HomepageForenKarriere-ForumHeilpädagogik und alles Drumherum.

selfmade

am 04.07.2010 um 20:06 Uhr

Heilpädagogik und alles Drumherum.

Hey,Erdbeerchen!:-)

ich wollte mal fragen,ob vielleicht Heilpädagogen unter uns sind,vielleicht sogar spezialisiert auf die Arbeit mit Behinderten?
Ich würd das nämlich sehr gern studieren und würde mich freuen,wenn jemand mal ein wenig dazu sagen könnte. Also Berufschancen,Lohn,Arbeitsfelder,Alltag usw.

Und- studiert jemand an der EFH Bochum? Und ist es echt sooo schwer,da angenommen zu werden?:I Das wäre nämlich meine “einzige” Möglichkeit…

LG selfmade

Antworten



  • von Rapunzel am 14.02.2013 um 16:28 Uhr

    Eine gute Freundin von mir will jetzt an der EFH Bochum studieren… Allerdings weiß sie noch nicht so ganz was

  • von selfmade am 05.07.2010 um 23:32 Uhr

    Hmm,da bin ich überfragt,was jetzt eher gesucht wird 😀 Kann ja nur wiedergeben,was mein Chef bzw das Arbeitsamt so erzählt hat…

    Nee,ist halt die evangelische Fachhochschule Bochum. Studiengebühren sind da fällig,das steht fest.. Aber Geldtechnisch sollte das alles zu machen sein, ich hab eher “Entscheidungsprobleme”,was ich wirklich will 😛

  • von jambalaya am 05.07.2010 um 18:32 Uhr

    Also soziale Arbeit würde ich dir da nicht empfehlen. Da wird von allen Studienrichtungen noch am wenigstens auf dein Interessengebiet eingegangen.
    Ich hab wiederum die Erfahrung gemacht, dass Leute aus der Ausbildung eher bevorzugt werden, da sie eine praktische Ausbildung und mehr Berufserfahrung haben. Deswegen hab ich auch erst Ausbildung gemacht, und hänge dann noch das Studium ran. So kann keiner was aussetzen 😉 Nur dann könnte man wieder das Problem der Überqualifikation bekommen.
    Das Ding bei einem Studium ist auch, dass der Bachelor einem nicht unbedingt viel bringt. Man muss also noch den Master ranhängen und das ist sehr Zeitintensiv. Wenn man in einem Bundesland lebt, wo Studiengebühren fällig sind geht das Ganze dann noch ins Geld.
    Was heißt denn EFH genau? Das ist doch keine Uni oder?

  • von selfmade am 04.07.2010 um 22:43 Uhr

    Joa,Sonderpädagogik ist die zweite Option,bei der ich mich mal umsehe 🙂 Hab ja zum Glück noch ein Jahr Zeit zum entscheiden…

    Naja,ich will/werde nach dem Abi mit meinem Freund zusammenziehen,der studiert allerdings schon und zwar in Bochum,das böte sich natürlich an. Hätte aber auch kein problem,in Dortmund zu studieren,wenns doch Sonderpädagogik wird. Ich will nur nicht zu weit weg von meiner Heimatstadt,das könnte ich nicht. Und Heilpädagogik gibts nur in Bochum und Hannover,was mir schon wieder zu weit wäre. 🙂

  • von mania am 04.07.2010 um 22:29 Uhr

    hey aber wenn du schon bei der lebenshilfe bist dann hast du ja schon die halbe miete! denke nicht dass du probleme hast genommen zu werden. das mit dem verdienst ist so ne sache. du wirst nicht reich aber es reicht…. als sonderpädagoge verdient man halt um einiges mehr…werde ich auch bals studieren! 🙂 warum ist das studium in hamburg deine einzige chance?

