HomepageForenKarriere-ForumNachprüfung fürs Ego…?

Nicolina90

am 10.06.2010 um 10:20 Uhr

Nachprüfung fürs Ego…?

Hey Ihr,
ich will jetzt nicht nur die Abiturienten ansprechen, so ähnliche Fälle hatten bestimmt schon andere hier..
Ich hab heute meine Noten bekommen..Erdkunde LK 10, Englisch LK 11, Mathe 12, Deutsch mündlich 12…ergibt insgesamt nen 2,2 Schnitt bei mir fürs Abi…
meine Sache ist nun, dass mir 2 Punkte fehlen für 2,1….
ich weiß, dass Erdkunde zu schwer wäre für ne Nachprüfung und Mathe ist mir mündlich auch nicht geheuer..und Englisch..mmh..ich war immer gut in Englisch, aber ich weiß einfahc nicht, obs das wert ist,weil es sich auch verschlechtern kann :(
Ausbildung hab ich aber schon sicher, Bankkauffrau..und das wär auch vollkommen egal ob mit 2,2 oder 2,1..
War jemand schonmal in so ner Situation?
Muss ja nicht unbedingt ums Abi gehen sondern vllt im Studium oder oder oder?
Wie habt ihr gehandelt?
Hat einer n Tipp für mich?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Black_Madonna am 10.06.2010 um 14:59 Uhr

    erstmal rechnen, um wie viele punkte du dich verbessern könntest. bei mir ist das nicht drin, muss mi also keinen kopf machen (:
    ne freundin von mir hat aber die mathelkklausur ultra verhauen und weiß, dass sie es viel viel besser kann. zudem kommt sie dadurch noch auf nen einserschnitt… sie machts, weil sie sogar mit ne 6 den schnitt nich verschlechtern würde.

    0
  • von sternenglanz84 am 10.06.2010 um 13:43 Uhr

    eine Freundin von mir hatte genau das gleiche “Problem” wie du, als wir damals Abitur gemacht haben. Sie hatte nen Schnitt von 2,0 und ihr haben 2 Punkte gefehlt für 1,9…sie hat damals keine freiwillige Nachprüfung mehr gemacht, aber mittlerweile ärgert sie sich darüber, weil sie mit 1,9 eben das was sie studiert schon gleich anfangen können ohne 1 Jahr zu warten.

    Da du aber ja schon einen Ausbildungsplatz hast und eben das Risiko besteht, dass die Note schlechter wird, würde ich es mir an deiner Stelle noch mal überlegen. Würdest du studieren wollen und es läge jetzt an der Zahl hinter dem Komma ob du den Platz bekommst oder nicht, würde ich es wohl machen, aber so wie deine Situation ist, würd ich es wie gesagt aufgrund des Risikos, dass du schlechter rausgehst als du reingegangen bist, sein lassen.

    0
  • von CatLikeThief am 10.06.2010 um 13:31 Uhr

    Also ich hab mich Dienstag frewillig in Mathe nachprüfen lassen.
    Bei mir hat es sich gelohnt.. ich hab aber nur 8 Punkte gebraucht und hätte mich auch nicht verschlechtern können wenn ich 0 Punkte bekommen hätte.
    Hab 10 Punkte bekommen, musste aber auch echt viel dafür lernen, weil ich einfach alles wieder vergessen hatte.
    In deinem Fall würde ich es aber nicht machen. Du bräuchtest schließlich 14 Punkte zb. in Geo… halte ich für etwas unrealistisch! (die nachprüfung wird nämlich zu deiner ersten Note addiert und dann durch 2 geteilt. also (10+14):2=12 … sind 2 punkte mehr). erstrecht nicht, weil es dein LK ist. Da wirst du immer härter geprüft.
    Adererseits ist es ein extrem gutes Gefühl, wenn sich der Einsatz lohnt.

    0
  • von Satyria am 10.06.2010 um 11:22 Uhr

    ich denke deas sind Marginalien…Bei der Spanne 2,2 und 2,1 wäre mir das Risiko der Vereschlechterung dann zu groß, wenn es keinen sachlichen Grund gibt. Ich hab auch man Abi im Abedgymnsium grad gemacht und stehe vor ner ähnlichen Frage, weil meine Mathe Klausur vermutlich nicht so doll war, ich aber ne Vorzensur von 12 Punkten habe..Wenn ich am Ende mit 10 P. rauskomme gehe ich nicht ins mündliche, wenn es darunter liegen würde, gehe ich…Aber nur weil ich den Schnitt fürs Studium brauche…

