HomepageForenKarriere-Forumhier der Rest

jeannekl

am 18.05.2014 um 20:28 Uhr

hier der Rest

Untermauern tut der Autor dieses mit einem farbigen Kasten.
In diesem Kasten findet man Erfahrungsberichte, welche Studierende während ihres Projektes machten, bezüglich ihrer Zusammenarbeit mit einem Betreuer. Welches insofern hilfreich ist, dass man erfährt, wie es anderen Studenten erging bzw. das ganze aus Sicht eines Studenten,
quasi von Student zu Student, erfährt. Man erfährt so auch Praxiserfahrungen anderer.
Ebenfalls finde ich die darunter angegebenen Internetlinks, wo man diese Erfahrungsberichten findet, hilfreich. Da einem so die Möglichkeit gegeben wird, bei eventueller Interesse, sich die kompletten Berichte durchzulesen.

Als nächstes befindet sich in diesem Kapitel ein zweiter Kasten, in dessen in 5. Schritten beschrieben wird, wie man es nicht machen sollte. Der Autor zählt auf, wie man seinen Betreuer verärgert, z.B. bei vereinbarten Terminen mit dem Betreuer, erst gar nicht zu erscheinen oder alles in letzter Minute zu erledigen.

Der darauffolgende Abschnitt, handelt von Ressourcen und Zeitmanagement eines Projektes.
Es werden zwei wichtige Punkte hierbei erläutert. Erstens, anfertigen eines Zeitplanes, dieser könnte z.B. Fristen der verschiedenen Arbeitsstadien beinhalten. Der zweite Punkt, geht darauf ein, dass man alle möglichen Ressourcen für seine Dissertation heranziehen sollte. Dieses kann in Form von Unterstützung vom Institut sein, Ausrüstung, Materialien oder bestimmte Computerprogramme.
Dieses geht natürlich mit der Überlegung einher, was ich wofür benötige. Weshalb ich gut informiert sein muss, was ich für mögliche Ressourcen habe, z.B. was ist die Software SPSS, kann diese hilfreich für mich sein. Auch ist natürlich das Wissen über die Benutzung dieser Software im Vorfeld essentiell, um mögliche Fehler zu vermeiden.
Es folgen Kästen mit Studentenerfahrungen zu Zeitmanagement, Zeitplan, sowie ein Bericht von einem Betreuer zum Zeitinvestment bezüglich ethische Vertretbarkeit und erlangen des Zugangs zu hilfreichen oder benötigten Organisationen. Ein Weiterer Kasten ist eine Studenten und Betreuer Erfahrung, mit dem Inhalt, genug Zeit für die Analyse und das schreiben einplanen.

Als nächstes kommt der Autor auf das formulieren von Forschungsfragen zusprechen.
Auch hierbei sollte man wieder auf seine Interessen achten. Der Autor listet wichtige Quellen, die Marx`s sources, zur Erstellung einer Forschungsfrage auf, z.B. existierende Literatur, persönliche Erfahrungen oder neue Theorien, Erfindungen etc., zu denen man Forschungsfragen erstellen könnte. Man findet wieder eine Studentenerfahrung.
Zu dieser Thematik, hat der Autor ein Schaubild herangezogen, die vier zur Forschungsfrage hinleitende Schritte beinhaltet. Die wären, erst Forschungsgebiet finden, Aspekt aus diesem Gebiet selektieren, Forschungs- relevante Fragen dazu überlegen und zuletzt, aus diesen Fragen die eigentlichen Forschungsfragen selektieren. Diese Schritte sind mit Beispielen Versehen, was die Schritte gut verständlich macht.
Des Weiteren erläutert Bryman mit Beispielen einzelne Quellen zur Forschungsfrage, die bereits bei den Marx`s Quellen erwähnt werden, wie z.B. soziale Probleme, welche Thematik in der Forschungsfrage finden können. Man findet auch hilfreiche Studentenerfahrungen, wie das erstellen von Fragestellungen erfolgen kann.

Ebenfalls zählt Bryman Kriterien auf, die bei dem erstellen von Forschungsfragen berücksichtigt werden sollten, wie z.B. Verständlichkeit, Zusammenhängende Forschungsfragen, Schlüssigkeit, heranziehen von existierender Literatur, Theorien, Untersuchungen, nicht zu Abstrakt werden,
die Fragen sollten nicht ein zu großes/ kleines Gebiet abstecken.
Auch gibt der Autor den Rat, wenn man nicht weiß, wie eine Forschungsfrage auszusehen hat, kann
man sich ganz einfach Fragen in z.B. wissenschaftlichen Artikeln und existierenden Dissertationen Fragen ansehen sowie Anreize holen. Zur Ideenfindung kann man die Marx`s Quellen verwenden.
Die Forschungsfragen müssen ebenfalls Gerechtfertigt sein, d.h

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von minix am 18.05.2014 um 21:49 Uhr

    ich bin jetzt keine große hilfe ABER:

    “Untermauern tut der Autor dieses…” – wer spricht so ? der autor “tut” garnix. “Der Autor untermauert dieses…”

    fast der ganze letzte absatz ist ein einziger satz. streich mal die hälfte der beistriche weg und mach das richtig. so wie nagelfeile beim letzten post schon gesagt hat: rechtschreibung, grammatik und zeichensetzung nochmal neu.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

ist hier jemand aus der friseurindustrie? Antwort

nina0303 am 10.11.2010 um 22:00 Uhr
Hallo ihr lieben, ist hier jemand von der friseurindustrie? habe grade meinen meister gemacht und überlege in die industrie zu gehen! ich würde gerne wissen was man als fachtrainer verdient! danke für eure antworten

jemand hier der sich mit computer auskennt?? Antwort

DemonLady am 18.08.2009 um 20:59 Uhr
also ich muss für eine bewerbung 3 zeugnise einscannen...is ja kein problem .... aber ich muss die zeugnise(sind nach dem einscannen ja bilder oder nicht ??) dann muss ich die zusammen in ein dokument packen... aber...

Einstellungstest bei der Bundeswehr? Ist hier eine beim Bund? Antwort

jeffica am 17.10.2008 um 20:03 Uhr
Hallo Mädels, ich brauche mal Eure Hilfe: Ich möchte mich als Feldwebel bewerben, und muss da einen Bundeswehr Einstellungstest machen.  Die haben da einen 2-tägigen Belastungstest. Hat den Bundeswehr...

Ist hier jemand der einen Cidesco Abschluss hat? Antwort

VanillaTwilight am 26.02.2010 um 13:52 Uhr
Hey Mädels, spreche jetzt eig hauoptsächlich die Mädels an die einen Kosmetikabschluss mit oder ohne Cideso gemacht haben und zwar steh ich auch vor der entscheidung aber weiß nicht ob es sich für mich lohnt da ich eh...

Ist hier jemand bei der Polizei??? Frage zum Einstellungstest Antwort

Annika0110 am 02.01.2010 um 22:33 Uhr
Ich will mich nächstes Jahr bei der Polizei bewerben und will anfangen mich auf die sportlichen Tests vorzubereiten! Mein ehemaliger Dozent meinte das dort auch Schwimmprüfungen dran kommen! aber ich konnte nur...