HomepageForenKarriere-ForumMit 21 nochmal eine neue Ausbildung?

Mewchen

am 28.07.2009 um 14:40 Uhr

Mit 21 nochmal eine neue Ausbildung?

Hi Leute
Ich beende bald meine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin und befinde mich derzeit im Auslandspraktikum.
Das ist nun mein viertes Praktikum in einem Buero ubd ich muss gestehen, dass die Bueroarbeit absolut fuer mich ist.
Ich brauche Bewegung, dieses staendige Sitzen macht mich ganz hibbelig und unruhig.
Men Traumjob war es immer Tierarzt oder sowas zu werden.
Allerdings war ich in Chemie und Biologie leider immer eine Naturkatastrophe und dieser Traum fiel ins Wasser.
Nun uebverlege ich auf Tierpflegerin umzuschwenken…
WAere das ratsam und ist ess chon zu spaet und ich sollte mich weiter als Fremdsprachenkorrespondentin verdingen?

Antworten



  • von Leulibell am 29.07.2009 um 12:14 Uhr

    hey 😉
    also, ich sehe da mit 21 auch nicht so das Problem! 😉 Du musst dir natürlich überlegen, dass du finanziell wahrscheinlich wieder etwas zurückschrauben musst, falls du jetzt eine ordentliche Vergütung bekommst. Aber wenn du nach den Praktika schon gemerkt hast, dass der Beruf nichts für dich ist, würde ich eine neue Ausbildung anfangen, denn wenn du jetzt ein paar Jahre so arbeitest und dann mit 28 oder so eine zweite Ausbildung anfangen willst, dann wird es schon schwieriger. Und ein Leben lang im falschenm beruf hängen will doch keiner! 😉
    Falls dir eine komplett neue Ausbildung doch zu riskant ist, könntest du dir auch überlegen, was für Fortbildungsmöglichketen es bei deiner jetzigen Aubsildung gibt, die das ganze für dich vielleicht etwas interessanter gestalten könnten.
    Noch ein Tip: bevor du nocheinmal eine “falsche” Ausbildung machst, würde ich versuchen, auch hier nochmal ein Praktikum zu machen, damit du frühzeitig feststellst, wenn es doch nichts ist.
    Wünsche dir alles gute! 😉
    Leuli

  • von tess5757 am 28.07.2009 um 19:59 Uhr

    hallo, habe selbst mit fast 22 noch eine zweite ausbildung gemacht und bereue es nicht. im gegenteil-

  • von Kiliana am 28.07.2009 um 17:25 Uhr

    mit 21? ich bin gerade 22 geworden und fange nach dem abi 2 semestern jura und einem jahr journalistischer arbeit meine erste ausbildung an. muss ich mir nun sorgen machen?! 😀

  • von LollyBabe am 28.07.2009 um 15:00 Uhr

    hey..ich hab auch vor eine schulische ausbildung zur fremdsprachensekretärin zu machen und das ist schon seit eh und je mein traum..aber ich verstehe voll und ganz wenn das interesse an einem beruf schwinden kann..und zu alt??! ich bitte dich manche leute machen noch mit 40 eine umschulung..also überleg dir genau was du machen willst udn geh diesen weg, weil ohne spass am job geht echt garnix finde ich:-) lg Nelli

Ähnliche Diskussionen

Mit 25 Jahren nochmal eine Ausbildung machen? Antwort

MaMaKathi84 am 18.07.2009 um 22:12 Uhr
Also... ich habe zwar schon eine Ausbildung und auch schon gearbeitet, aber leider hab ich keine Chance einen Job bei mir zu finden. Bzw. ich bin fast immer überqualifiziert oder einfach zu teuer (wenn man das so...

Würdet Ihr mit Mitte 30ig nochmal eine Ausbildung machen? Antwort

mamavonemi am 16.03.2015 um 16:35 Uhr
Hallo Ihr Lieben Erdbeermädels, da ja meine Berufliche Situation grauenvoll ist,und ich hier einfach nix finde kam mir die Idee meine Ausbildung zur Kinderpflegerin die ich im Jahr 2000 erfolgreich abgeschlossen...

Würdet ihr mit 30 eine neue Ausbildung anfangen? Antwort

IamMRSkeks am 11.09.2013 um 14:13 Uhr
Hallo!Meine Schwester wird heuer 30 und ist total unglücklich in ihrem Job. Sie plant jetzt eine neue Ausbildung und will anfangen zu studieren. Ich finde das ein bisschen spät, aber sie wohnt bei ihrem Freund...