HomepageForenKarriere-ForumProbleme mit der Kollegin – wie soll ich mich verhalten?

Probleme mit der Kollegin – wie soll ich mich verhalten?

LaTraviataam 26.02.2009 um 09:55 Uhr

Liebe Erdbeermädels,

ich brauche mal wieder Euren Rat zur Situation in meinem neuen Büro:
Mein Chef, mit dem ich mich immer sehr, sehr gut verstanden habe, hat unser Büro vor zwei Jahren verlassen. Nun, nach eineinhalb Jahren, hat er mich in sein neues Büro „nachgeholt“, weil ein Arbeitsplatz frei geworden ist und er gern wieder mit mir zusammen arbeiten wollte.

Anfangs war auch alles ganz nett, wir sind in Teams strukturiert und ich wurde von allen herzlich willkommen geheißen. Doch nun hat sich im Laufe der Zeit das Problem eingeschlichen, dass die einzige Kollegin, mit der ich eng zusammenarbeiten muss, und ich keinen Draht zueinander finden. Ich fühle mich mittlerweile von ihr kontrolliert, angegriffen und sogar gemobbt. Hab auch schon mit meinem Chef versucht darüber zu reden, aber er ist zur Zeit viel zu Geschäftsreisen unterwegs und kriegt das gar nicht richtig mit und außerdem mag er diese andere Kollegin auch sehr gerne. Er hatte sicherlich gehofft, dass wir nicht nur gute Kolleginnen sondern auch Freundinnen werden. Aber ich fühle mich in ihrer Gegenwart überhaupt nicht wohl. Sie spielt sich als Chefin auf, verhält sich unkollegial (drückt mir noch ihre Arbeit auf, obwohl ich selbst viel zu tun habe und Überstunden mache, damit sie selbst zum Kosmetiker gehen kann), macht mir Vorschriften – obwohl sie mir eigentlich gleich gestellt ist. Sie ist lediglich schon länger da.

Wie soll ich mich verhalten? Ich bin noch in der Probezeit, deshalb wage ich es nicht wirklich, den Mund aufzumachen. Aber jeden Morgen ärgere ich mich aufs Neue, wenn ich ins Büro komme. Ich möchte hier eigentlich schon bleiben, weil ich froh bin, dass ich meinen Chef wiederhabe und die Arbeit mit ihm echt Spaß macht.

Habt ihr Tipps, wie man mit so einer Kollegin umgeht??

Nutzer­antworten



  • von LaTraviata am 27.02.2009 um 12:08 Uhr

    Danke für die Kommentare! Also ich denke, ich komme um ein Gespräch nicht herum. Hoffentlich treffe ich den richtigen Tonfall und finde die richtigen Worte. Lieben Dank noch mal!

  • von Joline87 am 26.02.2009 um 22:02 Uhr

    also ich hatte eine so änliche situation mit zwei Damen bei mir im Team. Die zwei warn eingeschweißt und hatten natürlich auch mehr erfahrung und waren länger dabei. Dieses Gefühl und dieses Arbeit abwälzen kenn ich auch. Jedoch habe ich es dann mit der “Ich” Schiene ausbropiert. Ich denke .. ich fühle… und das alles in einem gespräch unter uns. Habe natürlich mich auch erst beweisen müssen und hatte auch meine Probezeit mit einem befristeten Vetrag. Hatte auch Angst dieses Gespräch mit denen beiden zu führen da ich Probezeit mit befristetetn Vetrag hatte und meine Chance auf einen Festvetrag nicht verspielen wollte. Doch ich muss sagen nach diesem Gespräch was sehr angenehm verlief entspannte sich die Situation und inzwischen sind wir ein eingespieltes Team …. bei mir verlief es zum Glück positiv. Probezeit vorbei und mein Festvetrag in der Tasche. Hoffe das es bei dir auch so gut verläuft. Drück dir die Daumen 😉

  • von Severine am 26.02.2009 um 21:36 Uhr

    erstens,mit Ihr ganz ehrlich reden und sich ganz zuversichtlich benehmen. frag sie einfach,dass ihr an dir so nicht passt.sag aber dazu,naja,du gehst mir auch auf den sack,aber ich bin halt viel zu gut erzogen,um gegen dich was vorzuhalten=) wenn es nicht funktioniert,rede mit dem chef ganz ehrlich,wenn er da ist und dann wäre es am besten zu dritt zu reden:du dein chef und die tussi.

    hauptsache seit immer zuversichtlich, da die meistens leute nur warten,bis jemand kommt,der unsicher ist.

  • von Crissi79 am 26.02.2009 um 13:07 Uhr

    Erstmal Ruhe bewahren! Und ihr zeigen, dass du das gleiche kannst, wie sie und sie dir gleichgestellt ist.. Also indirekt zeigen!

  • von LaTraviata am 26.02.2009 um 12:50 Uhr

    Danke erst mal für die Ratschläge. Aber was soll ich ihr denn sagen? Ich kann ja schlecht sagen, dass sie aufhören soll, mich zu kontrollieren, Fehler zu suchen, nur weil sie manches anders machen würde, als ich. Und nicht, dass sie nachher anfhängt, Stimmung gegen mich zu machen… 🙁 Bin wie gesagt noch in der Probezeit.

  • von sternchen am 26.02.2009 um 12:04 Uhr

    ich hatte sowas auch mal, ein klärendes gespräch kann wirklich helfen.

  • von regenbogen am 26.02.2009 um 11:05 Uhr

    Ja, rede mal mit ihr. Ganz professionell, ohne gezicke. Das wird schon!

  • von Nickyyyy am 26.02.2009 um 10:02 Uhr

    Ich würde mich an deiner Stelle in Ruhe mit ihr hinsetzen und eine klare aufteilung mit ihr finden wer welche aufgaben übernimmt

Ähnliche Diskussionen

Probleme mit der Kollegin Antwort

Bromelinchen am 11.04.2014 um 10:04 Uhr
Hallo 🙂 Ich bin Azubi im 2 Lehrjahr in einem sehr kleinen Betrieb, wir haben 2 Geschäftsführer (an sich schon mega beknackt), eine 35-Stunden Kraft, eine auf 15 Stunden und mich, 40 Stunden. Ich arbeite hier seit...

Nervige Azubi-Kollegin!!! Antwort

Lackigirl am 27.09.2011 um 07:26 Uhr
Hi Mädls, ich muss mir jetzt einfach mal meinen Ärger von der Seele schreiben. Ich mache eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation. Bin jetzt im 3. Lehrjahr. Mit mir noch eine zweite. Und diese Frau dreibt...

Kollegin treibt mich in den Wahnsinn Antwort

Delphine1977 am 24.10.2009 um 16:29 Uhr
Hallo Erbeermädels, bin hier weil meine Kollegin (wie der Titel schon sagt) mich bekloppt macht. Kurz was zur Situation: Ich bin seit einem Jahr in der Firma und sitze mit besagter Dame zusammen. Sie ist...