran wird er auch sehen, ob dein Körper eher ausgezehrt und ungesund ist oder ob er Belastungen standhalten kann und der Kreislauf in Ordnung ist.

    0
  • von Dawson am 09.03.2016 um 11:21 Uhr

    omg das ist viel wenig! ich weiß von meiner schwester, das du nicht mal blut spenden gehen darfst bei diesen werten. meinst du das ist gesund? versuch mal bissel mehr auf die rippen zu kriegen, vllt so 55 kilo. du hättest die therapie weiter machen sollen, denn ganz abgeschlossen, hast du damit noch nicht. denn der therapeut, hätte dich soweit aufgebaut, in langsamen schritten, das du normalgewicht erreichst und dich damit wohl fühlst. und wie du selbst sehen kannst, ist es nicht so.

    deine werte müssten pi mal daumen etwa bei 1,63, bei etwa 60 kilo liegen, da bist du weit drunter.
    die therapeutin würd ich verklagen,sie hat ihren job nicht gemacht… in meinen augen unzureichend…

    aber: respekt an dich, das du das durch hälst

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Schule wegen Magersucht nacht 10,5 Jahren beenden? Antwort

Mucki17 am 19.02.2011 um 13:46 Uhr
Hallo Erdbeermädels! Ich habe zur Zeit ein echtes Problem: Ich bin 17 und gehe in die 11. Klasse eines Gymnasiums.. aber seit gestern habe ich mich eig fest dazu entschlossen, die Schule zu verlassen.. die Gründe...

Präsentation-Magersucht-Tipps Antwort

Juudiith am 21.12.2009 um 10:05 Uhr
hey mädels... Ich halte bald eine super wichtige Präsentation (Abschluss) und mein thema ist Die Magersucht. An sich ist das Thema super interessant und man kann es super rüberbringen.... nur fällt mir einfach...

Fehltage. Ab wann ist die Versetzung gefährdet? Antwort

VandV am 13.02.2009 um 16:20 Uhr
hey.. ich hab da mal so eine Frage... in letzter zeit hab ich in der Schule mir paar Fehltage angesammelt. Erkältung da, Grippe hier usw. Es sind zwar nich wahnsinnig viele, aber ich mach mir schon meine Gedanken,...

Welche Einstellung ist beim Vorstellungsgespräch die Beste? Antwort

Amelie22 am 24.02.2013 um 20:39 Uhr
Hey liebe Erdbeermädels :) Nach Jahren der Erfolglosen Jobsuche habe ich endlich einen Erfolg erzielt und wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Auf das Gespräch hab ich mich weitestgehend vorbereitet, aber...

"Scheißegal-Einstellung" - Wie lernt man die? Antwort

SerafinaBeja am 05.08.2010 um 21:40 Uhr
Sorry, aber ich muss mich mal richtig auskotzen! Ich habe eine Kollegin (irgendwo 50er), der völlig die Sozialkompetenz fehlt, allerdings wird sie, obwohl jeder mit ihr Probleme hat, weiterhin von Chef geschützt....