  • von selfmade am 04.07.2010 um 22:26 Uhr

    Oh Mann,Hollad, noch kindischer geht`s ja wohl nicht oder?Peinlich…

    An alle anderen erstmal: danke! 🙂
    Naja,dass man dazu eine Ausbildung machen kann,das weiß ich schon,möchte ich nur nicht. Durch das Studium hast du einfach bessere Chancen und bekommst auch mehr Gehalt,so wurde mir das zumindest erklärt.
    Und zum Thema Noten und Praktika: Also da mache ich mir keine Gedanken,mein Notenschnitt liegt vorraussichtlich zwischen 1,8 und 2,0 , mein Praktikum hab ich an einer Förderschule gemacht und arbeite ehrenamtlich bei der Lebenshilfe,also auch mit behinderten Menschen.
    Ich weiß definitiv,dass ich das machen will- Nur nicht genau,in welchem Bereich.

    Vor allem,weil man beim Arbeitsamt usw einfach sehr wenig Infos bekommt,da wurde mir zB auch kein Unterschied zwischen Heilpädagogik, Sonderpädagogik und Sozialer Arbeit erklärt.

    Mein Chef organisiert mir noch einen Beratungstermin,aber ich wollt mich halt auch schonmal vorher erkundigen.. 🙂

  • von mania am 04.07.2010 um 22:16 Uhr

    also du kansnt zum einen soziale arbeit studieren an der fh. oder eben eine ausbildung zum heilerzihungspfleger machen. ich weiß ja nun nicht deine noten aber du kannst eben immer punkten mit vielen praktikas oder auch berufserfahrung. hast du denn schon erfahrungen in dieser sparte gesammelt?

  • von jambalaya am 04.07.2010 um 22:03 Uhr

    Sag mal hollad gehts noch? Dann öffne den Thread nicht…Hier gehts nunmal nicht immer um Schminke, Jungs und Popmusik.

    Also ich kann dir sagen dass man an Berufsschulen den Heilerziehungspfleger lernen kann. Darauf aufbauend kann man im Anschluss noch die Heilpädagogenausbildung machen. An meiner ehemaligen Schule läuft das Nebenberuflich, also Blockunterricht.
    Ich hab Erzieherin gelernt und mein Berufspraktikum in einer Schule für geistig und körperlich Behinderte gemacht. Das war für mich ein wertvolle Erfahrungen, deswegen werde ich auch bald Sonderpädagogik studieren.

    Ausbildung willst du gar nicht mehr machen? Also bei uns in der Nähe gibt es zum Beispiel keine FH die was in der Richtung anbietet.

  • von Quadifa am 04.07.2010 um 22:02 Uhr

    Hallo!
    Ich bin zwar keine Heilpädagogin, überlege aber auch in die Richtung zu gehen. Ich würds aber schulisch machen und nicht an ner Uni.
    Bei uns kann man mit Erzieherausbildung dann danach noch weiter Heilpädagogik machen. gibt ssowas bei euch nicht?

Ähnliche Diskussionen

Was bezahlen eure Eltern alles? Antwort

KersiLove am 23.02.2014 um 11:19 Uhr
Mit meiner BFF hatte ich eine Diskusion darüber, was die Eltern alles bezahlen sollten/oder müssen. Sie ist echt etwas verwöhnt (soll nciht böse gemeint sein), sie bekommt ihre Autoversicherung, ihr Sprit, ihre...

Was muss man als schauspielerin alles können??? Antwort

Dornroeschen262 am 12.01.2009 um 14:09 Uhr
muss man singen können??? gut ausehen???? oder was???

Mit 22 studieren gehen und Job wirklich aufgeben??? Antwort

MrsLenaa am 29.12.2012 um 14:12 Uhr
Hallo ihr! Ich weiß einfach nicht, wie es beruflich weitergehen soll. Kurz zu meiner Situation: Ich bin 22, habe eine Ausbildung/Lehre bei einem Amtsgericht gemacht, danach habe ich bei einem Rechtsanwalt...

Was kommt alles in eine Einrichtungsbeschreibung? Antwort

Sand18590 am 15.08.2010 um 18:37 Uhr
Hallo, ich absolviere gerade mein Praktikum in einer Behindertenwohnstätte und soll eine Einrichtungsbeschreibung über sie schreiben. Welche Punkte sind wichtig? Was kommt alles dort hinein? Währe toll wenn ihr...