HomepageForenKarriere-ForumKritik ausüben am Arbeitsplatz vor Ende des Arbeitsverhältnisses?

PureMorning

am 01.08.2011 um 16:49 Uhr

Kritik ausüben am Arbeitsplatz vor Ende des Arbeitsverhältnisses?

Hey,

also meine Frage steht ja schon in der Überschrift. Ich habe einen Nebenjob, der sehr gut zu meinem Studium passt. Deshalb ist mir das Arbeitszeugnis nicht ganz unwichtig. Wie es aussieht ist dies meine letzte Arbeitswoche dort.

Seit einiger Zeit liegt mir schon Kritik auf der Zunge. Mein Vertrag wurde immer verlängert, also kann meine Arbeit ja nicht so schlecht gewesen sein. Nur habe ich nie richtig Rücklmeldung bekommen. Ich finde halt, dass die Kommunikation auf beiden Seiten (habe zwei Chefs, mit denen ich arbeite) nicht gestimmt hat. Zuletzt arbeitete ich quasi alleine an dem Projekt für das ich eingestellt wurde, ohne das zu wissen. Ich sollte immer weitere Schritte für meinen Chef vorbereiten, die ich jetzt, wo es eilt (das Projekt endet im August), alle selber beende XD…ich dachte die ganze Zeit das wäre längst erledigt. Wenn Deadline-Termine verschoben wurde, wurde mir das nie mitgeteilt… Und ich hatte bis letzten Monat eher sehr wenig Arbeit, so dass ich fast gekündigt wurde und ich das also alles schon hätte machen können, dann wären wir oder ich jetzt nicht so im Stress. Ich denke sie haben es mir vielleicht nicht zugetraut? Das würde ich halt gerne mal zur Ansprache bringen… nur weiß ich nicht ob sich das wohl positiv oder negativ auswirkt? Aber sie sehen ja dann, dass ich mir Gedanken über die Arbeitsabläufe mache.

Würdet ihr das sagen, bevor ihr dort aussteigt? Die sind halt alle immer so freundlich dort und kritisieren nie jemanden oder etwas in der Firma, wenn dann nur hintenrum. Aber ich finde sowas sehr wichtig.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von BlackWater am 04.08.2011 um 09:12 Uhr

    In meiner derzeitigen Ausbildungszeit habe ich eigentlich immer gesagt, wenn meiner Meinung nach etwas nicht stimmt oder wenn mir etwas komisch vorkam. Es kommt halt darauf an, wie man es verpackt. Der Ton macht die Musik. Und solange du es nicht so ausdrückst, dass sich dein Chef angegriffen fühlt, dürfte es da eigentlich keine Probleme geben.
    Seh es doch mal so: Wenn du die Klappe hälst, dann denkt dein Chef, dass seine Arbeitsweise gut und richtig ist. Sprichst du aber die Punkte ruhig und sachlich an, dann kann er seine Arbeitsweise verändern und dein Nachfolger hat dann ein einfacheres Leben. Oder auch nicht, wenn deinem Chef die Kritik am A**** vorbei geht.

    0
  • von k1eineKatze am 01.08.2011 um 19:37 Uhr

    also wenn es dir wichtig ist mit den chefs darüber zu reden, kannste das ja vielleicht auch machen, nachdem du das zeugnis erhalten hast. Normalerweise dürfte dein arbeitszeugnis wegen der kritik natürlich nicht schlechter ausfallen, aber man weiß ja nie.

    Du schreibst auch, dass es dabei hauptsächlich “nur” um die letzten 4 wochen geht, vielleicht waren ja auch nur alle furchtbar im stress? ich persönlich würde wegen 4 wochen wohl eher nix sagen, und wenn, dann erst nach erhalt des zeugnisses.

    0
  • von schlagsahne92 am 01.08.2011 um 18:04 Uhr

    also ich würd nix sagen, va wenn dir des Zeugnis wichtig ist …

    0
  • von PureMorning am 01.08.2011 um 17:20 Uhr

    geb dir schon recht, aber erstens waren meine chefs fast nie da, wenn ich da war bzw. sehr beschäftigt und zweitens hätte es an der situation ja nichts geändert, geht ja hauptsächlich um die letzten 4 wochen. über e-mail wollte ich das dann auch nicht machen.

    bisschen feige war ich aber, was das angeht, stimmt. liegt aber am klima allgemein dort. nur beantwortet das meine frage jetzt nicht wirklich XD aber danke für deine meinung.

    0
  • von pure_sugar am 01.08.2011 um 16:58 Uhr

    Ich finde es feige erst kurz bevor man geht seine meinung zu sagen, das hättest du schon viel früher machen können.

    0
  • von PureMorning am 01.08.2011 um 16:51 Uhr

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Ungerechte Behandlung am Arbeitsplatz Antwort

Lisbeth91 am 21.11.2012 um 16:58 Uhr
Hi Mädels, langsam weiß ich auch nicht mehr weiter und wende mich daher an euch. Ich arbeite jetzt schon seit einem Jahr in einer Firma als Teamassistentin. In meinem Team sind nur Männer und dazu kommt, ich bin...

Ich bin am Ende... Antwort

flowersandjoy am 10.11.2014 um 12:41 Uhr
Nach dem ich die Schulpflicht abgeschlossen habe, hab ich die Schule aufgrund Depressionen abgebrochen und wollte eine Lehre anfangen. Ich hab zuerst im Tourismus/Hotel Bereich reingeschnuppert, was aber leider...

Mobbing am Arbeitsplatz - HILFE! Antwort

FrauundStark am 17.01.2012 um 20:31 Uhr
Hey Erdbeermädels, ich habe ein Problem, ich mache momentan eine Ausbildung zur Tourismuskauffrau und leide unter extremen Mobbing meiner "Kollegin". Ich bin schon seit ein paar Wochen krank geschrieben, da ich mir...

Piercing am Arbeitsplatz Antwort

KirschBluete19 am 16.08.2012 um 10:07 Uhr
Ich habe schon seit längeren den Wunsch mir ein Piercing am Ohr stechen zu lassen. Ich habe jedoch schon 3 Ohrlöcher. Wie seht ihr das in Bezug auf den Job? Ich wäre bereit es während dieser Zeit herauszunehmen,...

Liebe am Arbeitsplatz? Antwort

juliap am 21.02.2012 um 17:43 Uhr
Hey Mädels, ich würde gerne von euch wissen, was ihr von Liebe am Arbeitsplatz haltet. Habt ihr damit Erfahrungen? Ich arbeite seit kurzen in einer Agentur und finde einen Mann sehr nett und er mich glaube ich auch....