HomepageForenKarriere-ForumReichen 3 Monate um eine Sprache zu lernen?

Reichen 3 Monate um eine Sprache zu lernen?

erdbeereisam 23.12.2008 um 12:01 Uhr

Hallo! Meine kleine Schwester will in den Sommersemesterferien 3 Monate ins Ausland, entweder Spanien oder Frankreich, um dort die Sprache zu lernen. Sie will dann irgendwo jobben und vorher noch so 2-3 Wochen Sprachkurs machen. Reicht das wirklich, um eine Sprache richtig zu lernen? Mir kommt das so kurz vor, aber ich will ihr natürlich auch nicht die Illusionen nehmen. Wäre mal für ein paar Erfahrungen dankbar. 🙂

Nutzer­antworten



  • von SKAndalSmartie am 17.01.2009 um 17:41 Uhr

    ui in so kurzer zeit eine sprache zu lernen….dafür sollte man schon talentiert sein was sprachen betrifft^^ vorkenntnisse in latein helfen aber selbst dann reicht die kurze zeit nicht aus um sich so zu verständigen das es fürs jobben reicht denke ich..gerade in spanien, da wird viel berichtet das das arbeitsverhältnis oft an mangelnden sprachkenntnissen scheitert.
    und sich darauf zu verlassen das man ja dort gehörig dazu lernt…hohes risiko, manchmal liegt die sprache einem auch nicht dann kann man das lernen übers zuhören/anwenden vergessen

  • von Shirin6 am 15.01.2009 um 18:53 Uhr

    Also in den letzten Sommersemesterferien war ein Mädchen bei uns an der UNi die hat einen deutsch-Sprachkurs gemacht. Sie selbst kam aus Algerien und ich habe an ihr beobachten können wie schnell man eine Sprache lernen kann. Und deutsch ist wirklich keine leichte Sprache. Nach drei Wochen konnte sie sich schon ganz gut verständigen und hat auch verstanden was ich gesagt habe, danach wurde es sehr sehr schnell immer besser und nach 6 Wochen konnte man schon richtige Gespräche mit ihr führen… es ist nur außerordentlich wichtig, dass deine Schwester mit den Einheimischen die Sprache redet die sie lernt und nicht die ganze zeit mit den deutschen deutsch redet.
    Das man in der Schule Jahre braucht um eine Sprache zu beherrschen liegt daran dass man nur wenige Stunden pro woche lernt, diese Intensiv-kurse sind 6 oder mehr stunden pro tag und man lernt dabei wirklich viel und nach drei Monaten kann man die Srache gut genug um in dem jeweilligen Land zu studieren.
    Ich an deiner Stelle würde deine Schwester unterstützen und ihr Mut zusprechen, das ganze ist auf jeden Fall eine Super tolle Erfahrung, die sie machen sollte. Und selbst wenn sie die Sprache nicht ordentlich lernt, war sie mal ne weile in nem fremden Land und hat es versucht.

  • von Speedarella am 23.12.2008 um 23:54 Uhr

    also fliessend natuerlich nicht, allein durch den umgang mit gebuertigen franzosen/spaniern wir sie es auch nicht perfekt lernen, aber es erleichtert die sache natuerlich ungemein.
    ich muss sagen, ich kann jetzt spanisch fast so gut wie englisch und hab es erst 1 jahr. englisch lerne ich ja schon seit knapp 8 jahren.
    um ne sprache zu lernen muss man wirklich ehrgeizig sein und es wirklich wollen! da gehoert viel eigeninitiative zu und nicht nur das reisen in andere laender!

  • von muse24 am 23.12.2008 um 16:25 Uhr

    Ja, das denk ich auch. Wenn sie die Grundlagen (Intensivkurs?) wirklich gut beherrscht und sich verständigen kann, ist das kein Problem, sofern sie auf die Sprache ANGEWIESEN ist im Alltag. Wenn sie sie also sprechen muss. Hab ich selber schon erlebt; du lernst die Sprache unheimlich schnell, wenn du auf sie angewiesen bist!