    0
  • von nelchen90 am 10.06.2010 um 10:44 Uhr

    woa sonen ote hätt ich auch gern im abi-.-

    0
  • von Girl_next_Door am 10.06.2010 um 10:42 Uhr

    ob nun 2,2 oder 2,1-das is doch nun wirklich egal!va, wenn du deine ausbildung eh schon in der tasche hast.also, genieß deine freie zeit bis zur ausbildung und feier deinen guten schnitt :-)

    0
  • von Stirnchen am 10.06.2010 um 10:33 Uhr

    Es ging glaubich eher darum, ob sich das noch lohnen würde und nicht, obs noch funktioniert oder wie das läuft 😉
    Also ic hpersönlic hwäre mit einem 2,2er Schnitt sehr zufrieden, werde mein Abitur zwar erst nächstes Jahr machen (und das sicher nicht in Mathe ;-)), aber solch ein Schnitt ist für jeden wünschenswert! Genieß dein bestandenes Abi und mach dir keinen Stress mehr! :-)

    0
  • von Nicolina90 am 10.06.2010 um 10:31 Uhr

    @Wilhemia: Das weiß ich doch alles. Ich hab mein Abi doch auch schon sicher, aber mir fehlen halt 2 Punkte für nen 2,1er.. es wäre eine freiwillige Nachprüfung..
    Mir gehts nur darum, wie ihr PERSÖNLICH handeln würdet…
    Die Bestimmungen kenn ich selber gut genug..

    0
  • von Wilhelmia am 10.06.2010 um 10:28 Uhr

    von: Wilhelmia, am: 08.06.2010, 11:45
    Kannst du das noch machen:
    Man kann sich freiwillig zu Prüfungen im 1. – 3. Fach melden, wenn man z.B. dadurch seine Abiturnote verbessern möchte (Ausschlusstermin beachten!). In diesem Fall kann man jedoch auch Punkte verlieren.

    Nachprüfung–> bedeutet, wenn man abgewichen ist, und das nur in einem Fach, sprich man hat zwar die Punkte aber man ist halt abgewichen oder man hat nur wenige Punkte die einem fehlen z.B 2 Punkte oder so

    Existenzprüfung: kann auch als Bestehensprüfung definiert werden, dies bedeutet man hat a) die 25 Punkte Regel nicht eingehalten und b) Es fehlen mehr Punkte um auf die 100 Punkte zu kommen, in meinem Fall wären es 8 Punkte. Hier bei kann man in alle 3 schriftlichen Fächer erneut mündlich geprüft werden. Das heißt wenn man im 1. Fach direkt die Erwartungen erfüllt hat man bestanden, wenn nicht muss man in 2 Fach und wenn dort nicht muss man auch ins 3 Fach. Wenn man überall sich verschlechtert hat, so hat man nicht bestanden, kommt man jedoch auf die erwartete Punktzahl und erfüllt somit 100 Punkte und die 25 Punkte Regel (sprich 2 Fächer müssen 25 Punkte sein) so hat man sein Abitur bestanden.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Hilfe. überforderung oder auch zu faul fürs Abitur?" Antwort

Sarih53 am 28.09.2009 um 23:26 Uhr
Hey. Noch hab ich gute Laune :) Gleich nicht mehr. Okay Ich besuche gerade die 12. Klasse auf nem Gymnasium. Ich hab bis zur 10. Klasse eine Realschule besucht (keine fremdsprache außer english, war in der 6klasse...

Wann bewerben fürs Studium? Antwort

zuckerfeee am 22.06.2010 um 15:18 Uhr
Nächstes Jahr mache ich mein Abi. Ich weiß nicht wirklich, wofür ich mich nach dem Abi entscheide, deswegen bewerbe ich mich erstmal bei allem, was in frage kommt. ABER: kann ich mich überhaupt jetzt schon für einen...

Gesunde Knabberein fürs Büro? Antwort

Marzipanchen am 26.09.2008 um 12:49 Uhr
Hallo Mädels! Ich habe jetzt schon wieder durch die Büroarbeit und die mangelnde Beweung dort 2 kilos zugenommen und will nicht, dass es so weiter geht. allerdings bin ich ne naschmaus, die gerne was zu knabbern hat....

Stipendium fürs Studium Antwort

ATforever am 08.03.2009 um 16:18 Uhr
Hallo Mädels, ich recherchiere im Moment für Stipendien fürs Studium (bin Abiturientin). Habe schon diverse Stiftungen gefunden (die meisten parteinah), bei denen ich mich bewerben könnte und wohl auch tun werde....

Laptop fürs Studium Antwort

Knuddelchen93 am 15.09.2012 um 11:33 Uhr
Hallo ihr Lieben ;), ich gehe in die 12te Klasse und fange nächstes Jahr zu studieren an. Möchte mir nun einen neuen Laptop eben für die Schule und ab 2013 dann fürs Studium kaufen. Von der Größe her etwa 15 Zoll....