HomepageForenKarriere-ForumErfahrungen mit Ausbildung verkürzen??!

Sunflower

am 14.12.2010 um 21:44 Uhr

Erfahrungen mit Ausbildung verkürzen??!

Hey Mädels,
ich bin grad am Überlegen, ob ich meine Ausbildung zur Versicherungskauffrau verkürze. Ich würde dann statt im November bereits im Mai 2011 meine Abschlussprüfung machen.

Ich bin mir aber grad total unsicher, ob ich es machen soll oder nicht. Habt ihr Erfahrungen damit?? Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Contra: 2 Monate Schule selbstständig aufarbeiten also mehr Stress
Pro: 6 Monat früher “richtiges Gehalt” also mehr Geld

Die Voraussetzungen erfülle ich, und von seiten des Ausbilders gibt es auch keine Einwände.
Übernahmechancen sind bei beiden Terminen gleich…

Bin froh über jede Meinung und Erfahrung, die ihr berichten könnt!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von SarahSouci am 15.12.2010 um 00:38 Uhr

    Hab leider keine persönliche Erfahrungen, aber viele meiner Freunde haben ihre Ausbildung auf zwei Jahre verkürzt, das sind keineswegs ,,Streber“, wenn man gut mit dem Stoff mitkommt denke ich sollte man das aufjedenfall machen (außer man weiß jetzt schon, dass man aufkeinen Fall übernommen wird, aber du schreibst ja in beiden Situationen gleiche Chancen) Also absolutes Pro :)

    0
  • von Girl_next_Door am 14.12.2010 um 21:52 Uhr

    würd ich auf jeden fall machen!

    hab das indirekt auch gemacht:hab nachm abi ein duales studium zur handelsfachwirtin gemacht, d.h.
    -einzelhandelskauffrau
    -ausbilderschein
    -geprüfter handelsfachwirt
    und das alles in nicht mal 3 jahren.die prüfung zur einzelhandelskauffrau hab ich nach etwa 18 monaten gemacht und hatte insgesamt nur 20 tage blockunterricht, um mich auf die prüfung vorzubereiten.war easy;-)schaffste auch.wenn man sich nur auf den prüfungsrelevanten stoff konzentriert, isses gar nicht mal so viel.

    0
  • von Sunflower am 14.12.2010 um 21:45 Uhr

    laut Vertrag müsste ich 2 1/2 Jahre lernen… mit der Verkürzung dann nur 2 Jahre …

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Ausbildung Bürokauffrau verkürzen? Erfahrungen? Antwort

Michimaus19 am 01.05.2011 um 13:21 Uhr
Hallo ihr lieben Erdbeermädels, ich hab ein Problem, und vllt könnt ihr mir ja helfen. Und zwar bin ich am überlegen, ob ich meine abschlussprüfung zur bürokauffrau um ein halbes Jahr (nach 2,5 anstatt nach 3...

Ausbildung verkürzen.? Antwort

lamborghini am 04.09.2011 um 11:34 Uhr
hallo ihr Lieben , ich habe vor einer Woche Ausbildung zur Arzthelferin angefangen . Ich hätte nicht gedacht dass das so schwer wird. Also abbrechen oder so will ich nicht, weil ich nach der Ausbildung auf die...

Ausbildung auf 2,5 Jahre verkürzen, habt ihr Erfahrungen? Antwort

sunset90 am 04.05.2012 um 09:12 Uhr
Hallöchen, momentan bin ich im 2. Lehrjahr als Kauffrau für Bürokommunikation tätig, würde aber meine Ausbildung liebend gerne um ein halbes Jahr verkürzen, habt ihr Erfahrungen damit gemacht? Hatte gestern ein...

Erfahrungen mit Fernstudium oder Weiterbildung nach der Ausbildung? Antwort

x9sarah1x am 28.12.2009 um 11:09 Uhr
Hi Mädels:-) im Sommer 2010 bin ich mit meiner Ausbildung zur Kaufrau im Einzelhandel fertig und würde mich dann gerne aber auch Weiterbilden z.b. Abi machen und im Anschluss vielleicht sogar Studieren. Habt ihr...

Ausbildung bei Takko - Erfahrungen Antwort

jutjut92 am 03.06.2013 um 19:46 Uhr
Hallo ihr Lieben!ich fange bald eine Ausbildung als Handelsfachwirtin bei Takko an.Hat da jemand von euch Erfahrungen, wie das Ablaufen wird und was einen da so erwartet? :))