Homepage Foren Karriere-Forum Meine 6. Abmahnung während der Ausbildung!

Meine 6. Abmahnung während der Ausbildung!

533

20

ich habe ja mal bereits über die probleme mit meinem ausbildungsbetrieb geschrieben… nun hat sich das alles vor einem monat geklärt und ich darf weitermachen – dank der JAV und dem betriesrat! :-)
mein “chef“ (nachwuchsberater) will mich aber immernoch loswerden und schickt mir ständig wegen jedem pups eine abmahnung! eben rief er mich an und kündigte die abmahnung nr. 6 an, weil ich wegen eines bänderrisses krankgeschrieben bin und mich angeblich nicht krankgemeldet habe (immer das selbe, was mir vorgeworfen wird – kanns aber leider auch nicht beweisen!!!). ein attest habe ich heute morgen rausgeschickt, ist also morgen in der bank.
ich habe ihn total zur sau gemacht und ihn sowas von angeschrieben bis ich geweint habe! er macht mich einfach nur fertig, ständig hat er irgendwas auszusetzen und ruft mich jeden 2. tag an (habe bis zur prüfung nur noch schule!!!)…
ich weiß, dass er mich jetzt endlich rausgewerfen kann, wegen 3. abmahnung wegen der selben sache. ich habe die letzten 5 nicht abgeschickt, liegen mir hier noch vor, weil ich wusste, dass sowas passiert! ich weiß nicht, was ich machen soll. wieder das selbe theater und zum betriebsrat will ich nicht, die glauben mir ja auch nichts mehr. letztens habe ich erfahren, dass mein urlaub von irgendjemanden (wird mein nachwuchsberater sein…) gestrichen wurde, genauso kann er meine krankmeldungen einfach streichen und sagen es ist nie was angekommen!!!

hat jemand einen tipp, was ich tun soll? ich gehe kaputt :-(

und eine andere wichtige sache: Ich habe (natürlich verspätet!!!) meine anmeldung für die abschlussprüfung von der IHK gestern bekommen, der betrieb hat bereits unterschrieben. wenn ich die morgen persönlich dort abgebe, kann ich die prüfung dann machen, auch wenn ich noch gekündigt werde?

LG :-)

Antworten

  • Antwort

    *push* und übrigens:
    letztens habe ich die JAV gefragt, was ich machen soll,weil er mich fertigmacht und loswerden will. die antwort war “IGNORIEREN“….. aber wenn er mich jetzt kündigt, wieso hat mir dann keiner geholfen, sondern mir sowas geraten?

    von BeautyCleopatra am 07.03.2012 um 18:47 Uhr

  • Ich hätte dann wohl eine Kopie von dem Krankenschein gemacht und mir bei der Post einen Beleg geben lassen das der Brief abgeschickt worden ist!
    Oder beim nächsten Mal das Attest persönlich vorbei bringen und es dir von einem vertrauenswürdigen Mitarbeiter unterschreiben lassen.

    Was die Kündigung angeht haben Azubis doch sowieso einen besonderen Schutz und sowas läust ja nur über den Betriebsrat!
    Aus welchen Gründen schickt er dir denn immer Abmahnungen? Sowas muss ja auch einen besonderen Grund haben sonst sind sie auch ungültig

    von xFarinax am 07.03.2012 um 18:56 Uhr

  • Ach ja wenn er dich wirklich gekündigt bekommt dann kannst du natürlich vor Gericht gehen!

    Du könntest aber evt. auch einen Antrag stellen dich in eine andere Filiale versetzten zu lassen damit du deine Ausbildung ohne Stress beenden kannst.
    Würde deinen Fall wohl auch bei deinre zuständigen Handelskammer melden denn dein Chef ist wohl ein mieser Ausbilder

    von xFarinax am 07.03.2012 um 19:02 Uhr

  • wenn ihr einen betriebsrat habt, muss der chef ihn sowieso VOR JEDER KÜNDIGUNG informieren bzw. anhören.
    dein chef ist echt scheisse.

    von BarbieOnSpeed am 07.03.2012 um 19:20 Uhr

  • Ich würde mich so in den Boden schämen, wenn ich schon während der Ausbildung so viele Abmahungen erhalten hätte! Was meinst du, wie das laufen wird, wenn du erst mal einen `richtigen` Job hast …

    von Clauditta am 07.03.2012 um 19:34 Uhr

  • Irgendwie fällt es mir schwer zu Glauben, das du vollkommen Unschuldig bist und dein Chef ein Sadist ist… ich mein er hat ja von diesem angeblichen verhalten nichts.
    Warum kündigst du dann nichts und beginnst woanders eine Ausbildung?