  • von Coldplayfan am 23.12.2008 um 15:57 Uhr

    naja, wenn sie sprachenbegabt ist, dann wird das durch den täglichen Kontakt schnell kommen (dann kommt es auch nicht mehr so sehr darauf an, wie viel du genau vorher gelernt hast, aber Grundlagen sind extrem wichtig!!). Mit Frankreich geht das doch recht schnell 🙂 hab das auch hinter mir. Hab mal mit ähnlich geringen Sprachkenntnissen wie deine Schwester (nur Grundlagen) nach ner Woche in der Ukraine die grundlegenden Dinge besprechn können 🙂 also das kann schnell gehen. Aber Grundlagenkurse sind unersetzlich und sind ein Muss!!

  • von Ruby_B am 23.12.2008 um 15:32 Uhr

    für die grundlagen bzw. eine basis wird es reichen. kannst dann essen kaufen und nach dem weg fragen aber wahrscheinlich nicht um die sprache 100% zu beherrschen.

  • von kleinesaklein am 23.12.2008 um 12:37 Uhr

    ich denke die größere schwierigkeit ist das verstehen der sprache, ich bin in belgien aufgewachsen und bin so ziemlich 2 sprachig aufgewachsen aber selbst ich finde es manchmal in teilen frankreichs es echt hart die leute zu verstehen, vorallem durch idiomatische ausdrücke und die umgangssprache, die man eben nicht in einem kurs lernt. und da ich mir gut vorstellen kann, dass es in spanien genauso ist, denke ich nur dass sie grundkenntnisse haben wird nach den paar wochen und arbeiten wird total schwer werden. ich denke so etwas lohnt sich erst wenn man ein paar jahre eine sprache schon erlernt hat. aber dann ist es wirklich sinnvoll.

  • von Issy am 23.12.2008 um 12:10 Uhr

    Also zunächst mal würde ich sagen, dass das ganz darauf ankommt – ich lerne beide Sprachen, und vor allem bei Französisch & Spanisch hängt das auch davon ab, wie gut einem die Sprache oder Sprachen allgemein liegen.
    Und generell…richtig gut wird man die Sprache in 2-3 Wochen wohl kaum lernen können, immerhin braucht man dafür in der Schule mehrere Jahre! Und wenn man einen Crashkurs macht, dann besteht natürlich immer die Gefahr, dass das ganze nicht lange hängen bleibt.Aber wenn sie danach direkt ins Ausland geht, bleibt sie ja in Übung…
    Ich persönlich würde einen Kurs machen, der länger dauert, wenn das möglich ist. 2-3 Wochen sind, denke ich, doch eine etwas kurze Zeit, vor allem, wenn man im Ausland direkt jobben will!

  • von MrsCullen1 am 23.12.2008 um 12:07 Uhr

    Ich glaub nich dass sie die Sprache dann RICHTIG kann. Sie hat dann bestimmt ein paar vorkentnisse und kann nur das wichtigste.

Ähnliche Diskussionen

Themen für 3-Minuten Präsentation?? Antwort

BelleRomania am 05.10.2010 um 13:14 Uhr
Hallo Mädels, ich habe nächste Woche ein Seminar (ich mache eine Ausbildung) über Präsentationstechniken. Unsere Ausbilderin hat uns jetzt schon mitgeteilt, dass wir eine Präsentation halten werden, die nur ca. 3...

Mutter findet 9 Punkte ( 3+ ) schlecht. Antwort

Lauuraaa am 30.11.2009 um 16:38 Uhr
Ich bin ganz gut in der Schule, muss leider dieses Abi in 12 Jahren mitmachen und bin jetzt mein erstes Jahr an der Oberstufe. Bis jetzt hab ich in allen Klausuren nichts schlechteres als 14, naja einmal 12,...

Probearbeiten als Zimmermädchen in einem 3 Sterne Hotel , was ziehe ich da an ? Antwort

Sternchen4u am 25.04.2013 um 22:11 Uhr
Hallo Mädels ,  ich bin zum Probearbeiten in einem 3 Sterne Hotel eingeladen und weiß nicht was ich anziehen soll . Ich habe mich dort als Zimmermädchen beworben .Natürlich möchte ich gepflegt...