HomepageForenKarriere-ForumSoll ich die Falschheit der ärztl. Atteste dem Vorgesetzten melden?

marewna9

am 15.06.2009 um 17:53 Uhr

Soll ich die Falschheit der ärztl. Atteste dem Vorgesetzten melden?

Hi Mädels!
Ich und meine Kolleginnen haben folgendes Problem.
Eine superdreiste Kollegin scheut sich auf der Arbeit immer wieder vor unangenehmen Aufgaben, Botenänge in die Stadt etc. weil sie angeblich immerzu Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen u.a. hat. Dadurch und dass Sie sich immer die leichten Arbeiten herausnimmt, haben die anderen umsomehr zu tun bzw. müssen immer die “Drecksarbeit” machen. Dass sie die meiste Zeit im Internet rumsurft, scheint den Chefs wohl auch zu entgehen.
Die Höhe ist aber, dass sie wohl mindestens so oft krank geschrieben ist, wie sie anwesend ist, wenn nicht häufiger.
Sie ist wohl gerade im Examensstress. Doch während die andere brav Urlaub oder unbezahlten Urlaub nehmen, lässt sie sich wohl einfach krank schreiben. und kassiet ganz normal ihr Gehalt. Durch ihr Fehlen, haben die anderen wiederum umso mehr Arbeit und das wird nicht mal honoriert.
Dass sie so oft gar nicht krank sein kann ist das eine. Ich habe sogar einen Beweis.
Vor einiger Zeit sollten sich die student. Mitarbeiter zu einem STammtisch treffen. Und am Tag, wo sie gerade bis zur nächsten Woche krank geschrieben war, erkundigte sie sich per Email bzw SMS, ob alle denn auch kommen. Sie würde auf uns in der Bar warten.
Sich mal Krankschreiben lassen obwohl man nicht krank ist, kann man ja in Notfallsituationen machen. Aber sie ist 40-50% der gesamten Zeit “krank”.
Dazu ist sie sehr überzeugt von sich, hat auch schon mal andere (wirklich nette) Kollegen unbegründet zur Sau gemacht, sprich zum Heulen gebracht. Eigentlich sind wir alle Kollegen gleicher Meinung über sie (keiner guten), aber keiner traut sich, die Täuschungen über die Krankheiten zu melden. Wollen ja keine Petzten sein.
Was würdet ihr machen?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von TurboMieze am 16.06.2009 um 14:40 Uhr

    schließt euch zusammen und verpetzt sie!ganz ehrlich,so kanns jawohl echt nich gehen!nimm keine rücksicht auf sie,tut sie ja auch nicht!genau so einen fall hatte ich mal als ich in einem nageldesignstudio gearbeitet habe.und wir haben sie erstmal darauf angesprochen,natürlich hat sie beteuert sie wäre wirklich schwer krank.daraufhin hat die chefin das geklärt,sie hats ihr natürlich nicht geglaubt weil sie wirklich soo lange gefehlt hat.naja und jetzt fehlt sie so gut wie garnicht mehr ^^

    0
  • von elmyrabella88 am 15.06.2009 um 21:06 Uhr

    alle mann gemeinschaftlich zur rede stellen und zwar in beisein des chfes. ich würde mir das nicht anschauen, wenn ich dadurch ständig der a**** wäre

    0
  • von dzug am 15.06.2009 um 19:14 Uhr

    warscheinlich würde sie dich auch in die scheisse reiten…tu es..nimm bloss keine rücksicht..

    0
  • von AstridPatricia am 15.06.2009 um 19:02 Uhr

    ach komm schon melde sie – die hat in deiner arbeitsstelle nix zu suchen und macht euch allen mit ihrer antimoral das leben schwer… was solls… sieh zu das du einen beweis krigst und dann stelle zuerst sie zur rede und dann sags dem chef! und regt euch alle auf einmal über sie auf, sonst hats keine wirkung!

    0
  • von ljubavi89 am 15.06.2009 um 18:36 Uhr

    du brauchst aber einen beweis.
    sowas gabs auch mal in meiner firma, der typ hat einen in der disko gesehen obwohl der krankgemeldet war, und hat ihn fotografiert. und mit dem bild isser dnn zum vorgesetzen, der diskogänger wurde gefeuert und musste sogar noch ne geldstrafe zahlen.
    und “die petze” hat dann ne ausbildung in dem betrib bekommen – vorher war er nur leiharbeiter.

    0
  • von ljubavi89 am 15.06.2009 um 18:07 Uhr

    wenn es euch so stört ab zum chef

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Die melden sich net...soll ich mich melden? Antwort

Sweethoney am 01.07.2010 um 15:40 Uhr
Hey Erdbeermädels Ich war vor 2 Wochen zum Vorstellungsgespräch bei einer Firma. Es lief alles gut, soweit ich es einschätzen kann warn sie angetan von mir = Nur …..jetzt ham sie sich seit dem 17.06. nicht mehr...

Soll ich es melden? Antwort

Directioner12 am 31.03.2016 um 20:03 Uhr
Ich arbeite in einem Nachhilfestudio. Seit über einem halben Jahr lerne ich dort mit einem 11-jährigen Mädchen. Ihre Eltern sind geschieden, zu ihrem Vater hat sie nicht viel Kontakt. Die Mutter hat einen neuen Mann...

Soll ich mich weiter krank melden? Antwort

Goodnightmoon86 am 26.02.2012 um 16:30 Uhr
Hey Mädels, ich mache im Moment ein Praktikum und bin schon seit letzter Woche Dienstag krank gemeldet. Ich bin auch tatsächlich krank, mache das also nicht zum Spaß.^^ Meine Erkältung wird nur einfach nicht...

Probleme mit der Kollegin - wie soll ich mich verhalten? Antwort

LaTraviata am 26.02.2009 um 09:55 Uhr
Liebe Erdbeermädels, ich brauche mal wieder Euren Rat zur Situation in meinem neuen Büro: Mein Chef, mit dem ich mich immer sehr, sehr gut verstanden habe, hat unser Büro vor zwei Jahren verlassen. Nun, nach...

Ich bin am verzweifeln, soll ich die Teilzeit-BOS abbrechen? (lang) Antwort

sunnymue am 18.09.2012 um 22:15 Uhr
Hallo, ich weiß wirklich nicht was ich tun soll... ich bin seit 1,5 Jahren mit der Ausbildung zur Industriekauffrau fertig. Das erste Jahr nach der Ausbildung war ich in der Buchhaltung und dort war es echt zum...