HomepageForenKarriere-ForumFührungsposition im Job?

Nickyyyy

am 04.11.2008 um 16:41 Uhr

Führungsposition im Job?

Wie merkt man ob man Führungsqualitäten hat? Will natürlich in meinem Job gut sein und mich hocharbeiten! Denke ich wäre schon geeigent dafür, ein Team zu leiten! Habt Ihr Erfahrung damit? Ist es schwierig der “harte” Chef zu sein?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von suzan am 04.11.2008 um 21:22 Uhr

    Ich denke du kannst das schon schaffen. Der harte Chef? Meinst du damit Entscheidungen zu treffen? Oder Vorgaben von “oben” welche nicht angenehm sind?
    Für alles gibt es Mittel und Wege wenn du das willst.
    Chef zu sein ist in erster Linie sich gegenüber den Vorgesetzten “gut zu verkaufen” und für seine Mitarbeiter ein “offenes Ohr” zu haben, so dass sie Ihre Arbeit gut erledigen können. Service am Mitarbeiter eben.
    Ich hab schon Leitungen erlebt, die keinerlei Qualifikation hatten, aber durch Vitamin B wie Beziehung Positionen erhalten haben.
    Ich wünsch dir viel Glück dabei falls du dich entschliesst dazu und ein dickes Fell.

    0
  • von Oscarilloline am 04.11.2008 um 17:43 Uhr

    Ich denke, dass nich DU das beurteilen wirst, sondern DEIN CHEF. 😉

    0
  • von tanzmaus am 04.11.2008 um 17:18 Uhr

    also wenn man wirklich führungsqulitäten hat dann merkt mand as aufjedenfall! Kannst du gut konsequent sein? hast du selbewusstsein? bist du fair und hast immer einen guten rat auf lager? denke dann hat man führungsqualitäten

    0
  • von boudoir am 04.11.2008 um 16:48 Uhr

    Wenn du zum Beispiel in Arbeits- oder Lerngruppen, Workshops ect. immer mal wieder die Führung übernimmst (auch wenns eigentlich keine Führungsperson in so einer Gruppe gibt, also quasi einfach in die Position rutscht) dann ist das auf jeden Fall ein Indiz für deine Führungsqualität, im Zweifelsfall auch für die Faulheit der anderen….
    Das andere ist, wenn deine Mitarbeiter auf Dich hören, deine Anweisungen befolgen und du dich durchsetzen kannst und nicht immer klein beigibst oder in die hinterste Reihe drängen lässt.
    Als Chef oder Vorgesetzer hat man aber nicht nur Freunde, damit muss man klar kommen.

    0
  • von Trinchen am 04.11.2008 um 16:43 Uhr

    ich denke, man merkt auch, ob man gefühle und arbeit trennen kann

    0
  • von NewYork am 04.11.2008 um 16:42 Uhr

    naja, wenn du dich bei deinen freundinnen durchsetzen kannst, ist das schon gut :)

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Unzufrieden im Job Antwort

Schitie am 10.11.2009 um 11:49 Uhr
Hallo Mädels... Also, ich hab, wie die Überschrift schon sagt, ein Problem mit meinem Job. ich bin seit August im zweiten Lehrjahr. Ich mach meine AUsbildung in einem für meinen Job untypischen Betrieb. Daher...

Zurück im alten Job Antwort

Emmaus am 08.12.2015 um 16:41 Uhr
Hallo zusammen, ich bin letzte Woche wieder in meine Ex-Firma zurückgekehrt. Ich habe dort vorher bis August 2014 gearbeitet, dann musste ich wegen schlechter Auftragslage gehen. In den Jobs danach konnte ich nicht...

Gruppenzwang im Job Antwort

Emmaus am 08.04.2015 um 15:54 Uhr
das gleich mal vorweg. Es gibt sie auch bei uns in der Firma, die bienenfleißigen Kollegen, besonders die weiblichen, die anscheinend kein Privatleben haben, sich kaputt arbeiten und viel produzieren, so viel wie...

Sprachfehler im Job - Horror! Antwort

sunnydanny am 22.03.2009 um 15:30 Uhr
Huhu! Ich arbeite bei einer kleinen, lokalen Zeitung. Ich habe schon seit ich ein kleines Mädchen bin ein Faible fürs Schreiben, ob das nun Geschichten sind, Artikel für die Schülerzeitung oder irgendwas anderes....

Mobbing im Job Antwort

Reiky am 08.06.2009 um 18:37 Uhr
Hallo Leute, ich arbeite in einem Büro und eigentlich gefällt mir mein Job gut. In letzter Zeit werde ich aber immer öfter von meinen Kollegen geschnitten. Ich habe das Gefühl, sie hören auf zu reden, wenn ich in den...