    von SerenaEvans am 07.03.2012 um 19:52 Uhr

  • Wenn es wirklich so ist, dann ist dein Chef echt mies. Hast du dich mal mit anderen Azubis unterhalten ? Was halten die von dem Chef ?
    Wie gesagt, sicherheitshalber immer die Atteste kopieren und bescheinigen lassen, so hast du etwas was du im Zweifelsfalle vorlegen kannst.
    @Clauditta: Wieso ? Wenn es wirklich so ist, dann kann sie doch nichts dafür, für mich hört sich das an als würde ihr Chef sie raushaben wollen (aus welchen Gründen auch immer). Es gibt nunmal so Chef`s bzw. Vorgesetzte die so einen “rausekeln” wollen.

    von AbstractJune am 07.03.2012 um 19:59 Uhr

  • @serena

    oh doch,glaub mir, das gibts… ich erfahre das leider grade selbst, wenn auch inner anderen art und weise und hätte sowas auch nie gedacht.

    von sekhmet am 07.03.2012 um 20:32 Uhr

  • abmahnung sind rechtlich gar nicht geregelt. es steht nirgends, dass du nach 3 abmahnungen gekündigt wirst. außerdem kann ein ausbilder seinen azubi nach der probezeit nur unter sehr schwierigen voraussetzungen loswerden. wenn du also kurz vor der prüfung stehst, dann beiß die zähne noch bis zum schluss zusammen. du hast es bald geschafft! alles gute!

    von Emmylou am 07.03.2012 um 20:47 Uhr

  • Atteste immer kopieren und wenn du so eine Bazille als Ausbilder hast und es schicken (lassen) musst, dann ggf. als Einschreiben mit Rückschein schicken (lassen). Dann kann er dich kreuzweise, denn dann hat jemand unterschrieben und wenn das nicht auffindbar ist (weil der Ausbilder die Person unter Druck gesetzt hat), ist die Person schuld, denn du hast den Beweis, dass du es abgeschickt hast! Hefte dann am besten auch immer die Versand- und Ankunftsbestätigung (also Rückschein) an die Kopie und schreib Versand- und Eingangsdatum (RS) dahinter.
    Wichtig ist, dass du gegen die Abmahnungen schriftlich Widerspruch einlegst und in dem Schreiben richtig stellst, bzw. erklärst was wirklich gelaufen ist, das macht das ganze Abmahnen nicht vollkommen unwirksam, schwächt es aber wenigstens ab, da beide Positionen vorliegen

    von Theanou am 07.03.2012 um 22:21 Uhr

  • Ich schicke Krankmeldungen IMMER per Einschreiben! Sicher ist sicher!

    von NokNok am 08.03.2012 um 09:38 Uhr

  • @Clauditta und SerenaEvans:

    Natürlich gibt es Chefs die so sind!!
    Ein guter Freund von mir wurde auch so behandelt von seinem, bis er dann am letzten Tag der Probezeit gekündigt wurde. Mit der schlichten Begründung: “Ich mag sie nicht”! Er wurde ausgebeutet und dann einfach gekündigt (Bei einem Versicherungsunternehmen)…

    Ich kann dich sooo gut verstehen hatte eine änliche Situation bei dem Betrieb wo ich meine Ausbildung (Kauffrau für Finanzen) angefangen habe. Habe aber selber nach 2 Wochen zu einem anderen Betrieb gewechselt. Wurde von meiner “Ausbilderin” total gemobbt…
    Es kann immer zu Reibungen kommen in jedem Betrieb, aber sobal es richtig schlimm wird, ist es kaum mehr zu ertragen… Gehe zum Betriebsrat, zur IHK und melde ihn!!!!! Tu es für dich und für die Azubis in Zukunft.

    von LinaBunny1 am 08.03.2012 um 11:52 Uhr

  • Ich kenne aber eben auch das andere Beispiel.

    Azubi behauptet gemobbt zu werden weil sie lesbisch ist, dazu hat nie wer irgendwas gesagt, nur dazu dass sie nicht arbeitet, unpünktlich und unhöflich ist.
    Sie weiß das alle zurückschrecken wenn es Diskriminierung heißt und das nutzt sie schamlos aus.

