HomepageForenKarriere-ForumLohnt sich eine Ausbildung als Kauffrau für Dialogmarketing?

Lohnt sich eine Ausbildung als Kauffrau für Dialogmarketing?

anii92am 21.02.2010 um 13:58 Uhr

Hallo ihr lieben!
Hab mich vorkurzem als Kauffrau für Dialogmarketing beworben.Hab mich auch über den Beruf informiert und fand ihn ziemlich interessant.Vor 2 Tagen kam dann auch ne Einladung zum Vorstellungsgespräch und jetzt kommt bei mir der Zweifel…Viele meinen, dass man da kaum was verdient, bin dann auf die Seite der Arbeitsagentur gegangen und da stand: 1. Ausbildungsjahr: € 769 2. Ausbildungsjahr: € 830, 3. Ausbildungsjahr: € 891
Und wenn man übernommen werden sollte,wäre der Verdienst: € 2.155 bis € 2.695 brutto
Was denkt ihr?Lohnt es sich überhaupt mit der Ausbildung anzufangen?Hat jemand schon Erfahrung damit?
Danke im Voraus 🙂

Mehr zum Thema Einladung zum Vorstellungsgespräch findest du hier: Antwort auf Einladung zum Vorstellungsgespräch

Nutzer­antworten



  • von jiggalady am 26.01.2013 um 13:50 Uhr

    Also, ich habe eine Ausbildung zur Kauffrau für Dialogmarketing absolviert. Dieser Beruf umfasst sehr viel mehr als Telefonieren. Telefonieren kann jeder. Aber professionell Kunden betreuen nicht. Ausserdem lernte ich sehr viel über Projektmanagment im kaufmännischen Bereich. Wie leite ich ein Projekt? Wieviel Personal und Kapital brauche ich? Wie wird es dokumentiert? Was muss ich beachten, wenn ich selbstständig werde?

    Der Beruf enthält sehr viel Input und wird leider mit dem unseriösen Callcenter Agent verglichen!!

    Einige Freunde von mir haben nach ihrer Ausbildung eine Assistenztätigkeit aufgenommen, d.h. sie unterstützen aktiv die Geschäftsführung!

    Deutschland ist eine sehr verwöhnte Dienstleistergesellschaft und benötigt professionelle Arbeitskräfte.

    Dieser Beruf bietet Karrierechancen ohne Ende.

  • von ooaNNaCHenoo am 09.12.2012 um 11:14 Uhr

    Hallo zusammen,
    also ich muss zu der letzten Schreiberin ein paar Worte sagen….
    Ich weiß nicht wo du dich bisher über diesen Beruf informiert hast bzw. was du für Erfahrungen gemacht hast, aber deine Aussage ist keineswegs korrekt.
    Ich arbeite nun seit fast 2 Jahren in diesem Beruf, mache seit Juni diesen Jahres die Ausbildung zur Kauffrau im Dialogmarketing.
    Und da gibts sehr wohl einen Unterschied ob man das lernt, oder ob man nur im Callcenter sitzt und Leute anruft.. Leute anrufen ist z.B. gar nicht in meinen Tätigkeiten vorhanden. ICH werde angerufen und betreue Kunden. Diese Leute hast du bestimmt auch schon das ein oder andre Mal gebraucht und mit ihnen gesprochen. Wohl eher Unbewusst!!!! Oder hast du noch nie etwas telefonisch bestellt oder musstest wegen einer unklaren Sache bei einem Unternehmen anrufen ums zu klären????????
    So, und ganz genau die Leute die sich dann um deine Angelegenheit kümmern sind Kauffrauen im Dialogmarketing… Oder man wird betriebsintern geschult!!! Solange das gemacht wird, was Notwendig ist, ist doch die Welt in Ordnung.
    Nun zum Verdienst… Jedes Unternehmen zahlt seine Vorstellung vom Gehalt (natürlich sollten sie sich an die Vorschrift halten), da gibts Leute, die gehen am Ende des Monats mit einem sehr sehr guten Gehalt nach Hause. Genauso gibts aber auch Angestellte die ganz wenig verdienen.
    Da kann ich nur sagen, versucht es mal mit einem netten Gespräch beim Chef. Hat´s nicht geklappt, sucht euch was neues mit einer angemessenen Bezahlung.
    Für viele hört sich “den ganzen Tag telefonieren” so an, als würde man vor sich hin langweilen und ab und an mal bißchen schwätzchen halten. Nein, so ist es leider nicht. Es kann sehr anstrengend sein den ganzen Tag zu telefonieren und nebenbei das Computersystem zu beherrschen.
    Nichts destotrotz macht mir mein Job sehr viel Spaß, ich kanns jedem empfehlen der gerne mit Menschen kommuniziert.

  • von Mewchen am 21.02.2010 um 14:11 Uhr

    also
    meine mutter hat die ausbildung vor 3 jahren gemacht, wurde vom arbeitsamt vermittelt. sie hat bestnoten, wird aber im nur zeitweise genommen. ne freundin von mir macht das auch, ihr gefälllts, musste aber keine ausbildung dafür machen.
    du sitzt halt in nem call center und rufst leute an, um ihnen dinge anzudrehen, die sie gar nicht brauchen…
    ich halte nicht viel von dem job (habe es 2 wochen in nem praktikum in irland gemacht und nur negative erfahrungen)
    sicher kannst du auch in seriösen sachen arbeiten generell im kaufmännischen bereich, aber da würd ich dir lieber was in richtung kauffrau für bürokomminkation empfehlen. Wäre vll auch was für dich…

    sorry dass ich nur negatives erzählt habe, aber mir fällt grad nichts positives ein. ich lass mich auch gerne eines besseren belehren^^

Ähnliche Diskussionen

Arbeit/Ausbildung bei Rossmann Antwort

Mimi_Suhl am 23.03.2010 um 14:01 Uhr
Hallo Ihr Lieben! Ich habe morgen ein Vorstellungsgespräch bei Rossmann, für eine Ausbildungsstelle als Kauffrau im Einzelhandel. Ich hätte ja gerne ein Praktikum gemacht, aber wir haben in unserer Stadt keine...

Ausbildung - Kauffrau für Bürokommunikation ? Antwort

Niezalezna am 15.11.2011 um 23:54 Uhr
Hey ihr Lieben, ich bewerbe mich fleißig für eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich 🙂 ich hatte mal ein Praktikum als Industriekauffrau und eins als Bürokauffrau. Von da an war ich mir wirklich sicher diesen...

Neue Ausbildung!!! Antwort

Binetobi am 22.01.2011 um 16:59 Uhr
Hallo Mädels 🙂 ich hatte heute ein Gespräch bei jemandem wo ich mich beworben habe als Zahnmedizinische Fachangestellte ... da ich Piercings habe Lippe Nase und Lippenbändchen ( Zunge) aber das sieht man ja nicht...