Goodnightmoon86

am 17.06.2012 um 11:30 Uhr

Praktikumsende – was mitbringen?

Hallo zusammen,

mein Praktikum (Bürojob) neigt sich dem Ende zu. Ich überlege, was ich mitbringen könnte. Also es sollte wohl was kleines zu essen sein, oder fällt euch etwas anderes ein? Der Betrieb hat etwa 12 Mitarbeiter. Man sollte das am besten so “am Platz” vernichten können. :) Eine ist Vegetarierin – die will ich natürlich auch berücksichtigen.
Viel Geld habe ich als Studentin nicht. Aber ich würde mich eben gerne für eine Super-Zeit bedanken.

Ich hatte schon an Eis gedacht. Würde ich ja total geil finden, das mal am Arbeitsplatz vorzufinden. Aber das könnte mit Transport und Lagerung zu aufwändig werden.

Fällt euch irgendwas tolles ein? Was habt ihr so gemacht am Ende? Über Vorschäge würde ich mich sehr freuen! :)

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Goodnightmoon86 am 19.06.2012 um 07:55 Uhr

    Lieben Dank für eure vielen Vorschläge! :) Wenn sich sonst noch jemand äußern möchte, kann sie das natürlich immer noch gern tun.

    0
  • von springtime12 am 18.06.2012 um 13:54 Uhr

    ich finde Muffins sind immer die beste Alternative, die mag eigentlich jeder und sie sind leicht zu machen. Und das kann man auch am besten am Platz essen. Bei Sachen zum dippen ist das immer recht schwierig, das mit zum Platz zu nehmen

    0
  • von Elke_Muenchen am 18.06.2012 um 10:26 Uhr

    Ich denke auch, Kuchen oder kleines Gebäck wäre eine Idee. Oder auch ein kleines Frühstück, wobei das bei 12 Leuten schon wieder ins Geld gehen kann mit Brötchen, Aufstrich, Wurst/Käse.

    Eis fände ich die schlechteste Idee, allein wegen der Lagerung. Zudem man ein Krümel eher aus der Tastatur bekommt als Eisflecken 😉

    @Voisin: bei deinem Vorschlag haste allerdings wieder das Problem, dass es viele sicher nicht essen werden. Nicht jeder mag Oliven, Kräuterquark usw.

    Mit Kuchen macht man i.d.R. nie was falsch.

    0
  • von sekhmet am 17.06.2012 um 17:33 Uhr

    was es auch schon gab ist sone partybrezel, wennd as wem was sagt. allerdings ist das natürlich teurer

    0
  • von Michelle1248 am 17.06.2012 um 17:24 Uhr

    Muffins! 😀

    0
  • von inuyaki am 17.06.2012 um 17:23 Uhr

    bei uns gibts bei sowas meistens Kuchen (da freun sich alle am meisten :D) oder es hat auch schonmal jemand frische Brötchen mitgebracht und Mett (fand ich halt nich so lecker 😉 )

    aber ich denke Kuchen ist ne gute Idee und vielleicht ne Packung Kaffee/Tee für die Abteilung? Falls das dort immer gemeinschaftlich gekauft/genutzt wird finde ich das noch ein günstiges “Abschiedsgeschenk”.

    0
  • von sekhmet am 17.06.2012 um 15:55 Uhr

    ich mach da meistens muffins, bzw hab ich meistens gemacht während meiner praktikumszeit
    ist leicht, schnell gemacht,einfahc zu essen und schmeckt fast jedem

    0
  • von NaBie am 17.06.2012 um 15:31 Uhr

    Ich hab` für mein Praktikumsabschluss damals auch eine Sahnetorte mitgebracht. Wenn man`s nicht so klebrig möchte, kann man auch auf Marmorkuchen oder so umsteigen.
    Andererseits haben während meines Praktikums Leute ihren Gebby gefeiert & haben einfach nur belegte Brötchen gebracht. Hat sich auch jeder gefreut. :)

    0
  • von mondenkind89 am 17.06.2012 um 14:21 Uhr

    also ich würde entweder einen kuchen backen oder muffins oder wenns was herzhaftes sein soll vielleicht käsespieße mit weintrauben

    0
  • von nettee am 17.06.2012 um 12:14 Uhr

    ich habe auch gerade ein Praktikum beendet und hatte für meinen letzten Tag Muffins gebacken, kam sehr gut an, dazu hatte ich für jeden Kollegen ein Ü-Ei mitgebracht, alle waren Begeistert besonders die Männer :). Ich finde Muffins sehr praktisch und hygienisch beonders im Büro.

    0
  • von specialEdition am 17.06.2012 um 11:58 Uhr

    Naja, wie wäre es mit einem Kuchen/Torte und dazu Kaffee? Das ist relativ günstig, genug für alle, die Vegetarierin ist berücksichtigt und es lässt sich leicht transportieren, lagern, verteilen und dort direkt am Platz essen mit Servietten oder Kuchengabeln und Papptellern.

    Oder du machst generell Fingerfood oder so was ähnliches wie Tapas- das wär natürlich geil, ist aber verdammt aufwändig.

    Zum Beispiel Sesamstangen umwickelt mit Rohschinken, oder in Streifen geschnittenes Gemüse (Sellerie, Karotten usw) und nen selbst gemachten Dip dazu. (wär dann für die Vegetarierin)
    Oder spießchen aus Trauben und Brie-Käse.
    Oder Spießchen aus Garnelen, Orangen und Weißbrot.

    Da gibts ja so viel 😉

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Arbeitgeberwechsel Antwort

scharlatan am 29.10.2015 um 19:49 Uhr
Ich wüsste gern mal, ob ihr schonmal euren Arbeitgeber gewechselt habt. Also wirklich von einem festen, bestehenden Vollzeitjob in einen neuen gewechselt seid. Ich habe vor kurzem diesen Schritt gewagt, allerdings...

Der Weg in die Selbstständigkeit Antwort

Lauraa89 am 29.10.2015 um 10:42 Uhr
Hallo in die Runde! Nach wirklich langer Überlegung habe ich mich dazu entschlossen, mich selbständig zu machen. Ich habe schon vorher gewusst, dass es ein langer Weg ist und viel dafür zu tun ist, allerdings ist es...

Fernbeziehung mit Kindern Antwort

Am 18.10.2015 um 08:17 Uhr
Liebe Erdbeerchen, ich bin Ende zwanzig, verheiratet und habe zwei kleine Gnome. Mir bietet sich gerade die Chance, mich beruflich weiterzuentwickeln. Das Problem ist, dass die Hochschule dafür etwa 400 km entfernt...

Tipps Arzthelferin Antwort

Leonie88 am 07.10.2015 um 12:43 Uhr
Hallo Leute, ich bin neu hier im Forum. Ich habe eine Ausbildung zur Arzthelferin gemacht und auch beendet. Habt ihr vielleicht eine Idee in was für eine Richtung ich außerdem noch gehen kann? Ich möchte nicht...

Keine Lust auf Arbeit, will ewig studieren Antwort

DanielaHoff am 01.10.2015 um 16:54 Uhr
Hallo Leute, ich stecke irgendwie in einer Krise. Ich bin in einem Jahr mit meinem Masterstudium (Bwl) fertig und würde am liebsten ewig weiterstudieren. Mir macht das total Spaß, hab keine Lust auf arbeiten. Habe...

HomepageForenKarriere-ForumPraktikumsende – was mitbringen?