    Ich kenne genug Beispiele wo Azubis sich gemobbt fühlen wenn sie einfach nur kritisiert werden um an ihrem Arbeitsverhalten zu arbeiten.
    Deswegen halte ich viele Schilderungen für extrem Einseitig.

    von SerenaEvans am 08.03.2012 um 12:27 Uhr

  • @serena

    das mag durchaus ein. aber es gibt eben auch menschen die tun dinge ohne dass sie augenscheinlich was davon haben.

    wie gesagt,ich kenne die situation mit sonem chef selbst.
    ich will gar nicht genauer auf meine situation eingehen, da es niemanden was angeht, aber ich weiss mittlerweile das es menschen gibt denen es spaß macht ihre angestellten zu mobben, vorzuführen und miesestes arbeitsklima zu schaffen, bis hin dazu das leute aus der firma geekelt werden.

    von sekhmet am 08.03.2012 um 13:32 Uhr

  • Ich versteh den Text nicht ganz:
    ich habe die letzten 5 nicht abgeschickt,
    Von was redest du? Deinen Attesten? Wenn ja: warum wunderst du dich dann? Oder redest du von einer Abmahnung? Wenn ja: was willst DU da abschicken?

    Sorry, aber klare Sätze wären verständlicher, um dir zu helfen. denn ich glaube auch nicht, dass der Chef den ganzen lieben Tag Langeweile hat, um sich nur mit dir zu beschäftigen.

    Und, mit Verlaub: wer gibt dir das Recht, den Chef anzubrüllen etc. am telefon? Denk mal drüber nach…

    So eine hysterische Kreischziege wollte ich jedenfalls nicht in meinem Betrieb!

    von Elke_Muenchen am 08.03.2012 um 15:50 Uhr

  • ähm jetzt versteh ich das irgendwie erst. du hast deine krankmeldungen nicht an die firma geschickt oder wie? also sorry, dann hat das aber nix mit nem bösen chef zu tun…

    von sekhmet am 08.03.2012 um 17:38 Uhr

  • sekhmet: Vermutlich bin ich zu naiv. Hatte halt so eine Situation – Gott sei Dank – noch nie.

    von SerenaEvans am 08.03.2012 um 19:33 Uhr

  • @serena

    ach ne naiv würd ich nicht sagen. eher “schätz dich glücklich” :)

    von sekhmet am 08.03.2012 um 19:52 Uhr

  • nja wenn du 5 Krankmeldungen einfach nich abgeschikt hast…?

    self owned 😉

    von Penelo am 08.03.2012 um 20:47 Uhr

  • ” … nach 2 Wochen gewechselt …” ???
    Wie wäre es mal mit etwas Durchhaltewillen, `den Ball flach halten` und einfach durchkämpfen. Bei meiner ersten Ausbildung hatte ich die ersten 2 Monate eine super harte Zeit und trotzdem durchgehalten und schlussendlich mit einer guten Note abgeschlossen. Auch die zweite Lehre war kein Pappenstiel aber machbar.
    Heute bin ich selber Chefin/Lehrmeisterin und kann mich nur wundern, wie schnell Auszubildende `aufgeben`, nicht belastbar sind und jammern! Nicht alle – gar nicht – ich habe auch extrem tolle Auszubildende!!

    von Clauditta am 08.03.2012 um 23:05 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Ähnliche Diskussionen

Mobbing und Abmahnung während der Lehre Antwort

0

1

Hallo! Brauch mal dringend euren Rat. Meine Tochter ist im ersten Lehrjahr und wird dort von Ihren Arbeitskolleginnen gemobbt. Jetzt bekam sie dummerweise die erste Abmahnung(unentschuldigtes fehlen mehrmals),was die...
boenchen37 am 08.03.2009 in Karriere-Forum

abmahnung&Mobbing in der Ausbildung,hilfe Antwort

0

7

hallo mädels.ich wollte doch mal wissen wie ihr darüber denkt also ich fang mal vorne an,meine arbeitskollegin trennte sich von ihrem freund mit dem ich schon da im kontakt stand (freundschaftlich),hab ihr auch immer...
Munzel am 04.03.2009 in Karriere-Forum

Unterhaltszahlung während der Ausbildung Antwort

0

1

Hallo, ich hätte mal die Frage, ob jemand von euch weiß, ob mir noch Unterhalt vom Vater zusteht wenn ich ein BA-Studium mach, bei dem ich rund 1.000€ netto verdien. Dazu kommen allerdings Werbungskosten in solch...
Tears am 23.08.2010 in Karriere-Forum

Kindergeld während der Ausbildung? Antwort

0

3

Hallo! Kann mir vielleicht jemand sagen, wie lange man ein Recht auf Kindergeld hat?
Silke79 am 27.08.2008 in Familien- & Elternforum

Finanzielle Hilfe während der Ausbildung Antwort

0

6

Hallo ihr Lieben :) Ich habe eine dringende Frage. Mein allergrößter WUnsch ist es nach meinem Ausbildungsbeginn umzuziehren, da ich große private Probleme habe. Krieg ich denn während der Ausbildung ausser dem...
RiniiBinii am 26.05.2012 in Karriere-Forum